Frittieren ohne Fett oder Öl möglich?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ohne ist nicht frittiert und das merkst immer am geschmack

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Liebe/r technikou78,

nein, "frittieren" bedeutet ja in der Küchensprache garen in Fett.

Auch die Backofenpommes sind vorfrittiert und haben einen dünnen Fettfilm, der das Backen im Backofen möglich macht, ohne dass sie komplett austrocknen. Und dass sie ein gaanz klein wenig knusprig werden.

Natürlich ist das im Vergleich überhaupt nicht das selbe und nicht mit Frittieren in schwimmendem Fett vergleichbar, das  hast du ja selbst schon gemerkt! Ich fürchte, nur durch Frittieren bekommst du echte, knusprige, saftige Pommes...

Ich habe da aber noch eine Idee. Und zwar mache ich aus Kalorien - Spargründen meine Fischstäbchen immer im Backofen, damit sie nicht so viel Fett ziehen wie in der Pfanne. Natürlich werden die so im Backofen auch furztrocken, und die Panade nicht wirklich knackig. Jetzt bepinsele ich meine Fischstäbchen auf dem Backblech noch zusätzlich mit einem Backpinsel mit etwas Öl ein, obwohl auch sie schon vorfrittiert sind und einen Fettfilm haben. Das Ergebnis ist, dass ich auf jedes Fischstäbchen vielleicht 2g Öl auftrage, es aber denoch saftiger und knuspriger wird! Du kannst ja mal ausprobieren, ob dieser Kniff auch mit deinen Backofenpommes funktioniert...

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google mal nach "Heißluftfriteuse".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ansonsten ist die Definition von frittieren ''in Fett baden''

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phacidiaceae
19.05.2016, 11:42

Irgendwie ja schon, aber nicht zwingend ... Heißluftfriteusen, wie diese hier http://www.friteuse-test.net/produkt/klarstein-vitair/ arbeiten halt ganz anders.

Baden ist da ein etwas übertriebener Begriff dann. Auch wenn es bei "normalen" Friteusen schon so ist, hier ist es dann auf alle Fälle kein baden mehr in Fett.
Haben selber eine größere Rotofriteuse daheim und die funktioniert super mit echt wenig Fett.

Noch weniger hat nur Backen, wobei da einige ja auch das Blech mit Fett beschmieren und dann hat es schon wieder mehr, als wenn man nur ein paar ml Öl für eine Heißluftfriteuse braucht. Nicht umsonst werden die Dinger immer beliebter.

0
Es gibt da ja schon einen Unterschied in Bezug auf die Knackigkeit. 

Es schmeckt halt nur das Original.

Man kann schon solche Friteusen ohne Öl kaufen aber an "echte" Pommes kommt das auch nicht heran.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hi,
klar ist es nicht dasselbe, es fehlt die knackigkeit..

es soll ja lt. werbung ein verfahren geben, wonach man mit heißluft 'frittieren' kann/können soll. frag mich nicht, wie das gehen soll.. es gibt bei den TV-shops sogar besondere öfen dafür.

allerdings frag ich mich, wie die dieses spezielle krosse hinkriegen wollen, die kruste also. 

es sieht also fast so aus, als würden wir ohne fett/öl keine kruste hinbekommen, denn irgendwie muß die oberfläche der fritten ja geschlossen werden..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt dafür fettfreie Friteusen (100-250 €), was die taugen, kann ich dir leider nicht sagen.

PS: die frittieren mit einer Mischung aus Heißluft und Grill...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vom Sprachgebrauch her ist frittieren mit viel Fett/Öl verbunden. Deshalb: Nein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein  Frittieren  ohne  Fett  oder  Öl  geht nicht. Frittieren  ist  grob  gesagt  ein  Ausbacken von Pommes,  Schnitzeln oder  sonstigem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frittieren bedeutet, in Fett backen,

also ist Frittieren ohne Fett ebenso wenig möglich kochen ohne Flüssigkeit.

Wenn dir Werbung das Gegenteil weismachen will, glaub es nicht, dann ist das Fett bereits im Essen drin und tritt bei Erwärmen aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung