Frage von KuRuLein, 38

Frontline bei Katze falsch angewendet.. was tun?

Hallo zusammen. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Bei mir daheim haben wir vor ein paar Tagen Flöhe plus eier entdeckt. Ich hatte meine Schwester gebeten ihr Frontline zu geben.. sie weiß eigtl wie es geht... hat es aber trotzdem falsch gemacht. Sie gab es meiner katze ins fell und nicht auf die haut. Am Mi haben wir es ihr gegeben.. ich finde heute aber immernoch kleine eier auf ihren schlafplätzen und neue bisse bei mir auf dem körper. Jetzt frage ich mich ob ich der katze frontline nochmal geben darf oder ob ich besser warten soll. Vorteil zwar... die eier werden kleiner... wenn ich auf ihre haut schaue finde ich nicht viel. Gestern hatte ich etwas entdeckt aber ich glaube der war tod der floh. Ich bin mir jedoch immernoch unsicher. Und ja ich habe bereits meine wohnung ausgeräuchert und bin fleißig am wäsche bei mind 60 grad am waschen. Kann mir jemand helfen? Vielen dank schonmal im vorraus :)

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihre Katze. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Antwort
von Luzie9, 18

Frontline wirkt nicht gegen Flöhe in der Wohnung!

Der Wirkstoff geht über die Haut ins Blut über und sorgt dafür, dass dieses für Parasiten ungenießbar wird. Das heißt, auf der Katze können keine Flöhe mehr etwas werden. Zumindest nach einigen Stunden oder Tagen und für die nächsten 4-6 Wochen.

Allerdings leben sowieso über 90 Prozent der Flohpopulation in der Umgebung. In Teppichen, Betten, Vorhängen, Kissen, Polstern, Kleidern, Ecken und Ritzen. Im Eier- und Larvenstadium sind sie exterm widerstandsfähig und können Monate ohne Nahrung auskommen.

Was du tun musst:

Textilien möglichst bei 60 Grad waschen. Was man nicht waschen kann, entweder ein paar Tage einfrieren (-7 Grad). Oder (z.B. Teppiche) mit Umgebungsspray behandeln. Außerdem putzen, putzen, putzen. Erst nach 1-2 Monaten kannst du halbwegs sicher sein, dass es ausgestanden ist.

Frontline auf keinen Fall überdosieren, das hilft nicht und schadet deiner Katze. Sieh auf der Packungsbeilage nach, in welchen Abständen man die Behandlung wiederholen muss, und halte dich daran.

Katzenflöhe beißen auch Menschen, aber sie können davon nicht lange leben und sich nicht vermehren.

Kommentar von KuRuLein ,

Wie ich in meiner frage bereits sagte habe ich die wohnung ausgeräuchert mit speziellem mittel. Es sind alle vorsichtsmaßnahmen getroffen und auch über flöhe weiß ich bescheid.

Laut frontline wird einem geraten es alle 4 wochen zu nutzen da es keine studie darüber gibt wenn man es früher nimmt. Das weiß ich auch. Aber es ging darum da es nicht direkt auf die haut aufgetragen wurde sondern fälschlicherweise ins fell. Steht auch auf der hp von frontline... das es da nicht richtig wirkt. Darum die frage... aber vielen dank für deinen ausführlichen bericht

Kommentar von Luzie9 ,

Wen der Wirkstoff im Fell (besonders direkt am Ansatz) ist, geht er natürlich auch auf die Haut über! Kaum jemand schafft es, das Zeug ohne Fellkontakt direkt auf die Haut zu applizieren, ein Teil landet immer im Fell - und es wirkt trotzdem.

Expertenantwort
von Negreira, Community-Experte für Katze, 8

Hast Du die Wohnung mit einem Fogger ausgeräuchert und das in ausreichender Menge und genau nach Anweisung? Auch mit dieser Methode, wie mit allen anderen auch, erwischt man nur immer die erwachsenen (adulten) Flöhe.

In 3-4 Wochen muß die Prozedur wiederholt werden, um auch die Nachkommen und Eier komplett zu vernichten. Die Katze darfst Du jetzt erst einmal nicht behandeln, aber das haben die die anderen ja schon erklärt.

Kommentar von KuRuLein ,

Ja genau. ich habe bei fressnapf gekauft. eine dose ist für 70 qm und da unsere wohnung ca soviel hat hab ich gleich 2 gekauft und beide gestartet. auf der dose steht aber drauf das es 6 monate hilft. ubd ich hab auch dort nachgefragt. mir wurde gesagt das das reichen wird.

Kommentar von Negreira ,

Um es noch einmal direkt zu sagen: Alles, was man draußen im freien Handel kaufen kann, ist Sch.... Einzig das ARDAP-Spray ist noch einigermaßen empfehlenswert, ich kenne aber von der Firma nicht die Fogger. Ansonsten Bolfo u. a. ist großer Mist. Auch die 70 qm halte ich für einen Witz. Deshalb würde ich das nur beim Tierarzt kaufen. Das mag zwar am Anfang etwas teurer sein, rentiert sich aber.

Normalerweise reicht so ein Fogger für 30-35 qm. Er muß frei im Raum, am besten auf dem obersten Tritt einer Leiter oder einem leeren Tisch aufgestellt werden, nicht in Türdurchgängen oder neben/hinter Schränken. Fenster schließen, alle Tiere aus der Wohnung bringen. Alle offenen Lebensmittel in den Kühlschrank, Futter wegwerden oder ebenfalls in den KS. Betten aufschlagen, Kleiderschränke öffnen, alle Zimmertüren offen lassen, einzig die Küchenschränke können geschlossen bleiben. Dann werden die Fogger angestellt und die Wohnung für etwa 3 Stunden verlassen. Anschließend gut lüften.

Wie schon gesagt, ist eine Wiederholung der Prozedur das Wichtigste, um die Flohpopulation in den Griff zu bekommen. Wenn Du Dir vorstellst, daß nur etwa 5 % aller Flöhe auf dem Tier sitzen, der Rest sich aber in Deiner Wohnung verteilt, kannst Du Dir vorstellen, wie viele Flöhe noch da sind. In den Staubsaugerbeutel kannst Du, wenn Du magst, kleine Stücke eines zerschnitttenen Flohhalsbandes tun, damit auch da keiner überlebt. Bitte keine Flohhalsbänder für die Tiere verwenden.

Glaub mir, alles andere ist Augenwischerei.

Antwort
von Narva, 22

Nein Du darfst Frontline nicht so kurz hintereinander anwenden damit könntest Du deiner Katze schaden! Frontline wirkt ja auch nicht sofort man kann bis zu 48h durchaus noch Flöhe finden. Warte ab und wenn nach 1 Woche nnoch keine Besserung in Sicht ist besprich das weitere Vorgehen mit deinem Tierarzt. Überdosierung kann zu irreparablen Organschäden der Katze führen.

Kommentar von KuRuLein ,

Ja das dachte ich mir schon. nur ich bin mir eben nicht sicher da es ja nur im fell war und vllt nur wenig auf die haut ist.

Aber danke :)

Kommentar von Narva ,

und genau das liegt ja auch das Problem Du weisst nicht wie viel davon über die Haut aufgenommen wurde....  versuche es doch mit der Uraltmethode des Flohkamms (eine Schüssel mit heissem Wasser parat stehen haben in dem Du die abgelesenen Flöhe ertränkst)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community