Frage von AirotcivS, 42

Freundschaft Ende nach 12 Jahren?

Es ist ein ziemlich kompliziertes Thema und einige werden sich fragen, ob das ein schlechter Scherz ist. Das ist es leider nicht und darum bitte ich nur ernst gemeinte Antworten zu schreiben.

Meine beste Freundin ( 12 Jahre sehr gute Freundschaft) hat heute das Ende unserer langjährigen Freundschaft verkündet und zwar aus folgendem Grund . ( nein, es ist kein Witz!...)

Sie ist Veganerin, mit Leib uns Seele, sie würde keiner Fliege was zu Leide tun und das ist wörtlich zu verstehen, sie hasst alle Leute, die sie sieht , welche zb echten Pelz tragen, in solch ein Pelzladen gehen und ähnliches. Sie weiß, dass ich Fleisch esse und nimmt es halt so hin. ( bleibt ihr ja auch hier nix anderes übrig) . Das hat aber niemals unserer Freundschaft geschadet. Jetzt ist folgendes passiert: ich war mit meinem Sohn angeln letztens und habe das Bild auf WhatsApp gepostet. ( sie hat kein WhatsApp, ihre Schwester hat es ihr gezeigt) . Das ist der Grund , weshalb die Freundschaft nun ein Ende gefunden habe. Weil ich eine "Mörderin" bin und meinen Kind sowas beibringe , weil das über ihre Grenzen hinausgeht und sie Tiere ihr Lebensinhalt sind . Sie hasst solche Menschen , die " aus Spaß töten"...Und solche Sachen.. Ich bin ziemlich schockiert, dass das so krass ausartet und sie all unsere Zeit wegen sowas aufs Spiel setzt. Ich verstehe ihre Sichtweise und akzeptiere das , habe ihr aber auch zu verstehen gegeben, dass sie daran nix ändern könne und sie auch jeden ihre Dinge machen lassen soll und es akzeptieren muss , so wie jeder akzeptiert, wie sie die Dinge sieht. Ich stoße auf eine Wand, da kann ich einfach nicht mit ihr reden . Ich hoffe nun auf Tipps wie es wieder was werden könnte, sie ist jemand für mich, die ich keinesfalls verlieren will .

Vll gibt es hier auch andere Veganer, die so ( in meinen Augen) extrem fühlen/reagieren würden wie sie und mir weiter helfen.

Danke schon Mal

Antwort
von Klarsichtfolie7, 21

Jetzt bekommst du nochmal eine Antwort von einer Veganerin.

Sicher können es die meisten VeganerInnen, auch ich, nicht leiden, zu sehen, wie Tiere getötet oder gequält werden. Glücklicherweise ist die Person, mit der ich die meiste Zeit verbringe auch Veganer. 
Aber ich habe auch Freunde, die Fleisch essen. Oft zeige ich ihnen Videos und rede über die Thematik. Ist ja ganz klar, dass ich meine Freunde von etwas überzeugen möchte, was ich für das Richtige halte. 

Trotzdem muss ich es hinnehmen, dass für sie Tiere ermordet werden. Genauso ist es ja bei meiner Familie. Bei Familienfeiern fällt es mir auch schwer, wenn alle anderen Tiere essen. 

Ich finde es nicht richtig, dass deine Freundin jetzt den Kontakt deswegen abgebrochen hat. Ich würde mich vielleicht auch darüber aufregen, wäre ich an ihrer Stelle, aber eine zwölfjährige Freundschaft einfach in den Sand setzen ist echt hart. 

Ich kann verstehen, dass dich das traurig macht und ich halte es auch nicht für richtig. 

Also an alle Fleischesser: Nicht alle Veganer sind so drauf. Klar mögen wir es nicht, so etwas zu sehen, aber so eine Reaktion muss wirklich nicht sein. 

Liebe Grüße und viel Glück, vielleicht sieht sie ja den Fehler ein. :)

Kommentar von AirotcivS ,

Danke für deine Antwort

Antwort
von MeisterWayne, 18

Du, wenn sie wirklich so mit dir umgeht, dann brauchst du ihr auch gar nicht nachzulaufen. Viele Veganer halten sich eben für was besseres und ihr scheint ihr Vegansein wichtiger zu sein als eure Freundschaft.

Das mit dem "Mörderin-Ding" ist natürlich komplett dumm und übertrieben. Dass lese ich jetzt auch zum ersten Mal. Das riecht schon gewaltig nach Extremismus und Sektenwahn.

Versuche es ihr zu erklären, suche Realkontakt und nicht z.B. am Telefon. Du musst sie fragen, und zwar wenn sie dich anschaut. Was ist wichtiger? Freundschaft oder dein Veganismus?

Wenn sie abweisend, negativ oder gar nicht reagiert, dann ist die Sache wohl gegessen. Dann ist ihr Veganerwahn wahrscheinlich wichtiger als eure Freundschaft.

Viel Glück :/

Antwort
von Andrastor, 20

Gegen Extremismus (egal in welche Richtung) kann man nichts machen. Sie hat ein klares Statement abgegeben, ihre Einstellung ist ihr wichtiger als eure Freundschaft.

Ich würde sagen dass du gar nicht groß versuchst sie umzustimmen, sondern sie vergisst. Vielleicht erkennt sie nach einer Weile dass ihr eure Freundschaft doch mehr bedeutet, dann würde sie von sich aus wieder den Kontakt zu dir suchen und andernfalls kannst du sogar froh sein, denn sie hätte sicher nicht davor halt gemacht bei deinen Kindern zu missionieren.

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Fische, 24

Hallo,

ihr kann eure Freundschaft nicht wirklich viel bedeuten.

Leider ist es auch immer wieder so, dass viele Menschen nur ihre eigene Lebenseinstellung für die einzig richtige halten - und keinerlei Toleranz gegenüber ihren Mitmenschen und deren Einstellungen zeigen können.

Das ist natürlich das gute Recht jedes einzelnen Menschen - birgt aber eben auch "Gefahren", eben auch die Gefahr, gute Freundschaften zu zerstören.

Auch, wenn dir diese Freundin wichtig ist, solltest du dich fragen, was es dir bringt, mit jemandem befreundet zu sein, der dich wegen deiner Lebenseinstellung und -überzeug hasst.

Hass ist ein starkes Gefühl - und das kann man nicht wegreden oder darüber hinwegsehen.

Hass bietet keinerlei Platz für eine Freundschaft - das ist einfach ein Ding der Unmöglichkeit. Es wäre in Zukunft immer eine mehr als brüchige Angelegenheit, die nichts mehr mit Vertrauen und Verständnis zu tun hätte.

Es würde dir immer nur neuen und mehr Schmerzen zufügen und du müsstest dich selbst verbiegen. Ist dir das eine solche "Freundschaft" wert?

Trotzdem gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von Dackodil ,

Sehr traurig, aber leider hast du recht.

Kommentar von Raupidu ,

Du bist auch nur hier weil ,,Fisch'' eines der Themen War XD

Antwort
von Schokolinda, 20

Ich verstehe ihre Sichtweise und akzeptiere das

da fehlt ein "nicht" - wenn du die Sichtweise verstehen und akzeptieren könntest, dann gäbe es diese frage nicht.

und sie all unsere Zeit wegen sowas aufs Spiel setzt.

Freundschaft ist keine einbahnstrasse - der satz von dir ist aber eine einbahnstrasse. du drückst damit aus, dass nur deine Haltung zu eurer Beziehung wichtig ist - ihre spielt keine rolle. es klingt so, als habe sie kein recht, die Freundschaft zu beenden.

der konkrete grund für das ende der freundschaft ist eigentlich unwichtig. es geht darum zu verstehen, dass dem einen bestimmte dinge wichtiger sind als dem anderen und sich der weg trennt, wenn man keine Übereinstimmung findet.

möglicherweise war auch der konkrete anlass tatsächlich nur der anlass, während die Freundschaft - aus ihrer sicht - vielleicht schon länger in der krise steckte. es war vielleicht der tropfen, der das fass zum überlaufen brachte. du findest das bild harmlos + schön. aber es ist schon etwas unsensibel, das ausgerechnet einem veganer zu schicken. vielleicht bist du die ganze zeit über ähnlich mit ihr umgegangen, ohne es zu merken, und nun hat es ihr eben gereicht.

Kommentar von AirotcivS ,

Bitte lese es genau . Ich habe ihr das Bild nicht gezeigt! Ihre Schwester hat es zufällig auf WhatsApp ( meinem Profilbild ) gesehen und ihr gezeigt . Wir hatten überhaupt keine Probleme, haben uns nie gestritten, im Gegenteil, vor kurzen saßen wir noch lustig zusammen und haben geredet etc. Sie ist bei dem Thema einfach etwas sensibel . Und niemand sagt, dass nur meine Meinung zählt . Ich sage ja, dass ich ihre Sichtweise akzeptiere und annehme, aber sie muss eben auch akzeptieren was ich mache . Das lasse ich mir doch nicht vorschreiben wie ich meine Freizeit gestalte! Ich denke deine Aussagen sind ziemlich unpassend bzw treffen nicht richtig zu . Klar hat sie das Recht die Freundschaft zu beenden, aber nur weil sie eine andere Sichtweise hat? Das kommt öfter mal vor im Leben, dass man nicht gleicher Meinung ist, deswegen wirft man aber nicht alles hin, richtig !?! Und wir sind beide gegenseitig niemals schlecht miteinander umgegangen!

Kommentar von Schokolinda ,

Und niemand sagt, dass nur meine Meinung zählt

doch, du sagst es selber.

du wertest ihr verhalten z.b. "sie ist bei dem Thema zu sensibel". man könnte genauso sagen "du bist mit dem Thema zu unsensibel" - ich denke, da wärst du vielleicht doch etwas gekränkt. und umgedreht ist es bei deiner Freundin genauso.

wenn du quasi sagst "ihr grund zählt nicht", dann stellst du ihre Meinung über deine.

aber nur weil sie eine andere Sichtweise hat?

ja, auch dann. man kann Freundschaften aus jedem x-beliebigen grund beenden. oft passiert es, wenn man einfach nicht mehr genug zeit mit einander verbringt.

eine Freundschaft ist kein vertrag; nichts, auf das man Anspruch hat. wenn das gefühl für einander verfliegt, dann ist es weg und die Freundschaft ist beim teufel. deine Freundin kann das gefühl auch nicht wiederfinden, wenn du oder 100 leute ihr sagen, dass ihr grund blödsinnig sei.

Und wir sind beide gegenseitig niemals schlecht miteinander umgegangen!

vielleicht versteht ihr 2 verschiedene dinge unter "schlecht mit einander umgehen". manche leute "schlucken " viel und plötzlich kommt es zur Explosion oder sie ziehen einen harten strich z.b. durch einen beziehungsabbruch. der andere merkt nicht, wie die lage ist - weil der "schlucker" das verhindert (vielleicht weil er denkt, er müßte höflich sein oder was auch immer).

jedenfalls wirst du deine Freundin nicht zurück bekommen, wenn du ihren grund in zweifel ziehst.

wenn dir was an der Freundschaft liegt, solltest du das tunlichst lassen. sonst passiert sehr wahrscheinlich genau das, was ich dir geschrieben habe: sie wird dir sagen, dass sie deine Zustimmung nicht braucht, um die Freundschaft zu beenden; dass sie nicht blöd ist/ kein sensibelchen; sie wird sauer werden.

du kannst nach einiger zeit (zum gras wachsen lassen, dampf verziehen lassen) ein freundschaftsangebot machen (Nachricht schreiben, zum Gespräch/ Unternehmung einladen), indem du vielleicht schreibst, dass du es schade findest, dass ihr nicht mehr zusammen seid und du sie vermisst. vielleicht geht sie darauf ein - weil sie bereut, dass sie überreagiert hat.

Antwort
von Starshooter88, 7

Habt ihr die Fische denn mitgenommen und gegessen? Falls ja kann man wenig sagen, aber falls nein kann man sagen, dass Fische vom Angelhaken nur einen kurzen Schmerz spüren. Wenn man sie schonend behandelt (Kescher, anfassen mit feuchten Händen, Hakenlösen mit Zange), dann ist das für die Fische eigentlich nicht schlimm! Wenn sie denn wieder schwimmen durften, sollte sie das schon verstehen...

Antwort
von beglo1705, 16

So eine Freundin brauchst du auch nicht. Extremisten, Sekten und Hardcoreveganer haben alle samt die gleichen Strukturen in ihrer Denkweise, es gibt nur eine Richtung die richtig ist, dabei ist die Welt so vielfältig.

Du gehst angeln, fängst logischer Weise einen Fisch und bist dann eine Mörderin? Logik? Nicht vorhanden. 

Das wäre für mich eher der Fall, wo ich sagen würde: Mit der will ich nichts mehr zu tun haben.

Veganismus ist und bleibt ein absolutes Luxusproblem, dass nur in Ländern des Überflusses praktiziert wird und praktiziert werden kann. 

Antwort
von Undsonstso, 20

Gut wird es vermutlich nur,

wenn du zum Veganismus "konvertierst", das Angeln als böse Erfindung ablehnst und Jäger und Kammerjäger als Mörder ansiehst und der Freundin all dies glaubhaft versichern kannst.

So schwer das für dich auch ist zu verstehen,

deine Freundin hat sich in ihren Ansichten radikalisiert und übt reines Schwarz-Weiß-denken aus. In ihren Augen ist nur die eigene Auffassung hoch moralisch.

Antwort
von ManuViernheim, 17

Ich würde sagen, wenn sie die Freundschaft wegen so einer Lappalie beendet, dann war sie keine echte Freundin.

Lasse sie sausen. Das Du betteln musst, hast Du nicht nötig.


Antwort
von annaskacel99, 16

Also wer wegen so einer "Kleinigkeit" die Freundschaft kündigt, ist in meinen Augen kein(e) richtige(r) Freund(in).

Ich würde ihr nicht "nachlaufen", ganz ehrlich, ist nur meine Meinung.

Lg,
Anna

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Also ist "Mord" ne Kleinigkeit?

Kommentar von Omnivore11 ,

Einen Fisch schlachten ist kein Mord! Tiere kann man nicht ermorden! Mord findet ausschließlich beim Menschen statt, wenn man einen Menschen tötet und mindestens ein Mordmerkmal aus §211 erfüllt. Ihr Vegs solltet dringend mal die deutsche Sprache lernen!

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Dann eben "töten". Auch nicht besser. Du kannst es nennen wie du willst, es ändert nichts an der Tatsache, dass ein Tier getötet wird.

Kommentar von Omnivore11 ,

Hatte ja auch einen driftigen Grund. Die Fragestellerin wollte es essen. Also ist es auch völlig legitim den Fisch zu töten. Lebendig essen geht ja wohl kaum.

Kommentar von annaskacel99 ,

Ich bin selbst Vegetarierin, aber ich würde wegen so einem Schmarrn niemals die Freundschaft kündigen!!

Kommentar von AirotcivS ,

Danke für eure antworten

Antwort
von Omnivore11, 17

Sie hasst solche Menschen , die " aus Spaß töten"

Du hast ja nicht aus Spaß getötet, sondern weil du was zu Essen wolltest. Zu kleine Fische darf man ja nicht nehmen und zu große Fische setzen viele Angler aus Respekt schon wieder rein. Man nimmt ja nur das, was man selbst braucht oder verschenkt.

Also ich finde die Reaktion auch maßlos übertrieben. Versuch doch nochmal den Dialog zu suchen und erkläre ihr genau das mit dem gegenseitigen Respekt.

Dabei kannst du ihr ja auch klar machen, dass sie als Veganerin ja genauso Tiere töten lässt. Schließlich gehen beim Ackerbau und durch Insektizide für Obst und Gemüse ja auch massenweise Tiere drauf.

Ich glaube aber kaum, dass sie das versteht. Denn der Veganismus ist in seinem Glauben schon sehr stark.

Vielleicht kann sie es dann etwas diffenzierter sehen.

Wünsche dir dahingehend viel Glück.

Gruß
Omni

(BG)


Kommentar von beglo1705 ,

Schön, dass es noch Eltern gibt, die den Kindern zeigen dass Fleisch, Fisch etc nicht im Kühlregal wachsen...

Das fördert die Naturverbundenheit, den Tierschutz und auch die Wertigkeit der noch verbleibenden Umwelt.

Finde ich Klasse.

Kommentar von Omnivore11 ,

Japp da hast du recht. Ich gehe auch sehr sehr gerne Angeln. Das ist entspannend und gibt gesunden Fisch aus unseren Seen. Und den Tierschutz halten wir auch immer ein. Kein Tier unter den Mindestmaßen. Und ältere große Fische wird ein Heldenfoto gemacht und wieder ins Wasser gesetzt.

Ich finde das auch schön, dass Eltern mit ihren Kindern angeln gehen. Gibt doch noch eltern, die Eltern die Kinder an die Natur heranführen und sie nicht davon entfremden.

Kommentar von beglo1705 ,

Mir persönlich (sorry) zu langweilig, kann´s aber auch verstehen, wenn man mal Ruhe sucht. Ich geh lieber im August und September Schwarzwild jagen, bevor sie mir meinen Mais anfressen und in´s Mähwerk springen ;-) 

Kommentar von Omnivore11 ,

ahh okay....naja....hab leider kein Jagdschein. Jagdausbildung an sich ist ja nicht all zu teuer, aber die Ausrüstung. Dafür mach ich immer bei der Treibjagd mit. Das ist immer ein schönes Erlebnis.

Aber naja....jeder wie er mag :-)

Kommentar von beglo1705 ,

Na dann komm doch mal vorbei, darfst auch gerne Nachts mit raus wenn das Telefon klingelt: AHHHHHH Hilfe, hab einen Dachs/Fuchs o.ä. angefahren und der ist in´s Gebüsch geflüchtet... aber ich kann das nicht, ist gegen meine ethische Einstellung ;-))

Kommentar von Schokolinda ,

AHHHHHH Hilfe, hab einen Dachs/Fuchs o.ä. angefahren und der ist in´s Gebüsch geflüchtet... aber ich kann das nicht, ist gegen meine ethische Einstellung

als ob jeder mit dem gewehr ballern dürfte. und als ob der, der jemanden um die Tötung eines tiers bittet, nicht genau weiß, dass das Tier genauso tot ist, als hätte man es selber gemacht.

Kommentar von AirotcivS ,

Danke für eure Antworten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community