Frage von Kramishaa, 41

Freundin überreden auf die Realschule zugehen?

Meine beste Freundin kommt nächstes Jahr in die 9. Klasse der Hauptschule und macht ihren Abschluss. Jedoch hat sie nicht vor in die Realschule zugehen (sie hat ziemlich gute Noten) Sie fängt eine Ausbildung als Arzthelferin(?) an in dem Glauben, dass sie nach 3 Jahren zur Ärztin befördert wird.Was natürlich nicht so läuft. Wie kann ich sie überreden in die Realschule zu gehen?

Antwort
von Kissesfromme, 22

Also erstmal solltest du deiner Freundin mal ins Gesicht sagen, dass es nicht so einfach ist nach einer Hauptschule ein Arzt zu werden. Aber nach der Realschule wird das wahrscheinlich auch immer noch nicht so einfach, das muss auch klar sein. Trotzdem stimme ich dir nur zu, wär schon gut wenn sie nachher noch auf die Realschule geht. Also sag ihr es einfach ins Gesicht, recherchiere ein bisschen  im Internet und bring deine Freundin vielleicht zu jemandem der älter ist und ihr vielleicht mit ihrer Entscheidung helfen kann. ;)

Kommentar von DUHMHAITTUHTWEE ,

Das so zu machen ist ziemlich manipulativ..

Antwort
von Flammifera, 41

Hey :)

Einerseits ist es super, dass sie eine Ausbildung anfängt. Damit hat sie sich ihre Zukunft sozusagen gesichert, bzw. hat super Chancen auf eine sichere Zukunft.

Natürlich hast du aber Recht, dass sie ihren eigentlichen Traum so nicht verwirklichen kann und das solltest du ihr auch so sagen.

Dennoch: Um Ärztin zu werden müsste sie auch mehr machen, als einen Realschulabschluss. Dafür muss man studieren und um Medizin zu studieren benötigt man ein Abitur. Und nicht nur ein Abitur, sondern ein Abitur im guten 1er-Bereich.

Ich würde dir raten, deine Freundin nicht zu einem Realschulabschluss zu überreden - denn es bringt ihr nichts. Danach müsste sie weitermachen und ob sie ein Abitur mit den notwendigen Noten schafft, ist sehr fraglich, denn das ist wirklich kein Spaziergang.

LG

Kommentar von Kramishaa ,

Ich weiß schon, dass man mit einem Real Abschluss kein Arzt werden kann.. aber dann hätte sie wenigstens mehr Möglichkeiten. Danke für die Antwort :)

Kommentar von Flammifera ,

Das stimmt, dann hätte sie mehr Möglichkeiten. Am Ende ist es aber ihre Entscheidung, ob sie diese haben möchte, bzw. ob dies lohnend für sie wäre.

Sprich mit ihr, erkläre ihr die Situation, aber lasse sie danach selbst entscheiden, was sie machen möchte :)

Kommentar von RasThavas ,

Sie hat aber doch eine guten Ausbildungsplatz! Wenn ihr da Spaß macht, was soll sie denn noch?

Antwort
von wilees, 40

Vermutlich muß sie erst einmal eine Ausbildungsstelle zur MFA finden.

Antwort
von Turnupppgurl, 32

Welchen Schulabschluss sie macht, ist ihre Sache, aber sag ihr, dass man Ärztin nur nach jahrelangem Medizinstudium werden kann, welches man nur machen kann mit einem Abitur von 1,0 und dem großen Latinum....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten