Frage von XOmalaXO, 108

Warum ist die Frontscheibe nach Kratzen immer noch gefroren?

Hallo Leute! Ich fahre einen Renault Twingo Baujahr 2000. Da ja jetzt die Temperaturen wieder sinken muss man die Scheibe freikratzen. Soweit ja kein Problem. Und jetzt zu der wirklich seltsamen Beobachtung die ich bei meiner Scheibe gemacht habe: wenn ich die Scheibe freikratze, dann sie sie von außen schön frei aus. Man kann reinschauen alles bestens. Dann setz ich mich rein: BOOM. Ich seh GAR NICHTS. Also ich habe so ein Schwämmchen im Auto und wisch die Scheibe von innen auch immer nochmal ab, ob es da beschlagen sein könnte oder so. Aber es liegt denke ich an der Scheibe außen. Da ist wie nochmal eine seltsame Schicht wo man einfach gar nichts mehr sieht, von außen sieht man jedoch nichts. Vorallem wenn durch andere Autos bzw. Straßenlaternen Licht reinfällt, ist die Scheibe so milchig, dass ich echt nichts mehr sehe. Meine Lüftung ist jetzt auch nicht so der Hammer, da dauert es wirklich 10 min bis man halbwegs was sieht (BEIM FAHREN wohlgemerkt) und ja ich weiß, dass das gefährlich ist und auch ja strafbar, aber was soll ich machen ich kann mein Auto auch nicht im Stand warmlaufen lassen, was auch verboten ist. Dachte zuerst, es liegt vielleicht am Scheibenenteiser, den ich hin und wieder verwende (von Liqui Moly), habe dann heute normal gekratzt, aber hat auch keinen Unterschied gemacht. Weiß jemand vielleicht was diese Schicht ist oder hatte das jemand schonmal und hat ne Lösung? Ich denke, so Pappkarton oder Autogarage (Die Plane) ist ne Möglichkeit die Folge zu beheben, aber mir macht Kratzen ja nichts, aber die Tatsache, dass nach dem Kratzen die Scheibe immernoch so "gefroren" ist, dass man nichts sieht, ist ja nicht der "Idealfall" wie es sein sollte. Könnte es vielleicht auch an meinem Scheibenwischwasser liegen?

Hoffe auf schnelle Antworten! Danke schonmal im Voraus!

Antwort
von Interesierter, 61

Die Scheibe hat immer noch Minusgrade. Das heisst, selbst die geringste Menge Wasserdampf schlägt sich sofort nieder.

Die Scheibe sollte im Winter von innen möglichst sauber sein, dann beschlägt sie nicht so schnell.

Von aussen lege ich, wenn ich draussen parke, immer so eine silberne Auflage drauf und klemme sie an den Türen fest. Damit erübrigt sich das Kratzen der Frontscheibe und du musst nur noch die Seiten- und Heckscheiben kratzen.

Übrigens: Mit Entfroster-Spray die gekratzte Scheibe einnebeln, wirkt Wunder.

Antwort
von MrZurkon, 71

Wenn die Scheibe milchig ist ,dann kann es auch von der Innenseite sein. Der Schwamm macht die Scheibe nicht sauber sondern verschmiert den Dreck. Du solltest die Scheibe von innen und aussen mehrmals mit Glasreiniger richtig säubern. Danach kannst du auch wieder etwas sehen.

Ich habe meine Scheiben mit Nano-Versiegelt.Ich brauche nicht mehr kratzen,weil sie nicht gefrieren. Wäre auch eine Option

Kommentar von XOmalaXO ,

Das Problem ist, dass ich das schon versucht habe, allerdings entstehen da eher Schlieren, wodurch ich dann noch weniger sehe wenn die Scheibe nur beschlagen und nicht zugefroren ist :/

Auch ist merke ich, dass das Problem auf jeden Fall auf der Außenseite der Scheibe ist, also da wie so ne dünne, milchige Schicht ist, die man von außen wie gesagt aber nicht sehen oder spüren kann also richtig seltsam.

Kommentar von MrZurkon ,

Es ist immer besser die scheibe zu putzen wenn es trocken ist. Nehm dafür guten Glasreiniger und gehe auch mehrmals drüber.Manche Schmierfilme sind so hartnäckig ,dass man sie mit einmal putzen nicht abbekommt. Putz ruhig 3-4 mal rüber und nehm immer einen neuen Lappen. Vieles liegt wirklich an der Sauberkeit der Scheibe. Im Sommer ist es ganz häufig, dass durch benutzung der Klimaanlage sich ein milchiger Film über die Innenseiten der Scheiben legt. Diesen bekommt man leider auch nicht mit einmaligen putzen weg.

Antwort
von BlackVortex, 60

Da gibt es doch heute viele Optionen. Angefangen mit diesen silbernen Foliendingern, die man von Tür zu Tür über die Scheibe spannt.

Dann gibt es noch Chemie, die die Scheiben entfriert und nicht mehr nachgefrieren lässt oder eine von diesen Standheizungen (was dann aber wohl die teuerste Alternative wäre).

Antwort
von wiedermalich, 60

>dass das gefährlich ist und auch ja strafbar, aber was soll ich machen ich kann mein Auto auch nicht im Stand warmlaufen lassen, was auch verboten ist.

beides ist verboten, da hast du recht.

aber was denkst du ist sinnvoller? ein bisschen abgase in die luft blasen und dann sicher fahren, oder frontal mit 100 km/h ein zusammenstoß mit einem anderen fahrzeug, was du übersehen hast, weil die scheibe ´nicht frei war?

Kommentar von XOmalaXO ,

Diese Frage kann ich mir schon selbst stellen. Das Problem ist ja die Ursache woher das kommt und nicht wie ich mich verhalte. Warm laufen lassen ist auch nicht die Lösung zumal ich keine Lust habe noch mehr für meinen Tankverbrauch zu bezahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten