Frage von Matthes500, 17

Frohlockt Euer Herz beim lieblichen Ton des Weckers am Montagmorgen um 6:00 Uhr?

und ruft ihr dann " Der Nacht vorüber der dunklen Banden - jetzt heißt es frisch und fröhlich aufgestanden" !

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TorDerSchatten, 17

Mein erster Gedanke ist ein Dankgebet an Gott, daß ich gesund aus dem Bett aufstehen kann.

Dann ist mein Geist düster umwölkt und ich krame in der Küche umher und suche mir Beschäftigung, damit ich wach werde. Dazu immer ein Pfefferminztee, der rettet mein Leben.

Nach ca. 60 Minuten körperlich auf den Beinen wird dann mein Geist auch langsam wach und schließt zu dem seelenlos einher wandelnden Leib auf.

Ganz wichtig: bitte NICHT ansprechen, bevor dieser Zustand erreicht ist!

Antwort
von Peter42, 13

mein Wecker klingelt um kurz vor 5:00 (und nicht nur Montags), aber der Rest läuft etwa vergleichbar ab.

Antwort
von violatedsoul, 7

Manchmal hast du auch zuviel Langeweile, oder?

Da ich oft schon weit vor dem Weckerklingeln munter bin, bin ich eher gerädert. Und dann ist mein Spruch "Guten Morgen, liebe Sorgen, seid ihr auch wieder alle da........"

Antwort
von steffenOREO, 17

Montagsmorgens um 06.00 Uhr sitze ich bereits an meinem Schreibtisch und habe den 5. Kaffee intus.

Antwort
von Janessa555, 15

Ganz bestimmt.

Antwort
von Wiggum34, 17

Was rauchst du? Davon hätte ich gerne was ab.

Kommentar von Matthes500 ,

Mein Arzt hat mir Glückspillen verschrieben - alles ist so schön ! Gerade brennt die Nachbarwohnung, aber naja in der Ruhe liegt die Kraft - die Kraft schafft für neuen Saft 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten