Frage von Hanni1610, 46

Fristlose Kündigung der Wohnung während kündigungsfrist - wie ist denn die rechtliche Lage?

Hallo. Ich habe mal eine rechtliche Frage. Ich habe meine Wohnung gekündigt zum 30.11. diesen Jahres. Das sich meine Hausverwaltung aber weigert das ich mir einen nachmieter suche, ich aber einen Monat keine doppelte Miete zahlen kann, habe ich zwei Monate aufeinander die Miete nicht bezahlt um eine fristlose Kündigung zu erwirken.das dies so passieren wird steht auch in den AGBs der Genossenschaft. Der Grund dafür ist das ich schon zum 1.10. die neue Wohnung beziehen müsste damit ich sie überhaupt bekomme. Nun behauptet die Genossenschaft das ich keine fristlose Kündigung bekommen werde da die nicht gezahlten mieten in der Zeit der Kündigungsfrist liegt. Damit allerdings widersprechen die Ihrem Mietvertrag und deren AGBs. Wie ist denn die rechtliche Lage?? Danke für eure Antworten

Antwort
von Hanni1610, 46

Im Mietvertrag steht das nach zwei nicht gezahlten mieten aufeinander folgend eine fristlose Kündigung ausgesprochen wird. Das dies nicht gilt wenn die Wohnung bereits gekündigt ist, steht nirgends. 

Antwort
von Hexe121967, 35

netter einfall aber so gehts nun auch nicht. 1. ist die genossenschaft nicht gezwungen einen nachmieter zu akzeptieren. 2. bist du bis zum ende der mietzeit miete schuldig. wenn du nicht freiwillig zahlst, wird die genossenschaft die miete irgendwann bei dir einklagen.

Antwort
von atzef, 29

Der Vermieter ist durch rein gar nichts dazu verpflichtet, dir fristlos zu kündigen. :-)

Du musst zahlen und freundlich sein. Mehr ist da nicht.

Kommentar von Hanni1610 ,

Steht aber so im nutzungsvertrag. Und daran müssen sich ja bekanntlich beide Parteien halten 

Kommentar von atzef ,

Wenn du es besser weißt, brauchst du doch hier nicht zu fragen...

Wie hier auch andere schon festgestellt haben, muss der Vermieter ein Recht nicht zwangsläufig verwirklichen. Aber meinetwegen kannst du gerne noch weiterträumen.

Antwort
von FGO65, 35

Um das beantworten zu können, müsste man den genauen Wortlaut des Mietvertrages und des AGB kennen.

Im übrigen gibt es keine "AGBs", sondern nur "AGB"

Antwort
von wedsawetrtzg, 29

Die fristlose Kündigung ist lt. AGB das Recht der Vermieterin, sie ergeht nicht zwingend. Du musst die Miete zahlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten