Frage von derdauerchegga, 90

Freundin zieht sich immer mehr vor mir zurück?

Ich (M18) hab mich mit meiner Freundin (W17) immer super verstanden und wir sind beide außergewöhnlich oder auch verrückt, wie manche sagen würden.
Sie hat eine Vergangenheit geprägt von vielen psychologischen Problemen, weshalb ich mir immer sehr viel mühe gebe und sie auch über viele sehr persönliche Dinge mit mir gesproche hat.
Jedoch wurde si vor einigen Wochen krank und musste auch ins Krankenhaus für 3 Tage. Ihr ging und geht es wirklich schlecht. Jedoch ist sie seit diesem Zeitpunkt sehr abweisend zu mir und zeigt keinerlei Interesse mehr an mir. Ich komme einfach nichtmehr an sie heran was mich immer mehr fertig macht.
Ich freue mich über eure Ratschläge, aber wenn jetzt sowas kommt wie rede mit ihr dann könnt ihr euch das sparen ich bemüh mich wirklich und habe es mehrmals versucht (Briefe etc.)

Antwort
von Kanera12, 5

Mir geht es auch manchmal schlecht, also psychisch. In diesen Zeiten habe ich dann das Gefühl, dass ich mich um niemanden anderes kümmern kann als um mich selbst und dass ich das auch brauche. Bin in so einer Zeit so fokussiert, dass ich so Sachen wie Liebe irgendwie gar nicht empfinden kann und beschäftige mich dann eher damit meine Probleme zu lösen - vielleicht geht es ihr da auch so? :/ so könnte ich mir das erklären. Aber falls das der Fall sein sollte - die Zeit geht wieder vorbei. Gib ihr vielleicht einfach ein bisschen Zeit bis sie wieder auf den Beinen ist:) dann wird sie von alleine wiederkommen ;)
Viel Glück euch!

Kommentar von derdauerchegga ,

Danke für die Antwort hoffe ich auch aber es sind bereits 4 Wochen vergangen und es wird immer schlechter :/

Kommentar von Kanera12 ,

Ist sie denn noch körperlich krank oder geht es nur um die Psyche? Wenn das der Fall ist - macht sie eine Art Psychotherapie und/oder nimmt Medikamente?

Kommentar von derdauerchegga ,

Sie hatte bereits mehrere Jahre Psychotherapie und wurde krank ist jedoch seit 3 Wochen wieder fit aber die Lage verbessert sich nicht

Kommentar von Kanera12 ,

Dann wird die Depression zurück sein oder was auch immer sie hat.. Ist prinzipiell erstmal nichts schlimmes.. Mit der richtigen Therapie sollte man da auch gut was machen können.. Vielleicht muss sie einfach nochmal eine anfangen. Das wird sie auch von alleine tun, wenn der Leidensdruck groß genug ist, schätze ich. Mach dir mal nicht zu große Sorgen, wenn es ihr psychisch schlecht geht dann ist es schwierig noch eine Beziehung aufrecht zu erhalten, das bedeutet nicht, dass sie dich nicht mehr liebt. Wenn ich es richtig einschätze :) du kannst ihr das vielleicht sagen und ihr deine Unterstützung anbieten wann immer sie sie braucht (falls du das nicht schon getan hast).. Und wenn es ihr besser geht dann wird das auch alles wieder :) 4 Wochen scheinen eine lange Zeit zu sein aber im Rahmen einer psychischen Krankheit ist das nicht sonderlich viel Zeit :p

Antwort
von mimilon, 2

vlt geht es ihr nicht so gut da es ja anfing als sie ins krankenhaus ging vlt braucht sie etwas zeit sag einfach das du immer dur sie da bist hoffe das hilft wenigstens ein bischen

Antwort
von Wippich, 1

Sieht so aus als wenn es was mit Ihrer Krankheit zu tun hat.

Antwort
von jjeins, 1

Was hat sie den zu dir gesagt, wenn du die danach gefragt hast?

Kommentar von jjeins ,

*sie

Kommentar von derdauerchegga ,

Sie meinte das sie mich liebt und sie kein Problem mit mir hat aber ich vermute das sie in eine Depression verfällt

Kommentar von jjeins ,

Bist du der Meinung, dass die früheren psychischen Probleme der Auslöser sein könnte?

Kommentar von derdauerchegga ,

Wenn jmd möchte würde ich auch gerne so mit jemandem schreibe. einfach darüber reden

Kommentar von jjeins ,

Wenn es dir hilft können wir das gerne machen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community