Fristlose kündigungbei bei arbeitsverweigerung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Arbeitsverweigerung ist ein Kündigungsgrund.
Das kenne ich aus meinem Bekanntenkreis, war auch so ein Fall.
"Zu schwer" ist jetzt etwas leicht gesagt.
Ist mir was zu schwer zum heben hole ich mir hilfe.
Ist die Arbeit nichts für mich, suche ich was anderes.
Aber einfach gehen weil es "zu schwer" ist - das Leben ist kein Ponnyhof. So doof es auch klingt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

was heist zu schwer.

er besaß nicht die fähigkeit die arbeit auszuführen, oder war er körperlich dazu nicht in der lage so das seine gesundheit gefährdet war?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, siehst du.

Du kannst eine Arbeit ablehnen wenn sie deine Gesungheit gefährdet, oder die anderer.

Oder wenn sie gegen ein Gesetz verstößt, sonst wird es schwer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ein Chef hat erst 2-3mahnungen auszuhändigen.. Nach nicht einhalten oder berücksichtigen der Mahnung kann er gekündigt oder ein aufhebungsvertrag unterschrieben werden da Person x die Mahnung gen in Kenntnis zu nehmen hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KleineFee887
18.06.2016, 10:56

Bist du sicher den die Person x hatt eine arbeitsverweigerung gemacht da kann er doch auch nach einer mahnung fristlose kündigt werden.

1
Kommentar von Tastaturid
18.06.2016, 11:09

Jetzt stellt sich die Frage ob er sich für die Zeit krank gemeldet hat? Laut Gesetz dürfen Arbeitnehmer drei Tage lang krank zu Hause sein, ohne dass sie ihrem Chef eine Krankmeldung vorlegen müssen.

1
Kommentar von Tastaturid
18.06.2016, 11:09

Das wiederum eine fristlose Kündigung ausschließt

1

das siehst Du falsch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung