Frage von Seri22, 79

Freundschaft gefährdert wegen Geld leihen?

Hi,

ein guter Freund hat mich gerade gebeten ihm Geld zu leihen, weil er keines mehr hätte für diesen Monat. Das sei aber nicht das erste Mal gewesen, weil er sich auch bei anderen schon Geld geliehen hätte. Ich verneinte dann ihm Geld zu leihen, weil ich immer Freundschaft mit dem finanziellen getrennt habe. Ich sehe es so, dass eine Freundschaft nichts mit finanziellen Mitteln zutun haben sollte, weil man sie dadurch sehr stark gefährden könnte, wenn einer nicht zurückzahlen sollte oder einfach aus diesen Gründen oft Streitigkeiten entstehen. Ich sagte ihm auch, dass er anscheind ein Problem im Kaufverhalten hätte und er ein Haushaltsbuch führen soll, denn er hätte 400 Euro im Monat frei zur Verfügung, die jetzt allerdings schon Mitte des Monats weg seien.

Daraufhin sagte er, dass er es schön findet zu sehen, dass ich Geld über Freundschaft stelle und darauf hin sagte er dann, jetzt weiß er wo er sei. Wobei ich denke, dass er mehr das Geld über die Freundschaft stellt....

Wie beurteilt ihr meine Entscheidung? War meine Entscheidung zu "hart" ?

Wie handhabt ihr das?

Lg

Antwort
von amdros, 37

So wie du es beschreibst..würde ich ihm auch kein Geld leihen.

Es kann jeder mal in die Verlegenheit geraten aber nicht jeden Monat und..sich auch noch von anderen Geld zu leihen spricht nicht gerade dafür, daß er ein gesundes Verhältnis zum Geld hat!

Selbst wenn du es schriftlich machen würdest läufst du ganz sicher Gefahr..hinter deinem Geld hinterher rennen zu müssen.

In dem Fall würde ich die Finger davon lassen.

Antwort
von Odenwald69, 40

um welchen Betrag geht es den überhaupt ? . Natürlich soll man aufpassen besonders wenn er überall "schulden" hat und quasi durch ein schneeball system sich über all geld leid und dann damit wieder schulden bezahlen will. 

Wenn dann nur kleinbeträge bis max 100 euro und mach einen Vertrag incl. Ausweis kopie.  und reinschreiben was passiert wenn nicht bis dahin zurückbezahlt wurde welche Zinsen anfallen.

Er schein eine kaufsucht zu haben oder eine teuere freundin ..

Antwort
von Undsonstso, 32

Mit meinen besten Freunden würde ich das letzte Hemd teilen..... Und auch Geld leihen, weil ich weiß, dass es eine Notsituation ist und dass ich mich auf sie verlassen kann.

Du wirst deine Gründe haben, warum du so entschieden hast, wie oben beschrieben..... Du hast gewisse Zweifel und das ist auch okay.

Antwort
von RoterKiwi, 33

Tja. Man sagt ja, bei Geld endet die Freundschaft. Du hast absolut recht. Er hätte nämlich das Geld nie zurückgegeben. Ich habe einen Freund, der hat jemandem Geld geliehen und seitdem nichts mehr von ihm gehört.- Du hattest deine Gründe ihm das Geld nicht zur Verfügung zu stellen- das heißt du kennst ihn gut und weißt dass er ziemliche Schwierigkeiten hat, was die Verwaltung Geld betrifft. Bei dir haben die Alarmglocken geschlagen- und das aus einem bestimmten Grund.

Das war richtig so- es muss es auf die harte Tour lernen. Und lernen dass man Freunde nicht nur hat, um sie um Geld zu bitten. Ich würde mich das nie trauen- es würde meinen Stolz verletzen, meine Freunde um Geld fragen zu müssen. Niemals.

Antwort
von AmandaF, 49

Du hast nach meiner Ansicht perfekt reagiert. Lass dir nichts anderes einreden. Freiwillig lernt dein Freund ja nicht, mit seinem Geld klar zu kommen.

Antwort
von wolf97, 45

Sprichwort.....Bei Geld hört die Freundschaft auf

Wenn er nicht mit dem Geld umgehen kann, wird er sich immer wieder Geld zu leihen versuchen und das kann nicht richtig sein, das man ihm immer wieder eins gibt, denn zurück bekommen wird man es nie und er muss lernen mit seinem Geld umzugehen

Antwort
von privatnutzer123, 33

Wenn er deswegen nicht mehr dein freund ist ider suaer auf dich ist ist er nicht wirklich dein freund oder ist dumm ...du hats perfekt reagiert und er muss j auch elrnen mit geld umzugehen

Antwort
von Entchen2, 17

Ja, Du magst richtig gehandelt haben, und ich kann Dich auch gut verstehen. Zumal, wenn Du befürchten musst, es nicht zurück zu bekommen.

Ich persönlich würde es allerdings  nicht fertigbringen, meine Freundin im Regen stehen zu lassen. Ich würde ihr helfen.

Sollte ich aber feststellen, dass meine Gutmütigkeit schamlos ausgenutzt wird, sie immer und immer wieder leiht, und nie das Geld zurückzahlt, dann würde ich ihr ne klare, höfliche, aber unmissverständliche Ansage machen.LG



Antwort
von steinpilzchen, 15

Da hast du find ich voll richtig gehandelt. Ixh find für ihn scheint ja ehr das Geld wichtiger als die Freundschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten