Frage von TimmotheusMaxim, 100

Frontblitzer am Kfz "vorbereiten"?

Undzwar fände ich es ganz nett, für Autotreffen etc., die sich auf jedem Fall immer auf Privatgrundstücken befinden, LED Frontblitzer in weiß im Grill zu haben.

Die meisten Modelle sind ja so konstruiert, dass die Leuchteinheiten von den Kabeln trennbar sind. Deshalb wäre meine Idee, die Kabel und Anschlüsse hierfür zu legen und die Leuchteinheiten selbst aber nur bei Gebrauch auf den o.g. Privatgrundstücken anzuschließen und in Betrieb zu nehmen.

Die entscheidende Frage ist hier, ob das nun erlaubt ist? Müsste es ja eigentlich schon, da diese dann, insofern ich sie nicht dauerhaft im Kfz mitführe, nicht ohne weiteres in Betrieb genommen werden können. Und wegen verlegten Kabeln kann ja wohl kaum jemand meckern, oder?

Würde mich über qualifizierte Antworten freuen, super wären Bezüge auf die Gesetze!

Antwort
von Parhalia, 57

Dafür bräuchte es dann sogar noch nicht einmal den Blick ins Gesetzbuch der StVO / StVZO.

Was Du an Halterungen und Verkabelungen im Motorraum vorbereitest, das ist durch die Karosse selbst schon verletzungshemmend abgeschirmt. ( also steigert nicht das Verletzungs- / und Gefährdungsrisiko für Personen im Falle eines Unfalls )

Bei "offenen" Haltevorrichtungen an der Bodengruppe müsstest Du hier allerdings aufpassen. ( Unterboden-Leuchteffekte )

Aber grundlegend für Deine ( hinterfragten ) adaptiven Lichteffekte sehe ich zur Verwendung auf Privatgrund keine rechtlich relevanten Bedenken, wenn Du sie nur dann einbaust und somit in Betriebsbereitschaft versetzt, wenn Du die Lichteffekte auch wirklich in die Halterungen einsetzt und anschliesst ; ansonsten im öffentlichen Verkehrsraum stets aber nur ausgebaut als Modul mit Dir führst.

Die Sorgfalt der klaren Verwendungstrennung obliegt dabei aber ohne Zweifel Dir. ( also nicht den Ausbau vergessen, wenn Du Dich zurück in öffentlichen Verkehrsraum begibst )

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 43

Solange du die Frontblitzer im öffentlichen Strassenverkehr abmontiert, also entfernst (und nicht nur das Kabel rausziehst), ist dein Vorhaben erlaubt.

Das Kabel selbst ungenutzt liegen zu haben ist erlaubt.

Antwort
von belem3, 54

Also in der Praxis, kannst du sowas zwar verbauen, musst aber sicherstellen, dass du die Dinger nicht während der Fahrt einschalten kannst.

Du könntest einen Schalter in den Kofferraum legen, so hat man das mit den Unterbodenleuchten immer gemacht und es gab keine Probleme.

In dem Fall sind das dann keine Leuchten mehr, sondern nutzloses Plastik und du kommst damit durch - Solche Anbauten unterliegen dann aber wahrscheinlich wieder irgendwelchen anderen Bestimmungen, von denen ich allerdings nichts weiß.

Gesetzlich sieht das mit Leuchten so aus:
http://www.gesetze-im-internet.de/stvzo_2012/__52.html

Kommentar von ronnyarmin ,

Also in der Praxis, kannst du sowas zwar verbauen, musst aber
sicherstellen, dass du die Dinger nicht während der Fahrt einschalten
kannst.

Nein. In dem von dir gezeigten Gesetzestext sind diese Leuchten nicht aufgeführt. Folglich dürfen sie nicht vorhanden sein.

Expertenantwort
von TransalpTom, Community-Experte für Auto, 31

ECE R48 Punkt 5.2.2.

"Mit Ausnahme von Rückstrahlern, gilt eine Leuchte,
auch wenn sie ein Genehmigungszeichen trägt, als nicht vorhanden, wenn
man sie nicht durch einfaches Einsetzen einer Glühlampe in Betrieb
nehmen kann."

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community