Freundin und ihre probleme?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Würde das beim Jobcenter nicht angeben die stempeln einen gleich ab wennst Pech hast.
Würde mit ihr zu einem Therapeuten gehen oder zuerst mal zum Arzt. Sie sollte auf jeden Fall drüber reden. Will sie das nicht kannst ihr nicht helfen. Sich um sowas als "Freund" zu kümmern übersteigt jede Hilfestellung die man als Freund bieten kann. Du solltest quasi versuchen ihr soweit zu helfen dass sie sich selbst hilft. Alles andere ist verlorene Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie diese Probleme tatsächlich hat,dann ist es in der Tat anzuraten die Wahrheit zu sagen,damit entkommt sie dann ggf. einer vorgesehenen Sanktion ihrer Leistungen !

Sie wird dann sicher auch Hilfe angeboten bekommen,die sie dann auch annehmen sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch du kannst ihr raten die Wahrheit zu sagen. Zumindestens das es ihr nicht gut geht. Sie werden sie darauf hinweisen beim nächsten mal eine Arztbescheinigung ab zu geben.

Sie soll sich entschuldigen, einfach sagen was los ist...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man mehrmals Aufforderungen des Jobcenters nicht nachkommt, wird das Geld gestrichen.

Am besten macht sie sich auf den Weg und hat eine glaubhafte Erklärung für ihr Fernbleiben. Wenn Du ihr helfen willst, geh mit ihr. Die sind dort mit Sicherheit so allerhand Ausreden gewöhnt, da muss sie sich was Überzeugendes ausdenken.

Flucht in Drogen macht die Sache nicht besser, eher im Gegenteil. Das wird evtl. auch der Grund sein, dass sie da einfach nicht hingegangen ist.

Alles Gute für Deine Freundin. lg Lilo


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freundin muss sich dem Leben stellen, drogen verändern nichts. termine, die sie  nicht einhält, führen zu unangenehmen Fragen und haben Folgen.

Was sie auch jetzt vorhat- ich hoffe, sie ist aufgewacht und will sich anders verhalten!- sie soll bei der wahrheit bleiben und im Jobcenter sagen, dass sie die Termine nicht einhalten konnte, es ihr aber Leid tut und sie ihr Fehlverhalten einsieht.

die Beschäftigten dort sind Menschen und kennen allerhand Ausreden etc. Aber wenn jemand ehrlich bemüht ist, bekommt er auch eine weitere Chance und findet Verständnis.

Mach ihr Mut, rede mit ihr, begleite sie evtl. und sei eine gute Freundin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung