Frage von Haku94, 1.776

Fristlose Kündigung wegen Zahlungsverzug, kann ich was dagegen tun?

Hallo,

meine Mutter hat ein folgendes Problem, Ihr wurde der Mietvertrag gekündigt und muss bis zum 15.01.2016 die Wohnung räumen, da sonst eine Räumungsklage erhebt wird. In dem Brief steht noch drin das die Vermieter gegen eine Fortsetzung des Mietverhältnisses über den Beednigungs Zeitraum widersprechen. Heißt das jetzt das es nicht mehr möglich ist das sie in der Wohnung bleiben darf? Ich kenn mich mit solchen Sachen nicht aus.

Danke und Grüße

Haku

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ChristianLE, 1.481

Wenn es sich um eine erstmalige Kündigung wegen Zahlungsverzug handelt, kann diese durch vollständige Zahlung "geheilt" werden.

Wenn in der Vergangenheit aber schon einmal eine Kündigung ausgesprochen wurde, ist dies nicht möglich.

Ansonsten muss geprüft werden, ob der Vermieter hier zusätzlich und hilfsweise ordentlich/fristgemäß gekündigt hat.

Durch Zahlung wäre zwar die fristlose Kündigung geheilt, nicht aber die ordentliche Kündigung.

 In dem Brief steht noch drin das die Vermieter gegen eine Fortsetzung des Mietverhältnisses über den Beednigungs Zeitraum widersprechen.

Das ist eher als Formalität zu betrachten. Hier greift der § 545 BGB wonach das Mietverhältnis wie gehabt weitergeführt wird, wenn die Wohnung nicht am 15.01.16 übergeben wird. Würde der Vermieter dem nicht widersprechen, könnte er sich auch eine Räumungsklage sparen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 1.316

Wenn Deine Mutter unverzüglich den Rückstand komplett zahlt ist die fristlose Kündigung unwirksam.

Es sei denn Ihr wurde in den letzten 2 Jahren schon mal wegen Mietrückstand fristlos gekündigt.

Hat der gleichzeitig fristgerecht gekündigt bleibt das jedoch wirksam.

Expertenantwort
von albatros, Community-Experte für Mietrecht, 1.316

Bitte den Wortlaut der Kündigung exakt hier wiedergeben.Es wäre zu schaun, ob sie überhaupt rechtswirksam erfolgt ist.

Antwort
von gerd1011, 1.273

der 15.01.2015 ist schon lange vorbei! Und wie viele Mieten hat sie denn nicht bezahlt?

Kommentar von Haku94 ,

ich meinte 2016 habe mich vertan

Antwort
von grubenschmalz, 1.230

Wie viele Mieten ist sie denn in Verzug?

Kommentar von Haku94 ,

Ich glaube 3, sie hat vergessen die Miete Lastschrift verfahren zu bezahlen und die Briefe nicht direkt gelesen.

Kommentar von grubenschmalz ,

Sorry, aber wer drei Monate nicht merkt dass seine Miete nicht abgebucht hat und angeblich drei Monate lang Briefe nicht liest, der hat in meinen Augen kein Mitleid verdient.

Persönlich gehe ich eher davon aus, dass das eine Ausrede ist und sie in Wirklichkeit kein Geld hat.

Fakt ist aber dennoch: Der Vermieter ist zur fristlosen Kündigung bei drei Monaten Zahlungsverzug berechtigt. D.h. sie muss raus. Die fehlenden Mieten muss sie aber trotzdem zahlen.

Fangt schon mal an eine Wohnung zu suchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community