Frage von lilThorben, 44

Friteuse für studentische Anforderungen?

Bei Hunger hat sich bei mir der Wunsch aufgetan zu frittieren. Eine Standard Fett-Friteuse kommt nicht in Frage wegen Reinigung (ich bin faul).

Folglich die Frage: Gute und klein/kompakte Heissluft-Fiteuse (ca 150€ auf Amazon) oder lieber ordentliche Industrie Doppelfriteuse zum Mieten vom Partyservice (Reinigung ist inkl. für ca 70€)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DerBeste07, 24

Nein nein , Kauf dir keine Friteuse, erstens macht die dick und die ist auch gefährlich und Pommer sind wegen dem fett  auch gesundheitsschädlich!

Kommentar von lilThorben ,

Bei einer Heissluft-Friteuse wird aber nicht so viel Fett an die Pommes gedrückt... + ich habe glücklicherweise keine Probleme mit dem Dickwerden (Gene sei Dank!)

Kommentar von DerBeste07 ,

Ok, ich schon ;)

Kommentar von DerBeste07 ,

Ok danke !

Antwort
von DieKatzeMitHut, 24

Was willst du denn frittieren? Oder auch - wie oft? Wenn du schon über Mietfritteusen nachdenkst, klingt das eher nach einer einmaligen Sache.

Und dann würde ich sagen: Frittieren kann man auch in einem Topf.

Kommentar von lilThorben ,

Problem beim Topf ist aber auch, dass dabei eine Sauerei entsteht. Das Ziel ist sich die Hände nicht schmutzig zu machen ;) 

Kommentar von DieKatzeMitHut ,

Sauerei? Vielleicht machst du was falsch *g

Kommentar von lilThorben ,

bin kein Meister : - )

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community