Frage von tanjii1, 45

Früher zum Frauenarzt?

Hallo
Ich hab eine Frage
Wenn ein Verdacht auf Schwangerschaft besteht und man das Kind abtreiben möchte (wenn man schwanger ist)
Bekommt man einen früheren frauenarzttermin da es ja ziemlich knapp wird wenn man abtreibt

Antwort
von FuHuFu, 21

Leider ist es so, dass die Tests mit positiven Ergebnissen recht zuverlässig sind. Wenn der Test anzeigt, dass Du schwanger bist, dann bist Du es höchstwahrscheinlich auch. Nur wenn der Test angezeigt hätte, dass Du nicht schwanger bist, dann wäre das Ergebnis zu so einem frühen Zeitpunkt nicht sehr zuverlässig gewesen. Also kannst Du ziemlich sicher davon ausgehen, dass Du schwanger bist. 

Du solltest parallel vorgehen. Termin beim Frauenarzt machen und Dich gleichzeitig nach Beratungsstellen (z.B. pro Familia, Paritätischer Wohlfahrsverband) bei Dir in der Region umsehen und schon mal einen Termin machen (Du kannst ihn ja immer noch absagen, falls Du wider Erwarten nicht schwanger sein solltest. )

Du brauchst den Schein, dass Du bei der Beratung warst, wenn Du straffrei einen Abbruch durchführen lassen möchtest.

Wenn Du zum Frauenarzt gehst, lass Dich auch gleich über die Methoden beraten (Ausschabung oder Abtreibungspille) - vielleicht machst Du Dich auch vorher schon mal im Internet schlau. Und lass Dir gleich Addressen von Ärzten geben, die den Eingriff dann durchführen können.

Du musst Dich auch um die Finanzierung kümmern, die Abtreibung wird nämlich nur von der Krankenkasse bezahlt, wenn eine kriminologische Indikation (schwanger nach Vergewaltigung) oder eine medizinische Indikation (Leben der Mutter bei Fortsetzung der Schwangerschaft gefährdet) vorliegt. Wenn Du wenig verdienst, kannst Du auch bei der Krankenkasse einen Antrag auf volle Kostenübernahme stellen. Das sagen die Dir aber bei der Beratungsstelle, was Du da brauchst.

Wenn Du den Beratungsschein und die Überweisung von Deinem Frauenarzt hast, kannst Du einen Termin ausmachen. 

Eine Ausschabung kann ambulant unter Narkose durchgeführt werden. Du gehst in der Früh hin, der Eingriff wird durchgeführt, Du bleibst noch einige Stunden dort. Du bekommst dort ein Bett und kannst mittags schon wieder gehen. Musst halt schauen, dass Dein Freund Dich abholt. Die Ärzte lassen Dich nach einer Narkose nur ungern alleine nach Hause gehen.

Bei einer Abtreibungspille bedarf es keiner Operation mit Narkose. Aber es sind 4 bis 5 Termine beim Frauenarzt notwendig. Erst bekommst Du die Abtreibungspille. Die bewirkt, dass der Embryo aus der Gebärmutter herausgelöst wird und innerhalb von 36 bis 48 Stunden stirbt. Danach erhältst Du ein weiteres Medikament, welches den Muttermund erweicht, Wehen auslöst und so zur Ausstoßung des toten Embryos und des restlichen Schwangerschaftsgewebes aus der Gebärmutter führt.

Soviel mal vorab, und ich wünsch Dir eine gute Entscheidung und Alles Gute

Antwort
von armeskaenguru, 23

Hallo

Es ist gut, wenn Du einen Frauenarzttermin vereinbarst. Solltest Du keinen sofort erhalten, kannst Du die Schwangerschaft auch auf einer Frauenabteilung eines Spitals bestätigen lassen.

Für eine Vereinbarung eines Beratungstermins (z. B. bei Pro Familia) ist das aber nicht zwingend. Eine Abtreibung ist mit einer Bedenkfrist von 3 Tagen danach möglich. Eine Abtreibung ist bis zur 14. Woche möglich (nach letzter Mens, 12. Wochen nach Befruchtung).

Ich wünsche Dir alles Gute.

Freundlichen Gruss

tm

Antwort
von Evita88, 9

Für Schwangere halten Frauenärzte bzw. deren med. Fachangestellte in der Regel ein paar Termine frei.

