Frage von warumwieso3, 61

Früher 1-Schüler, jetzt schlechter als der Durchschnitt, was tun?

Früher war ich der Beste (immer alles 1) und jetzt im Mittelfeld mit 3 und 4. Ich kann so nicht leben, ohne alles 1 bin ich ein NICHTS. Ich lerne, lerne, lerne ... und im Endeffekt sind andere wieder besser.

Was soll ich nur tun? Mehr als lernen kann ich nicht. Ich bin so am Ende und bin ein nichtsnutziger Mensch :(

Bitte helft mir

Antwort
von Sophilinchen, 44

Ohne Einsen bist du ein Nichts? Du hast irgendwas gaaanz falsch verstanden...das sind nur Noten! Auch ein sehr kluger Mensch kann ich der Schule nur 5en schreiben.Höhr mal bitte mit Schubladendenken auf,das tut niemandem gut.Wenn du immer Dreien schreibst,ist es doch ok.Gib dir halt Mühe,mach so gut du kannst. Mal eine Vier schreiben macht dich doch nicht schlecht! Zur Not bleiben dir noch Nachhilfe oder Schulewechseln.Bist du auf dem Gymnasium? Da rutschen viele von eins auf drei.

Antwort
von wisssensdurst, 33

Bei mir war es der Druck, immer 1er zu haben.. dann hab ichs nichtmehr geschafft... Versuch irgendwie, dich zu entspannen...

Ich mein, auch ohne 1 bist du immer noch gleich schlau und nett und alles - Das schaffst du!

Kommentar von warumwieso3 ,

Danke für die aufmunternden Worte. :)

Antwort
von androhecker, 61

Du musst effektiv lernen und im Unterricht aufpassen, durch dauerlernen erreicht man nichts

Kommentar von warumwieso3 ,

Das mache ich selbstverständlich, bringt aber keinen Erfolg. 

Kommentar von theycallmejeff ,

Vielleicht lernst du nicht effektiv. Was die beste Methode für dich ist musst du wissen. Ich erstell mir meist Schaubilder auf Plakaten oder so.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten