Frage von tarreh7799, 92

Friese zulegen?

Hallo zusammen (:

ich habe schon mehrere jahre lang erfahrung mit pferden und reiten. Habe auch schon eine Reitbeteiligung gehabt. Aber jetzt möchte ich mir meinen Traum erfüllen und mir ein eigenes Pferd zulegen. Mein absolutes Traumpferd ist der Friese. Ich habe mir bereits im Internet auch schon ein paar sehr gute Zuchten angeschaut.

Jetzt zu meinen Fragen:

  1. Gibt es irgendeine gute Zucht die ihr mir empfehlen würdet?
  2. Habt ihr selber schon Erfahrung mit der Rasse? Wenn ja: was muss ich beachten?
  3. Sind Friesen sehr anfällig auf Krankheiten?
  4. Wie viel würde mich das im Allgemeinen kosten? (Anschaffung, monatliche Ausgaben,...)

Vielen Dank!

Lg (:

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 59

Kann keine Zucht empfehlen, da ich mich damit kaum auskenne. Beim Friesen stößt jedoch die sehr schmale Zuchtlinie auf... starke Inzucht und entsprechende Folgen inklusive. 

Was man beachten muss? Friesen sind eig Kutschpferde und keine Reitpferde. Durch ihren hohen Halsaufsatz sieht es oft aus als würden sie über den Rücken gehen und sich tragen, allerdings ist es sehr schwer sie reell zu reiten und zu arbeiten. Oftmals haben sie einen sehr langen Rücken und eine Kruppe, die weniger für die Tragkraft geeignet ist als für Schubkraft. 

Solange sie jünger sind, sind sie bei guter Pflege auch gesund. Mit dem Behang muss man natürlich aufpassen und auf Mauke usw achten. Bei guter Hygiene und gutem Futter bekommen Friesen aber auch keine Mauke. Die Hufe gehen gerne in Suppentellerform, da braucht man einen guten Hufbearbeiter oder Schmied, der das in Schach hält. Allerdings muss ich Dahika zustimmen, mit 20 ist ein Friese schon altalt. Ich habe einige Bekannte, die mit ihren alten Friesen Probleme haben, von Fellproblemen über Organprobleme bis hin zu Rückenbeschwerden (bei einem ehem Schulpferd-Friesen). Und irgendwie haben die meisten Friesen, die ich kenne, Probleme mit den Augen ... kann aber auch Zufall sein. 

Vom Reiten her sind sie nicht unbedingt mein Fall, aber das musst ja du wissen :D Wie viel du für einen Friesen auf den Tisch legen musst ist abhängig davon, was du willst. Grundsätzlich sind sie aber eine teure Rasse und bei Billig-Pferden wäre ich gerade bei Friesen höchst vorsichtig. Unter 8.000€ wirst du nichts finden bei dem du dich auf gute Gesundheit verlassen kannst. Ausnahmen gibts natürlich immer, aber aufs Geld würde ich beim Friesenkauf nicht schauen wollen.

Monatliche Kosten sind so das übliche. 400-500€ im Monat, bei Krankheit mehr. Da ändert sich nicht viel, ist ja auch nur ein Pferd

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 69

Ich sage gleich, dass ich keine praktische Erfahrung mit Friesen habe. Was ich weiß, ist, dass sie keine Gewichtsträger sind. Dass sie einen sehr empfindlichen Rücken haben. Es ist sehr schwer, sie reell in Dehnung zu reiten, was aber bei Friesen noch nötiger ist als bei anderen Rassen.

tja, und man sagt ihnen nach, dass sie nicht langlebig sind. 20 j. reitbare Friesen sollen wohl selten sein,

Was sie kosten, musst du schauen. Billig sind sie wohl nicht. Was sie im Monat kosten? Na ja, wie andere Pferde halt. Geh mal alles in allem von 500 Euro/Monat aus.


Ich würde mir keinen kaufen, aber das muss jeder selbst wissen.

Antwort
von xXxoxo, 53

Ich würde kein Pferd nach Rasse, Aussehen oder Geschlecht kaufen!

Kommentar von Dahika ,

Ich schon. Mir kommt kein anderes Pferd als ein Araber ins Haus.

Kommentar von xXxoxo ,

Ich bezweifle, dass das jetzt Ironie ist(auch wenn ich es hoffe)

Wenn man kein Züchter ist sollten Pferde nach dem Charakter ausgewählt werden.

Mein Pony ist vom Aussehen her das Gegenteil von dem, was ich wollte.

Kommentar von tarreh7799 ,

Ich weiß schon was du meinst. Friese ist seit meiner Kindheit mein Traumpferd, deshalb wollte ich erstmal die Erfahrungen von anderen wissen. (: 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten