Frage von hourriyah29, 67

Frist beim Antrag auf Arbeitslosengeld?

Ich habe mich fristgerecht arbeitssuchend gegeben. Fristgerecht mitgeteilt, dass ich noch keine Arbeit gefunden habe (neun Tage vor Arbeitslosigkeit) und den Antrag mitgenommen.

Habe den Antrag noch nicht ausgefüllt - war noch arbeiten bis vor kurzem, danach völlig k.o. und hatte noch Stress wegen des Arbeitszeugnisses. Bei der Meldung und der Ausgabe des Antrages bin ich nicht auf eine Frist aufmerksam gemacht worden.

Jetzt las ich im Netz dass man sich spätestens zum letzten Arbeitstag arbeitslos gemeldet haben muss. Reicht da schon meine mündliche Mitteilung oder gilt der Eingang des Antrags?

Falls ja ist morgen der letzte Tag (Panik Panik).

LG, Hourriyah

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Antitroll1234, 61

Ich habe mich fristgerecht arbeitssuchend gegeben. Fristgerecht mitgeteilt, dass ich noch keine Arbeit gefunden habe (neun Tage vor Arbeitslosigkeit) und den Antrag mitgenommen.

Um keine Sperre von 3 Monate zu bekommen, musst Du dich unverzüglich bei bekanntwerden das Du arbeitslos wirst, arbeitssuchend melden.

Bei z.B. Zeitarbeitsverträgen, spätestens 3 Monate vor Beendigung des Arbeitsvertrages.

Kommentar von Wippich ,

Warum sollte der eine Sperre bekommen?

Kommentar von Antitroll1234 ,

Weil erst 9 Tage vor eintreten der Arbeitslosigkeit eine Mitteilung an das Amt erfolgte ?

Antwort
von Wippich, 42

Es gilt der Eingangsstempel.

Antwort
von hourriyah29, 33

Ich nochmal...

Habe die Antwort beim AA erfragt :)

Es ist alles in Ordnung. Ich habe bis zum 9.7. Zeit und es wird dann rückwirkend ausgezahlt.

Phewww :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community