Frage von Naschkatze91, 14

Frühere Periode aufgrund der Ernährung?

Hallo ihr Lieben,

ich hab vor einer Woche meine Ernährung (inkl. regelmäßigen Sport) umgestellt, da ich in den vergangenen Jahren etwas zugenommen habe und mich einfach ändern möchte und gesünder Leben will. Ich nehme die Pille und kann daher so gut wie immer treffsicher sagen, wann ich meine Periode bekomme. Ich nehme die Pille auch ab und zu mal durch ( Einmal durch, Pause, Einmal durch, Pause). Am Sonntag hätte ich die letzte nehmen müssen, was widerum heißt, dass ich die eigentlich frühestens Mittwoch hätte bekommen müssen. Es fing jedoch schon gestern an mit stärkeren schmerzen, hörte aber wieder auf. Ok, dachte ich, muss so eine Zwischensache sein, aber heute fing es richtig an und ich bekomm teilweise richtige "Krämpfe". Es tut kurz richtig weh, dann ebbt das wieder ab.

Liegt das an der Umstellung der Ernährung oder an der Pille, sprich, kommt halt mal vor.

Ich hasse das. Im nächsten Leben will ich ein Mann sein :´D

LG

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Expertenantwort
von HelpfulMasked, Community-Experte für Frauen, Menstruation, Periode, ..., 7

Ich nehme die Pille und kann daher so gut wie immer treffsicher sagen, wann ich meine Periode bekomme

Nein.

Welchen Zyklus, welche Periode hast du denn unter Pilleneinnahme im Überblick?

Unter Pilleneinnahme gibt es schlichtweg keinen Zyklus. Dieser wird durch die Einnahme nur imitiert. Er ist weder natürlich noch mit dem normalen Zyklus vergleichbar.

Schon angefangen damit das du weder einen Eisprung noch (folglich) eine Periode hast. Nichts von beiden findet unter Pilleneinnahme statt. Dementsprechend ist hier auch kein Zyklus zu finden.

Du weißt weder wann dein Eisprung stattfindet noch kannst du die Anzeichen deines Körpers wie z.B. Ausfluss richtig deuten. Das wird erst wieder der Fall sein wenn du völlig hormonfrei verhütest oder gänzlich auf Verhütung verzichtest. Bis dahin bist du wie ein Roboter gesteuert durch die Pilleneinnahme.

Fazit: Das einzige was du "im Überblick" hast ist der Blister der Pille welchen du nach Schema A einnimmst. Das Einnahmeschema ist aber völlig flexibel und nicht gebunden. Ein echter Zyklus lässt sich aber nicht mal eben so flexibel umgestalten wie es einem gerade lieb ist.

Nocheinmal:

Die Blutung während der Pillenpause ist keine Periode. Die Abbruchblutung ist künstlich und hat mit der natürlichen Periode (durch den Eisprung erzeugt) rein gar nichts zu tun.

Das ist nicht möglich da die Pille (nicht aber die Minipille) den Eisprung ja ohnehin unterdrückt.

Die Blutung die während der Pillenpause eintritt (falls sie es tut) wird durch den Hormonentzug herbeigeführt. Nimmst du also die Pille durch bekommst du diese Blutung auch nicht.

Die Abbruchblutung kann also auch während einer Schwangerschaft einsetzen. Zumindest in den ersten paar Monaten. Sie kann zudem jederzeit Ausbleiben, früher oder später einsetzen, länger/kürzer auftreten usw... All das sagt rein gar nichts aus!

Blutungen außerhalb der Pillenpause sind Zwischen- bzw. Schmierblutungen. Dies sind Nebenwirkungen der Pille und können daher nie ausgeschlossen werden.

Ich konnte dir weiterhelfen!

Lg

HelpfulMasked

Kommentar von Naschkatze91 ,

Nein, konnte es mir nicht. Meine Frage war, ob das an der Ernährung liegt oder eben zu den Zwischenblutungen gehört, weil ich eben während der Einnahme noch angefangen habe zu bluten und ungewohnter Weise direkt am selben Abend wo ich die Pille nicht mehr genommen habe, starke schmerzen und Blutung bekommen habe.

Und dass es sich nicht um die normale Periode handelt weiß ich ebenfalls. Aber ich weiß, wann diese "Blutung" bei mir eintrifft, wenn ich die Pause mache. Sie kommt nämlich immer 2 Tage nach der letzten Pillen Einnahme. So war es jedenfalls bisher immer.

Gruß

Kommentar von HelpfulMasked ,

Wenn dir das nicht weiterhilft solltest du es wohl nocheinmal lesen. All deine Fragen wurden beantwortet. Die Ernährung hat mit der Pille nichts am Hut.

Die Frage nach den Zwischenblutungen wurde ebenfalls geklärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community