Denn manche Schwangere brauchen früh eine Bestätigung ihrer Schwangerschaft und daraufhin auch ein Beschäftigungsverbot, weil ihre Arbeit für das Ungeborene gefährlich sein kann (z.B. Laborantinnen, Krankenschwestern, Erzieherinnen). Andere brauchen die Bestätigung wiederum für eine Beratung, die vor einem straffreien Abbruch erfolgen muss.

Von daher solltest du, wenn du einen positiven Test gemacht hast, schnell einen Termin zur Bestätigung erhalten. 

In der Regel wird ja zunächst einmal Blut abgenommen, dafür brauchst du nicht mal einen Termin, das machen die Arzthelferinnen schnell mal zwischendurch. Die Probe wird dann ins Labor geschickt und das Ergebnis kannst du telefonisch erfragen. Anschließend kannst du dann einen Termin zur Untersuchung beim Arzt vereinbaren.

Außerdem können Notfälle jederzeit auch ohne Termin in die Praxis kommen, man muss dann eben Zeit mitbringen. Falls dein Frauenarzt dir also keinen früheren Termin anbieten kann, gehst du als Notfall hin.

Ruf aber erst mal an und lass dir Blut abnehmen, der Rest regelt sich dann schon.

Alles Gute!

Antwort
von MaraMiez, 13

Du gehst da hin, sagst, dass du den Verdacht hast, schwanger zu sein, weil du zu Hause positiv getestet hast und dann wartest du, bis du dran kommst, man muss nur Zeit mit bringen. Für sowas vergibt mein Frauenarzt nicht mal Termine (Zitat: "Kommse vorbei, wenns Ihnen passt. Wir haben von dann bis dann offen.").

Ich würd bei sowas auch gar nicht auf die Idee kommen, einen Termin zu machen, sondern einfach hin gehen. Das ist ja nicht nru wichtig, dass das schnell geklärt wird, wenn man abtreiben will, sondern auch wenn man es behalten möchte. Da muss man ja auch sicher gehen, dass so weit alles okay ist.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Das macht aber nicht jeder Gynäkologe so, es gibt durchaus Praxen die nur Termine vergeben und eine Schwangerschaft nicht als Notfall behandeln.

Antwort
von DieKatzeMitHut, 8

Im Normalfall versuchen Gynäkolgen beim Verdacht einer Schwangerschaft schnellstmöglich einen Termin zu vergeben - manchmal geht es aber nunmal einfach nicht früher.

In so einem Fall muss man dann eben kurzfristig den Arzt wechseln und in einer anderen Praxis einen früheren Termin wahrnehmen.

Kommentar von Erdentochter ,

Na, nicht jeder will den Arzt wechseln, vor allem bei sowas! Ich bin selber Schwanger und ich und mein Mann wollen auch die ganze zeit von einem Arzt unseres Vertrauens betreut werden.

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Gut, in dem Fall, dass der eigentliche Arzt keine Termine frei hat, hat man zwei Möglichkeiten:
Entweder man schmollt, sagt laut "Ich will das aber nicht!" und bekommt das Kind dann einfach; naja, oder man wechselt den Arzt.

Antwort
von DundF, 7

Dies dürfte im Normalfall kein Problem sein. Jedoch, Du scheinst die Abtreibung so schnell wie irgend möglich hinter Dich bringen zu wollen. Nicht die Schnelligkeit einer Entscheidung und wie schnell man sie durchgeführt hat ist um Nachhinein entscheidend, sondern dass man eine Entscheidung gefunden hat, die zu einem paßt. Von daher durchdenke zunächst alles, was durchdacht sein  muß.

Antwort
von amy2107, 11

Da würde ich garkrinen Termin vereinbaren, einfach hingehen. Je nach dem, wieviel los ist, musst du wahrscheinlich etwas warten aber das dürfte ja kein problem sein. Aber falls du doch vorher anrufst und denen sagst, was Sache ist, glaub ich kaum, dass sie dir erst in 3 Monaten nen Termin anbieten. Das ist denen ja auch klar, dass sowas dringend ist und du bust bestimmt auch nicht die erste inder Situation!

Antwort
von LotteMotte50, 12

ja, ich denke schon du musst es nur am Telefon sagen um was es geht also warum du einen Termin brauchst 

Antwort
von Goodnight, 12

Ja da bekommt man schnelle Termine.

Antwort
von Wonnepoppen, 7

Erst mal müßte sich der Verdacht bestätigen, bevor du überhaupt in diese Richtung  denkst!

Kommentar von tanjii1 ,

Es wurde ein Frühtest gemacht und der war positiv. Mir ist auch manchmal übel gewesen

Kommentar von Wonnepoppen ,

Dann ruf beim FA an frag nach einem Termin!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community