Frage von BinNichtKreativ, 36

Frischer Schweiß riecht komisch?

Ich habe seid einiger Zeit das Problem, dass mein Schweiß stark riecht. Nicht erst wenn er trocken ist sondern direkt wenn er da ist. Es ist auch ein ganz eigenartiger und leider sehr intensiver Geruch. Meine Freundin meint sie erinnert es an Stallgeruch. Ich weiß nicht was ich machen soll. Das Problem ist dass ich zusätzlich (das aber natürlich schon länger) an Hyperhidrose leide. Wenn ich zu einem Arzt gehen soll wie soll ich das beschreiben. Es ist ja so schon unangenehm so etwas an zu sprechen. Vielleicht kann mir ja jemand helfen. Und Tipps geben.

Expertenantwort
von Sascha Ballweg, Grafiker & Kaufmann, 15

Hi. Zuerst wäre es wichtig für mich, zu wissen ob Deine Hyperhidrose diagnostiziert wurde, oder ob es sich um eine persönliche Einschätzung handelt?

Daneben könntest Du noch angeben, an welcher Körperregion Du zu viel schwitzt und an welcher Körperregion der Geruch austritt/auftritt. Ebenso, seit wann Dein Schweiß auffallend riecht.

Nur auf Basis exakter Informationen kann ich Dich gut beraten. Wenn Du Dir mal mein Profil anschaust wirst Du feststellen, dass ich mich beruflich speziell mit übermässigem Schwitzen & Körpergeruch beschäftige ;)

Beste Grüße Sascha Ballweg

Kommentar von BinNichtKreativ ,

Ich war beim Hautarzt also die Hyperhidrose ist diagnostiziert. Ich schwitze allgemein vermehrt. An den typischen Stellen dann zusätzlich stark. Achseln, Haaransatz, Hände bemerke ich als erstes. Der Geruch ist schon länger ca 4 bis 6 Monate.

Kommentar von Sascha Ballweg ,

Was mich in diesem Fall interessieren würde wäre Folgendes. Sagen wir mal, wir konzentrieren uns auf den Achselschweiß… wenn wir nun hingehen und dort den Schweiß reduzieren; Wie wird sich der Geruch verhalten?

Wird er mit der Reduktion der Schweißmenge ebenfalls reduziert, bleibt er gleich oder tritt er sogar intensiver zutage?

Ich denke dies wäre einen Test wert, oder?

Kommentar von BinNichtKreativ ,

und wie soll ich das machen?

Kommentar von Sascha Ballweg ,

Kauf Dir am besten ein hoch dosiertes und dennoch sensitives Antitranspirant (ca. 20 % Aluminiumanteil und Zugabe von Pflanzenextrakten). Damit sollte der Achselschweiß in wenigen Tagen bis auf ca. 95 % reduziert werden können. Auf Basis dieser Reduktion müsste man dann mal schauen, wie viel Geruch über die Restmenge an Schweiß noch transportiert werden kann.

Doch Vorsicht: Die meisten Drogerie- und Discount-Produkte die mit "Antitranspirant" betitelt werden verdienen diesen Namen nicht! Schau mal nach den Suchbegriffen "Antitranspirante im Vergleich" und Du findest eine gute, sortierbare Liste.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meinen Antowrten weiterhelfen? 
 Wenn Du noch Fragen hast stehe ich gern weiterhin zur Verfügung.

Liebe Grüße Sascha Ballweg

Antwort
von NiklasHahnpfahl, 15

Eine Veränderung des Körpergeruchs hat häufig etwas mit einer Ernährungsumstellung zu tun. 

Wie ist dein Essverhalten in letzter Zeit? Ernährst du dich vielleicht zu einseitig oder fettreich? Das kann für einen üblen Geruch sorgen. Sehr wichtig ist eine ausgewogene Ernährung mit vielen Ballaststoffen und Spurenelementen aus Obst, Gemüse, Nüsse.

Kommentar von BinNichtKreativ ,

bis auf vegetarisch (aber schon seid 2 jahren) Ernähre ich mich recht normal. ab und zu mal was fettiges aber im großen ist von allem was dabei. aber ich achte mal deutlicher drauf

Antwort
von Yuurie, 18

Auch wenn es schwer für dich ist, vllt ist es besser, dass du damit mal zum Arzt gehst.
Ich glaube nicht, dass du da ein Einzelfall bist.

Antwort
von erador78, 21

Kann ne Krankheit sein
Gehe mal zum Arzt

Kommentar von BinNichtKreativ ,

wie soll ich das ansprechen. das ist mir echt peinlich

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten