Frage von tetra13, 92

Freundin trennt sich, aber unternimmt sonst nichts weiter?

Hey,
Meine Freundin hat sich vor über 2 Wochen von mir getrennt. Wir hatten erst eine 2 Wöchige Beziehungspause, welche von mir aus ging, eigentlich wegen Kleinigkeiten. In der Zeit ist sie zu ihren Eltern gezogen (haben eine gemeinsame Wohnung)Ich war mir nach den 2 Wochen auch absolut sicher, dass ich sie wieder zurück haben möchte und es wieder probieren möchte. Sie hatte in der Zeit allerdings ihre Abschlussprüfung und sagt, sie hätte nicht wirklich Zeit zum nachdenken gehabt und brauche noch mehr Zeit. Ich wollte das allerdings nicht akzeptieren und habe sie mehr oder weniger zu einer Entscheidung gedrängt, woraufhin sie sich getrennt hat. Ich habe dann auch drauf bestanden, dass sie noch am gleichen Tag ihre Sachen mitnimmt, weil ich es nicht ertrage, wenn alles von ihr noch hier in der Wohnung ist. Sie wollte erst nicht, hat dann aber das Wichtigste mitgenommen(klamotten, Unterlagen usw.) alles andere, wie Möbel, Geschirr und ein paar alten Ordnern hat sie jedoch alles hier gelassen und seitdem auch sonst nichts weiter unternommen. Wir haben ein gemeinsames Konto, gemeinsame Versicherungen und stehen beide im Mietvertrag drin. Bis jetzt hat sie noch nichts davon gekündigt oder sonst was  in der Richtung unternommen. Sogar ihren Mietanteil hat sie mir am ersten überwiesen (Dauerauftrag). Ist das nicht alles sehr komisch? Ich meine, wenn sie sich wirklich sicher wäre, dass sie sich endgültig trennen möchte, würde sie doch alles andere auch in die Wege leiten oder? Und nicht einfach mal so mehrere Hundert Euro verschenken?
Wenn ich ihr jedoch schreibe, ist sie immer total abweisend und redet nur das nötigste mit mir.
Habt ihr eine Idee was das ganze Verhalten bedeuten könnte?

Antwort
von Lapushish, 26

Solang ihre Sachen in der Wohnung sind, muss sie auch zur Miete beisteuern. Dass man nicht einen Tag nach der Trennung sämtliche Versicherungen kündigt ist normal. Ihre Möbel wird sie ja kaum alle in einen Raum bei ihren Eltern stellen können, sie sucht vermutlich eine Wohnung & stellt ihre Möbel dort unter, sobald sie eine hat. Bis dahin wird sie Miete zahlen.

Da du sie zu einer Entscheidung genötigt hast, kann es natürlich sein, dass sie es eigentlich nicht so wollte, aber den Eindruck hatte du würdest es wollen, was ich gut verstehen kann. Entweder ist das der Grund, dass sie kaum mit dir redet, oder dass Sie nunmal die Trennung wollte und aus den oben genannten Gründen noch kaum Dinge verändert hat.

Antwort
von Allesmachbar, 48

Lass ihr Zeit!

Du wolltest eine Pause haben, sie konnte dadurch natürlich nun selber nachdenken, wie sie eure Beziehung sieht und brauch nun doch mehr Bedenkzeit als du dir halt selber vorstellen tust, nur weil du sicher bist, kann sie sich doch noch unsicher sein oder?

Es ist schließlich ihr Pflichtanteil an der Wohnung (oder eher was ihr ausgemacht habt)

Das sie noch was in der Wohnung hat, heißt überhaupt nichts! Sie muss erstmal Platz haben und ihr müsstet reden wer wie was behät als Beispiel jetzt mal.

Du wolltest für dich Zeit nun lass ihr Zeit ganz einfach.

Kommentar von tetra13 ,

Dank dir :)

Antwort
von Ostsee1982, 22

und brauche noch mehr Zeit. Ich wollte das allerdings nicht akzeptieren

Eine Beziehung führt nicht einer alleine. Du nimmst dir großzügig Zeit zum nachdenken aber sie darf das nicht? Finde ich nicht gerade fair. Wenn du anfängst daraufhin Druck zu machen, kann ich auch verstehen, dass sie sich von dir getrennt hat.

Solange du glaubst mit Druck & Zwang zu deinen Gunsten eine Beziehung zu führen wird das nicht das letzte Mal sein, dass deswegen eine Beziehung in die Brüche geht.  Es mag sein, dass sie sich nicht sicher ist was sie will aber die Trennung erschien ihr wohl notwendig um damit den benötigten Abstand zu bekommen ohne, dass du ihr ständig in den Ohren liegst.

Kommentar von tetra13 ,

Danke für deine ehrlichen Worte

Antwort
von T1011, 30

"Ist das nicht alles sehr komisch? Ich meine, wenn sie sich wirklich sicher wäre, dass sie sich endgültig trennen möchte, würde sie doch alles andere auch in die Wege leiten oder? "

"Sie hatte in der Zeit allerdings ihre Abschlussprüfung und sagt, sie hätte nicht wirklich Zeit zum nachdenken gehabt und brauche noch mehr Zeit. Ich wollte das allerdings nicht akzeptieren und habe sie mehr oder weniger zu einer Entscheidung gedrängt, woraufhin sie sich getrennt hat."

Du hast deine Frage schon selber beantwortet.

Kommentar von tetra13 ,

Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt. Sie hatte in den 2 Wochen Beziehungspause ihre Abschlussprüfung. Danach hat sie sich getrennt. Das ist jetzt über 2 Wochen her. Sie hatte also über 4!Wochen Bedenkzeit.

Kommentar von T1011 ,

Sie hatten keine Zeit zum Nachdenken wo sie die Abschlussprüfung hatte was Verständlich ist und nach der Abschlussprüfung kommst du gleich mit dem nächsten Stress und stellst sie vor einer Wahl. Du hattest Zeit zum nachdenken sie nicht,weil sie ihre Abschlussprüfung hatte,dann kommst du nach der Abschlussprüfung zu ihr und willst gleich wieder Zusammen sein,obwohl sie selber keine Zeit hatte um Nachzudenken und dann hat sie sich wegen dem "Druck" erst mal getrennt um Zeit zu haben,daraufhin hast du sie rausgeschmissen.

Hast du dich mit ihr mal getroffen und geredet,weil für mich wäre das ein "gutes" Zeichen wenn sie ihre Miete noch bezahlt & auch noch das Konto mit dir Teilt. 

Kommentar von tetra13 ,

Nein hab ich leider nicht, jedes Mal wenn ich ihr schreibe ist sie sehr kurz angebunden oder schreibt überhaupt nicht zurück

Antwort
von maulewausilewi, 19

Sie ist wahrscheinlich verletzt und ist sich noch nicht ganz sicher. Lass ihr Zeit und versuch nochmal mit ihr zu sprechen.

Kommentar von tetra13 ,

Das habe ich mehrmals versucht, sie blockt jedesmal total ab

Antwort
von Kampfkatze123, 35

Vielleicht denkt sie dass du sie nach der Pause nicht wieder willst? Vielleicht gab es ein missverständniss dass sie dich mit einer Freundin gesehen hat und es in den falschen Hals bekommen hat?

Kommentar von tetra13 ,

Nein, das kann ich definitiv ausschließen. Ich habe in der Zeit nichts mit anderen unternommen. Auch habe ich ihr nach dem Beziehungsaus einen Brief geschrieben, in dem ich sie um Verzeihung bitte und ihr klar mache, wie sehr ich sie liebe. Dass ich sie will, weiß sie also

Kommentar von Kampfkatze123 ,

Dann kann ich mir nicht erklären wieso sie sich so verhält...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community