Freundin will nicht das ich Motorradführerschein mache?

... komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Was hat sie denn für Gründe, dass sie nicht möchte das du fährst? Ist es nur die Angst, dass dir etwas passieren könnte?

Ich denke wenn du den Führerschein unbedingt machen möchtest dann tu das. In so einem Fall, sorry, hat die Freundin nicht mitzureden. Das ist schließlich deine Entscheidung und du musst ggf. mit den Konsequenzen leben.

Und wie du schon gesagt hast kann einem beim Auto- oder Fahrradfahren genauso etwas passieren wie beim Motorradfahren. Und da sie selbst schon gefahren ist, sollte sie dir das nicht verbieten, denn was man selber tut kann man anderen nicht verbieten.

Außerdem wird sie dich schon nicht verlassen, nur weil du einen Motorradführerschein machst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukaes123
12.09.2016, 15:41

Das schlimme war sie hat es mir schonmal gesagt das sie das nicht möchte und hat 2 tage später gesgat das ise nochmal gerne mit ihrem kumpel fahren würde (da bin ich leicht ausgeflippt) und hab ich mal meine Meinung dazu gesagt.

1

Überzeugen kannst Du sie nicht.

Du kannst ihn aber machen, denn sie darf Dir das nicht verbieten.

Da aber wirklich viele Unfälle passieren, wo Du gar nicht reagieren kannst, solltest Du Dir das lieber zweimal überlegen. Im Auto hast Du eine Knautschzone - beim Motorad gibts das nicht.

Bei uns wurde mal ein Motorradfahrer von einem LKW überrollt (der Motorradfahren war unschuldig daran - ihm wurde die Vorfahrt genommen) - der Unfall endete tödlich für den Motorradfahrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukaes123
12.09.2016, 15:39

Ja nur ob ich mit einem Twingo( wie ein smart) oder mit einem Motorrad unterwegs bin ich sehe da keinen unterschied und mit dem Motorrad hat mann dann ehr noch die Chance auszuweichen 

0

ich bin selber viele Jahre Motorrad gefahren und hab dann wegen meinem Sohn aufgehört. Abgesehen davon, dass es einfach extrem viel Spaß macht und ein vorsichtiges Fahrverhalten die Unfallwahrscheinlichkeit etwas minimiert gibt es leider nicht wirklich pro Argumente. Zumindest die letzten Jahre bin ich auch extrem vorsichtig gefahren- dennoch gibt es einfach so viel dämliche Autofahrer und ich kann sagen, dass ich echt viel Glück habe (hatte wirklich schon ganz krasse Situationen), hier heute noch unbeschadet zu sitzen. Die hohe Gefahr muss man bewusst in Kauf nehmen, wenn einem der Spaß wichtiger ist- wegdiskutieren funktioniert da leider nicht- auch der Twingo ist erheblich sicherer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, sie kann sich kaum beschweren, wenn sie bei anderen mitfährt, kann sie es ja wohl kaum so gefährlich finden. Soll sie doch lieber bei Dir mitfahren. Mach es einfach, wenn Du sie dann mitfahren lässt, wird sie ihre Meinung schon noch ändern. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann Deine Freundin vollkommen verstehen - bin da ganz auf Ihrer Seite. Ich würde Dir auch gar keinen Rat geben, wie Du Sie überzeugst. Schau Dir doch mal die Motorradunfälle bei Liveleak an, danach hast Du gar keine Lust mehr auf einen Motorradführerschein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Einfache Antwort,  den Führerschein behälst du in der Regel dein Leben lang..... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Haltung Deiner Freundin kann ich verstehen. Und mit Verlaub (ohne Dir nahetreten zu wollen): mit 22 Jahren ist man längst noch kein anständiger Fahrer.

Im Auto ist man wesentlich besser geschützt. Deshalb ist jeglicher Vergleich zu Unfällen zwischen Motorrad und Auto für die Tonne.

Dass Du jetzt eine "schwache" Maschine bevorzugst, ist löblich. Aber nach wenig kommt mehr, und nach mehr kommt noch mehr.

Selbst wenn Du persönlich tatsächlich nicht der Versuchung der Beschleunigung erliegen solltest, dann muss man immernoch auch mit der Dummheit der anderen Verkehrsteilnehmer rechnen. Ich persönlich habe vor 15 Jahren beobachten müssen, wie ein Motorradfahrer stehend an der Ampel von einer Strassenbahn touchiert wurde, um gefallen ist und mit dem Helm (Kopf) vor die Hinterräder eines vorbeifahrenden Sattelschleppers geraten ist. Der LKW Fahrer hat das nicht mal gemerkt. Der Motorradfahrer vermutlich auch nicht mehr.

Andererseits... es ist Dein Leben. Wenn Du den Lappen brauchst, dann wird Dir die Freundin den nicht ausreden können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukaes123
12.09.2016, 15:47

Du kannst ebenso mit nem smart an der ampel stehen und ein LKW fahrer pennt. es gibt über eine Millionen möglichkeiten ins Gras zu beißen. 
(ich will nicht mehr PS!) 
halte nix von so dicken maschinen. 

0
Kommentar von adianthum
12.09.2016, 16:13

Dann hat er aber zu nah an den Schienen gestanden.

Mit Motorrad fährt man in der Straßenmitte und stellt sich nicht neben ein Auto um schneller vor weg zu kommen. Dann passiert sowas auch nicht.

0

ist schwierig. das thema hatte ich selbst auch schon. du musst dich entscheiden ob du den führerschein machst, es einfach durchziehst und sie dann vor die wahl stellst. oder du gibts nach und lässt es. sie zu überzeugen wird nicht funktionieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sie nicht überzeugen, und letztlich ist es auch deine Entscheidung.

Sie mag es als Sozia mit zu fahren, aber will nicht, dass du den FS machst? Finde ich ziemlich widersprüchlich!

Tu was dich glücklich macht, und fertig.

Four wheels move my body, two wheels move my soul...

Ich hab meinen FS vor knapp 10 Jahren gemacht weil mein damaliger Freund mich ermutigt hat, mir meinen Jugendtraum endlich zu erfüllen. Ich hab es bisher keine Sekunde bereut. Er selbst ist damals schon 35 Jahre unfallfrei auf zwei Rädern unterwegs gewesen.

Solange du vorausschauend- und zurückschauend!- unterwegs bist, immer mit der Dummheit oder Blindheit der Dosenfahrer rechnest, nicht zwingend auf deine Vorfahrt bestehst, immer bremsbereit bist und nicht schneller als du gucken kannst fährst-  und vor allem niemals schneller als dein Schutzengel fliegen kann...- dann passiert schon nichts!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da es nicht nur von dir abhängt, ob was passiert, kannst du mit dem _ich fahr vorsichtig Argument nicht kommen.

Es ist definitiv so, das du als Motorradfahren bei einem Unfall nicht so gut geschützt bist wie in einem Auto, daher ist ihre Angst real.

Da kannst du nicht viel machen, es kommt am Ende darauf an wie wichtig dir das ist, und was sie macht, wenn du doch fährst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte das nicht nur in deiner Entscheidung liegen!?

Du solltest ihr klar machen, daß du ein volljähriger Mann bist, keinen Vormund hast und für dich selbst entscheiden darfst! Das zu entscheiden, liegt nicht in ihrer Macht, einzig und allein, nur in deiner Hand!

Sicher kann ich ihre Angst um dich..ihre Liebe..nachvollziehen, aber das würde mir einen Schritt zu weit gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn SIE nicht will, wirst du kaum gegen ankommen. 

Eigensinn kann zum Verlust der Beziehung führen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht sollte man sich nicht so bevormunden lassen! Du bist ein freier Mensch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir ja überlegen, ob ich mir als 22-jähriger wirklich von meiner Freundin vorschreiben lassen will, was ich zu tun und zu lassen habe.

Besser gesagt: mit 22 wäre es mir nicht im Traum eingefallen, so unter dem Pantoffel zu stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst sie nicht überzeugen.

Mach ihn einfach und beweise ihr dann, dass Du ein vernünftiger Fahrer bist.

Du hast recht: Unfälle passieren auch mit dem Auto.

Allerdings hat Deine Freundin nicht ganz umsonst Angst.

Gerade in den Sommermonaten passieren fast jeden Tag tödliche Motorradunfälle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lukaes123
12.09.2016, 15:36

Ja das weiß bein uns in der Nähe ist eine Strecke wo sich täglich jemand verunglückt leider gottes. 
Aber auch weil diese sich selbst überschätzen und mit ihren Maschinen nicht nach vorschrift fahren . 

0

Meld Dich an und mach es. Sie wird früher oder später lernen müssen, dass es immer nur schlecht in einer Beziehung ist, sich gegen die Entfaltung und Interessen des Partners zu stellen.

Das ist Deine Entscheidung, nicht ihre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach ihn einfach...

Deine Freundin hat dir ma garnichts zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde in diesem Fall keine Rücksicht auf meine Partnerin nehmen. Wenn es wirklich dein Traum ist, solltest du ihn dir erfüllen. Es würde sonst immer zwischen euch stehen. Auch in einer Beziehung muss man ein gewisses Maß an Eigenständigkeit behalten.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung