Frage von MissAnnika, 138

Freundschaftsantrag nach 3 Jahren?

Hallo!
Ich (w,20) habe vor ein paar Tagen einen Freundschaftsantrag bei Facebook von einem Mann (22) bekommen, mit dem ich vor 3 Jahren was zu tun hatte. Wir haben uns kennengelernt, wir hatten was (viel gefummelt, oralverkehr aber keinen Sex), ich hab öfter bei ihm übernachtet und er öfter bei mir. Wir haben uns super verstanden, hatten ähnliche Interessen und ich hab mich in ihn verliebt. Er sagte erst er steht auch auf mich, aber eben nur das. Als ich ihm meine Gefühle offenbarte, sagte er, er fühle nicht dasselbe für mich. Danach wollten wir in Kontakt bleiben aber wie es so ist, hat er sich zurückgezogen und ich mich auch. Wir haben darüber geredet und es war auch alles geklärt, wir sind im Guten auseinander gegangen. Ich hatte damals dennoch sehr lange und viel dran zu knabbern, weil ich mir echt Hoffnungen gemacht hatte und ich in solchen Sachen generell sehr verletzlich bin. Wir haben uns 3 Jahre lang nicht gesehen, nicht miteinander geredet, er hat seit 2 Jahren eine Freundin und ich seit einem Jahr einen Freund. Nun hat er mir vor ein paar Tagen den Freundschaftsantrag bei Facebook gemacht und ich hab angenommen, in der Erwartung, dass irgendetwas von ihm kommt. Aber bis jetzt noch nichts. Könnt ihr das nachvollziehen? Habt ihr sowas auch schon mal erlebt? Ich hätte so gern eine Erklärung, aber i u will ihn auf keinen Fall anschreiben, weil ich nicht diejenige sein will, die wieder ankommt.. Was denkt ihr?

Antwort
von iExT123, 82

Abwarten und warten wie sich das ganze Entwickelt, aber wenn du zur Zeit einen Freund, den du wirklich liebst konzentriere dich auf Ihn und versuch ihn zu vergessen oder zurzeit mal auf Seite zu schieben.

Du musst ja auch an deinen armen Freund denken der das sonst alles verkraften muss.

Aber wenn du den Mann wirklich arg liebst und nur an ihn denken kannst und deinen Freund langsam immer mehr abweist versuch wieder eine Bindung aufzubauen und deinem Freund das alles in Ruhe zu erklären, warum und weshalb sich das so entwickelt hat.

Kommentar von MissAnnika ,

Nein nein, so ist das nicht. Ich habe keinerlei Gefühle mehr für den Mann, ich liebe meinen Freund über alles und will ihn auf keinen Fall verlieren. Ich bin einfach nur neugierig, warum aufmal der Freundschaftsantrag kam.

Kommentar von iExT123 ,

Dann einfach Popcorn kaufen und abwarten bis er dich irgendwann anschreibt, vielleicht wollt er dich auch einfach nur als Freund hinzufügen, da er dich von irgendwoher noch gekannt hat.?

Antwort
von daCypher, 46

Ich finde auch ab und zu mal Leute auf Facebook, bei denen ich mir denke "Ah guck mal, den/die kennst du doch noch von früher" und denen ich dann einfach ne Freundschaftsanfrage schicke, ohne dass ich wirklich Kontakt aufbauen will. 

Wenn du willst, kannst du ihn also anschreiben. Wenn nicht, dann nicht. Ich glaub nicht, dass er sich großartig Gedanken macht, außer halt "Die kenn ich".

Kommentar von MissAnnika ,

Klingt nach typisch Mann :D
Aber danke :)

Antwort
von Kranta, 49

Er hat eine Freundin und du hast einen Freund. Facebook ist nicht nur eine Dating Plattform, sondern auch einfach ein simples Freundebuch. Nicht jede Freundschhaftsanfrage heißt direkt, dass man sich jetzt miteinander unterhalten muss.

Kommentar von MissAnnika ,

Natürlich nicht, aber ich finde es schon seltsam, vorallem weil er mich erst aus seiner Liste gelöscht hatte

Antwort
von Lemonyh, 36

Viele sammeln auch einfach nur "Freunde" bei facebook, damit man mit seiner vollen Liste prahlen kann und es einem "besser" geht.

Wahrscheinlich hat er dich einfach nur unter "Bekannte" auf dem Schirm.

Natürlich kann er sich auch geaddet haben, weil er die alten Zeiten auffrischen will. Und er denkt, für eine Affäre wurde es bei dir reichen. 

Kommentar von MissAnnika ,

Das wär's ja noch :D

Ich weiß nicht, andere damalige gemeinsame Freunde hat er auch gelöscht und keine neue Anfrage gesendet

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community