Frage von A7364, 47

Freundschaften stellen sich oft als Fake heraus?

Wir haben ja zur Zeit noch Sommerferien und es sind bereits 4 Wochen vergangen. Im letzten Schuljahr hätte ich mich eher als recht beliebt eingeschätzt, ich kam mit jedem aus meiner Klasse gut klar und hatte 3 Freundinnen, mit denen ich hauptsächlich was gemacht habe. Mir ist aufgefallen das wir außerhalb der Schule uns nie getroffen haben, wenn überhaupt um zusammen auf eine Feier zu gehen oder wenn wir zusammen ein Schulprojekt erledigen mussten. Am letzten Schultag hatte ich eine Auseinandersetzung mit einer der 3 Schulfreundinnen, es ging darum das ich mich angeblich so verändert habe(negativ) und nurnoch was mit anderen mache -.- Wir beide hatten in den vergangenen 4 Wochen kein Kontakt und sie ist mir in dieser Zeit sehr unsympathisch geworden wenn ich über unsere "Freundschaft" nachdenke. Mit den anderen beiden habe ich auch kaum Kontakt, was hauptsächlich daran liegt das die beiden im Urlaub sind, aber mir kommt diese Freundschaft so vorgespielt vor da jede schon über die anderen beiden schlecht geredet/ Gerüchte verbreitet hat (dadurch kann man davon ausgehen,dass sie ebenso schlecht über mich geredet haben...naja dabei bin ich mir eigentlich 100% sicher) und wir uns ja sonst nie treffen, jedenfalls ich mich nicht mit ihnen und sie sich nicht mit mir. Ich habe außerhalb der Schule mit anderen Leuten zu tun und grenze mich deswegen auch so von ihnen ab,was mir aber bewusst ist. Ich habe jetzt irgendwie Bedenken, dass ich in dem neuen Schuljahr alleine dastehe, da sich die anderen beiden Mädchen sicherlich für die,mit der ich Streit habe/hatte entscheiden werden. Liegt es nur an mir oder sind das mit meinen Klassenkameraden alles nur Fake-Freundschaften? Ich habe ja sonst mit ihnen nichts zu tun und es sind noch mehr Sachen passiert,dass ich meinen engsten Freunden (in der Schule jedenfalls) nicht mehr vertrauen kann. Wenn ja,wie könnte ich die Freundschaft wieder "retten" oder sollte ich es einfach sein lassen? Sry wegen dem langen Text aber ich wollte es so gut wie es geht verständlich machen :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Pixelux, 7

Hallo,

hast Du denn auch keine Lust Dich mit einer von denen privat zu treffen? Falls doch, kannst Du doch einfach mal eine von den beiden übrigen fragen, ob sie Lust haben was zu machen. Am besten gleich mit einem konkreten Vorschlag irgendwohin zu gehen oder was zu machen, damit ihr nicht dasitzt und nicht wisst was ihr reden sollt. Du kannst ja mal nebenbei versuchen genau das anzusprechen, was Dich stört. Nicht so, dass es auch nach lästern klingt, sondern wirklich, dass sie merkt, dass Dich das belastet. Also z.B. "Die dritte redet schon häufig schlecht über andere, ich finde das echt doof von ihr. Ich bin mir sicher sie redet über mich und das finde ich schlimm" oder so ähnlich. Es kann ja gut sein, den anderen geht das auch so, fühlen sich aber eher gezwungen auch so zu sein und trauen sich vielleicht erst ihre Meinung zu sagen, wenn Du das Thema mal ansprichst. Du kennst sie besser und kannst sicher ausloten wie Du das Thema angehen kannst. Wenn Du sagst, Du hast außerhalb der Schule auch mit anderen zu tun, wäre es nicht möglich mal zu versuchen eine aus der Schule einzuladen mit denen und Dir was zu machen? Vielleicht zeigen sie sich ja von einer ganz anderen Seite und sie sind nicht nur so wie in der Schule. Gib ihnen vielleicht noch eine Chance und wenn sie wirklich so sind, wie Du denkst und Du damit nicht klar kommst, kommst Du auch ohne sie klar:). Alles Gute!

Antwort
von regex9, 14

Auf solche Beziehungen wirst du im Leben leider noch oft treffen. Richtige Freundschaften entwickeln sich oft nur langsam und festigen sich über Jahre hinweg, wenn man sie denn pflegt.

Und solche Lästerrunden sind, gerade in deinem Alter, wohl leider auch nicht ganz unnormal.

Zum einen solltest du einmal die Kritik deiner Freundin ernsthaft und objektiver hinterfragen. Möglicherweise hatte sie ja Recht damit. Wenn ja, könntest du dich bei ihr entschuldigen und ihr zumindest z.T. Recht geben. Wenn du auf sie zugehst und den Konflikt löst, indem du ihr eine positive Nachricht überbringst (Danke, du hattest Recht), ist die Wahrscheinlichkeit, dass ihr wieder Frieden schließt, höher. Ansonsten einfach mal abwarten, vielleicht hat sie den Streit bereits schon wieder vergessen.

Ansonsten muss evt. auch einmal mehr von dir selbst ausgehen. Wenn du dich darüber beklagst, dass du mit einigen Freundinnen eigentlich nur für bestimmte Dinge etwas unternimmst, dann nimm dir doch einmal die Zeit, das zu ändern. Oder hinterfrage zumindest, wieso das so ist. Von deiner Seite gibt es sicherlich ebenso eine Art Unwille, der durch irgendetwas begründet ist (z.B. ist die Freundin langweilig, unlustig, ...).

Antwort
von SomebodyNobody, 23

Alles fake.. mir geht es 1 zu 1 genau so wie dir. Lieber alleine als ausgenutzt oder fertig gemacht zu werden :)

Kommentar von A7364 ,

Ja... Ich werde ja nicht fertig gemacht aber wir sind halt eher gute Bekannte anstatt Freunde.

Ich würde 3/4 aller "Freunde" als Bekannte bezeichnen, ich meine unter Freunden hilft man sich und schert sich um den anderen.....

Ich lass mir schon nichts von den gefallen,wieso auch?:)

Kommentar von SomebodyNobody ,

naja das mit dem fertig machen kommt noch darum😂

Antwort
von Darkplanet, 22

Ich habe zwar nur die Überschrift gelesen, aber vielleicht kannst du damit etwas anfangen:

Wer die wahren Freunde sind merkt man oft erst in schlechten Zeiten. Dann siehst du wer für dich da ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten