Frage von user1916,

Freundin Schwanger? Und nun?

zuerst: ja, Meine Freundin hat die Pille genommen, aber einmal vergessen und es erst 2 Tage später bemerkt. nein, ich bin nicht in der stimmung für blöde witze über das thema.

also, Ihre Brüste sind sichtlich größer, Brustumfang von 82 auf 86 gestiegen und deutlich fester. Sie macht noch Ihr Abitur ist aber schon volljährig (19) genauso wie ich (21). wir haben uns drüber unterhalten und sind zum schluss gekommen: eigentlich möchten wir erstmal unser eigenes leben auf die reihe kriegen, bevor wir mit Kindern anfangen - deswegen verhüten wir ja überhaupt erst.

Kann man Kinder einfach so abtreiben? Können wir jetzt schon einen Schwangerschafftstest machen? Die Tage bekommt sie erst in einer Woche (Wenn sie sie denn bekommt). Passiert ist das Unglück letzten Sonntag also vor 8 Tagen.

P.S. abtreibungsgegner und lebensbefürwörter, erzchristen und was sonst noch so aus der ecke kommt.... ich akzeptiere eure meinung und ihr könnt machen was ihr wollt, akzeptiert dann auch die von meiner freundin und mir.

Antwort von JanKrohn,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Babyklappe wäre besser, da Ihr so das Baby nicht töten müsstet.

Vor der Entscheidung solltet Ihr besser auch mal nach Bildern von Abtreibungen googlen, um Euch klar zu machen, was dabei wirklich abgeht.

Kommentar von OYena,

Dir einen Daumen, weil du es auf den Punkt brachtest. oyena

Kommentar von Avuva,

Babyklappe ist anonym. Das gibt es auch bessere Lösungen.

Antwort von Zickedeluxe,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wendet euch an ProFamilia, die werden euch helfen.

Kommentar von CubaLibreOnTour,

Ganz genau...

Kommentar von OYena,

Und, in welcher Art sollen sie helfen!?? oyena

Kommentar von Zickedeluxe,

Sie beraten über Abtreibung, Adoption usw.

Kommentar von Avuva,

Kommentar von Profundus am 4. April 2010 21:53

>Ich hatte mit Pro Familia auch zweimal so richtig Pech (1985 und 2005 in jeweils verschiedenen Städten) und würde dort nicht mehr hingehen.

http://www.gutefrage.net/frage/pro-familia#reportcomment5036782

Antwort von babyos,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

erst einmal abwarten und test machen, sich darüber im klaren sein - die schwangerschaft abbrechen, bedeutet euer baby zu töten, um ein freies leben zu führen

Antwort von outfreyn,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ProFamilia bietet Beratung an. Ohne Beratung keine Abtreibung - mit gutem Grund: Die meisten Frauen, die abtreiben, verkraften das weitaus schlechter als die beteiligten Herren.

Kommentar von Avuva,

Damit machst Du den Bock zum Gärtner.

Bei Pro Familia kann niemand eine unabhängige Beratung erwarten, denn sie betreiben nicht nur Beratungsstellen, sondern auch Abtreibungskliniken, Familienplanungszentren genannt, und die brauchen ja Kunden.

Antwort von sophia75,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hallo du,

ich find's ja toll, dass du die initiative ergreifst und dich hier schlau machst. und dass du mit deiner freundin im gespräch bist, ist auch klasse. einen schwangerschaftstest kann man um den zeitpunkt der erwarteten regelblutung herum machen. das muss dann einer der empfindlicheren tests sein - steht normalerweise auf dem beipackzettel. wenn ihr wirklich schwanger seid, empfehle ich euch profemina. da könnt ihr mit allen fragen landen.

dass es gut wird für euch wünscht euch sophia

Antwort von SUSI13,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde erst mal abwarten, bis die Zeit kommen sollte, dass sie ihre Periode bekommt. Sollte sie tatsächlich nicht kommen, dann macht einen Test oder geht gleich zum Frauenarzt. Sollte dieser die Schwangerschaft bestätigen, solltet ihr genau überlegen, was ihr wollt. Eine Abtreibung kann ziemlich belastend sein. Doch wenn ihr euch im Klaren seit, dann macht einen Termin bei der Diakonie, Pro Familia oder ähnlichem. Dort wird mit deiner Freundin ein längeres Gespräch geführt über die Für´s und Wider einer Schwangerschaft bzw. Abtreibung. Dort bekommt ihr eine Bescheinigung die ihr unbedingt für den Arzt braucht, der eine Abtreibung durchführt, denn das tun nicht alle. Evtl. hat die Beratungsstelle eine Liste über die Ärzte, die operative oder medikamentöse Abbrüche durchführen. Zwischen Beratung und Abbruch müssen mindestens 3 Tage liegen, falls sie es sich noch anders überlegt oder um sich wirklich klar darüber zu werden. Und dann sollte sie einen Antrag auf Kostenübernahme bei ihrer Krankenkasse stellen, hat sie kein eigenes Einkommen oder nur gering, wird es meist von der Kasse übernommen. Also wichtig: Frauenarzt, Beratungsstelle, Krankenkasse kontaktieren, Termin beim Arzt machen... Die ganze Sache zieht sich ne ganze Weile, weshalb sie ins Schwanken geraten könnte, deshalb ist es wichtig, egal wie sie sich entscheidet, ihre eine starke Schulter zum anlehnen zu geben. Ich drück euch die Daumen, dass ihr euch richtig entscheidet. Aber fällt diese Entscheidung nicht in einem 5-Minuten-Gespräch, sondern macht euch richtig Gedanken, sonst werdet ihr euren Schritt irgendwann bereuen, egal welchen ihr macht. lg

Antwort von Mellylein,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich denke die Lage ist klar. Ihr wollt erstmal euer Leben leben und das ist auch völlig ok so. Sollte sie schwanger sein, könnt ihr euch nochmal wirklich Gedanken machen, wollt ihr es nun oder nicht. Evtl. auch mal alles durchgehen/rechnen, würden eure Eltern helfen usw. Solltet ihr euch aber genrell nicht bereit für ein Kind fühlen, ist es in Ordnung, wenn ihr euch gegen das Kind entscheidet. Denn ihr tut euch und dem Kind ja keinen Gefallen, wenn ihr es bekommt, aber eigentlich gar nicht wollt. Ihr schafft das schon, ich drücke euch die Daumen, dass sie nicht schwanger ist.

Antwort von suki11,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich
Kommentar von Avuva,

Kommentar von frauke1982 am 28. Juli 2009 00:10

...Ich wurde bei ProFamilia quasi zur Abtreibung gedrängt, hab das Kind aber behalten (ist jetzt 6),...Wo die das Pro in ihrem namen her haben, weiss ich auch nicht!

Kommentar von frauke1982 am 28. Juli 2009 21:34

Ich war damals mit dem Erzeuger des Kindes da, der wollte es nicht behalten. Ich hab gesagt, ich möchte nur wissen, wie mein Leben mit Kind weitergehen könnte (rechtlich-hatte einen Zeitvertrag, der bald auslief usw.), da sagte mir die nette Dame, ich solle mir nichts vormachen, mit Kind alleine-das ist nicht zu schaffen und ich solle doch froh sein, dass der Vater des Kindes mitgekommen ist, um mich bei der Abtreibung moralisch zu unterstützen. Dann legte sie mir den Beratungsschein hin und wollte mit mir einen "Termin" abmachen. Unglaublich!

http://www.gutefrage.net/frage/konfliktberatung-bei-schwangerschaft-in-muenchen#comment2554239body

Antwort von user1570,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

warte bis sie ihre Tage bekommen sollte.. Abtreibung geht bis zur 12.SSW ohne Gründe

Kommentar von OYena,

Auch dir ist nicht bewusst, dass du LEBEN, vernichten willst. Du solltest einmal bewusst in das angesetzte Leben dich einfühlen, dann wüsstest du, dass dieses LEBEN leben möchte. oyena

Kommentar von user1570,

mir ist es bewußt.. ich habe 3 Kinder!!! Denken dann meckern!!

Antwort von halloich53hier,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe erst heute die Frage gelesen. Ich kann nur raten, falls du schwanger bist, an dich (seelische Folgen)und das Kind zu denken. Viele wünschen sich Kinder und es klappt nicht. Wendet euch an's Jugendamt eurer Stadt, dort könnt ihr euch auch Rat holen und vielleicht anderen helfen. Viel Glück

Antwort von MiaMamaRia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Erstmal solltet ihr den Frauenarzt aufsuchen, dann könnt ihr euch nen Kopf machen. Ein Kind einfach mal abtreiben ist nicht einfach, gerade seelisch ist das im Nachhinein eine ziemlich große Belastung für die Frau....aber muss ja nicht so kommen. Lasst euch beraten und wägt gut ab!

Antwort von Milou645,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

geht zum Frauenarzt und lasst euch beraten. Der sagt euch auch weiter wie das mit der Abtreibung geht. Ihr müsst dann noch zu einer Beratungsstelle und einen Arzt finden der den Eingriff macht. Viel Glück!

Antwort von Sally2809,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sie kann einen Frühtest machen. Der ist aussagekräftig bevor die Periode wieder fällig ist. Den Test bekommt sie in der Apotheke.

Antwort von MissMaas,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

erstmal abklären ob sie tatsächlich schwanger ist. am besten beim frauenarzt. es gibt urintests und bluttests, über das blut kann man eine schwangerschaft ein wenig früher nachweisen.

beim frauenarzt am besten auch erkundigen, wie ihr weiter vorgehen sollt, die abtreibung betreffend (ich kenne da die rechtliche situation in deutschland nicht gut genug). das beratungsgespräch könnt ihr natürlich schon vorher machen.

Antwort von paulin,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

hör auf über abtreibung zu denken haben viele gemacht und danach sehr bereut,das merkt ihr jetzt nicht aber wenns weg wirds euch sehr leid tun! viel glück

Kommentar von Avuva,

Kommentar von karla22 am 4. November 2009 10:55
>Ich habe aus echter Dummheit (und weil ich mich irgendwie auch dazu gedrängt fühlte) mit 18 Jahren ein Kind abgetrieben, weil ich mitten in der Ausbildung war und tausend andere Gründe gefunden habe, weswegen es "jetzt" einfach nicht geht! Das nagt heute noch an mir, obwohl ich mittlerweile 36 bin und mein 4. Kind erwarte! Dass ich auch 2 Fehlgeburten hatte, eine davon sehr spät, hat sicher auch etwas damit zu tun! Ich stehe zwar dazu, weil es damals einfach mal so war, aber besonders stolz bin ich nicht darauf und würde jeder Frau davon abraten! Dieses Kind wird dir dein ganzes Leben ein unerklärliche Leere in deinem Herzen bescheren. Mein 3. Kind kam auch ungeplant und es hätte auch tausend Gründe gegeben, dieses Kind nicht zu bekommen, aber es geht ALLES und ich will es heute nicht mehr missen! Alles Gute!
http://www.gutefrage.net/frage/ungewollt-schwanger-wo-kann-ich-hilfe-bekommen#reportcomment3468892

Antwort von kiki68,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

erst mal wartet Ihr eine Woche, dann könnt Ihr einen Test machen. Dann - sollte der positiv sein (was ich nicht glaube) - geht Ihr zum Gyn und lasst den Test bestätigen. Und dann klärt Ihr mit dem Gyn ab, welche Wege Ihr weiter gehen müsst. Alles Gute Euch. Und lasst Euch nicht verrückt machen von den vielen Meinungen und Ansichten hier. Es ist Euer Leben, und Ihr entscheidet, was Ihr macht oder auch nicht.

Kommentar von OYena,

Zutreffen ist, dass es ihr Leben ist. Sie können jedoch nicht über das Leben des Kindes entscheiden, was sie gemeinsam anlegten. oyena K

Kommentar von kiki68,

Ich glaube, das ist eine kulturelle Frage oder eine Glaubensfrage, die jeder nach seiner Lebensstruktur beantworten darf.

Antwort von dsasta,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ya einfach die Kinder abtreiben geht nicht! Nicht nur aus meiner persönlichen Sicht, sondern von den ärzten aus!

Schwangerschaftstests kann man erst so ab 10-12 Tage dannach machen für ein relevantes Ergebniss.

Lieber mal zum Hausarzt, Frauenarzt oder so wenden die werden euch sicher mehr und besser helfen können wie wir hier :)

und überlegt euch das mit dem abtreiben genau! ihr "tötet" ein Menschen.. Es klingt schwer da ihr selbst für euch Sorgen müsst und so ich weiss und das überlegen fällt in solchen Situationen schwer, aber nochmals gemeinsam gut überlegen!

Antwort von Rotesgesicht,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

wahrscheinlich kriegt sie ihre tage. wenn ihre brüste wachsen...! kann ja sein. lasst euch gut beraten, falls sie doch schwanger werden sollte...caritas, pro familia...! und den test könnt ihr nach ca 2 wochen machen! abtreiben...ich persönlich find das sehr traumatisierend, aber wenn ihr es machen wollt, macht es. aber bitte lasst euch beraten! schließlich ist das leben, was getötet wird! und ja: ich bin abtreibungsgegnerin! googelt doch mal, wie ne abtreibung geht: http://www.abtreibung-web.de/Methoden/methoden.html

Antwort von ichhier2007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wartet erstmal noch diese eine Woche ab. Ich kann mich nicht erinnern, je gehört zu haben, dass die Brüste bereits in der ersten Woche so stark anschwellen!

Wenn sie dann doch je schwanger ist bleibt euch immer noch Zeit zur Beratungsstelle zu gehen (z.B. ProFamilia). Die müssen euch beraten, was man mit Kindern alles an Hilfen bekommen kann (denn es könnte ja theoretisch sein, dass ihr nur abtreiben wollt, weil ihr dachtet, es euch finanziell oder so nicht leisten zu können) - dann gibts nen Schein und wenn ihr immer noch abtreiben wollt dann ab damit zum Frauenarzt.

Kommentar von OYena,

Auch diese Antwort zeugt von einer Moral, die vor dem LEBEN nicht die geringste Achtung hat. oyena

Antwort von linchen93,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich glaube Schwangerschaftstests kann man erst nach 3 Wochen machen. Wenn deine Freundin das Kind nicht will kann sie es natürlich abtreiben. Allerdings muss man sich erst beraten lassen oder so bevor man sowas machen kann.

Ich würde einfach mal abwarten ob sie ihre Tage bekommt und sonst abwarten, Test machen oder zum Arzt. Abtreiben kann man ja innerhalb der ersten 12 Schwangerschaftswochen also hat sie da wohl noch genug Zeit, wenn es so sein sollte.

Antwort von Markloveshouse,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich würde den Schwangerschtstest machen. Ich hab gehört Abtreibung sollte in Deutschland verboten sein. Schweiz

Antwort von MerleVenezia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eigentlich dürften ihre Brüste so schnell nicht größer werden. Das kommt meistens erst am Ende der Schwangerschaft. Den Schwangershaftstest könnt ihr jetzt schon kaufen. Ihr müsst schauen was hinten drauf steht. Und bis zum dritten Monat könnt ihr bedenkenlos abtreiben.

Kommentar von user1570,

am Anfang können die Brüste größer schon werden...

Kommentar von Grobi310,

bedenkenlos abtreiben? Glaub nicht, dass das so "bedenkenlos" geht!

Kommentar von user1916,

Ja ich weiß auch das das eigentlich erst um einiges später passiert. Hab auch schon an eine Scheinschwangerschaft gedacht...?! Brüste sind defenitiv gewachsen..lass es nen cm weniger sein. aber sie sind definitiv um einiges größer.

Kommentar von OYena,

Wer so etwas schreibt, sollte sich einmal einen Film ansehen, wo ein Kind abgetrieben wird, damit ihr erkennt, dass dies bereits LEBEN ist, was man nicht einfach vernichten kann. oyena

Antwort von VielesNeu1968,

Hallo, wie geht es Euch nun?

Ich hoffe, Ihr seid zur Ruhe gekommen.

Gruss, M.

Antwort von Jane92,

Erstmal zur Frauenärztin! Ganz Ganz Wichtig!

Keine Panik bevor ihr euch nicht sicher seid dass sie schwanger ist

Ist sie schwanger, dann könnt ihr euch sorgen machen. Abtreiben kann man bis zum dritten monat, in Deutschland. Es Kostet aber auch geld und es kann passieren wenn ihr nicht aufpasst zu welchem arzt ihr geht, dass sie garnichtmehr schwanger werden kann. Dann gibt es auch noch die optionen wie unten genannt euch an PorFamilia zu wenden, oder zur adoption freigeben, schließlich und endlich sollte deine Freundinn sich entscheiden. Sie muss dass kind ja austragen. Rede mit ihr und sag ihr dass sie zum Frauenarzt soll. Sie stehen unterschweige pflich. Und können euch besser beraten. Gruß Jane92

Antwort von S1Stefan,
Antwort von HasenMama87,

Ich an eurer Stelle würde darauf warten ob ihre Tage kommen oder nicht. Danach könnt ihr immer noch einen Test machen.

Wenn ihr euch zu jung für Kinder fühlt dann könnt ihr abtreiben. Aber gibt es denn keine andere Lösung? Ihr würdet immerhin ein Leben zerstören um eures zu genießen. Wisst ihr wie viele Leute probieren Kinder zu bekommen. Es gibt noch andere Lösungen. Denkt einfach nochmal darüber nach.

Antwort von honoria,

Ich glaube nicht, dass die Brüste nach so kurzer Zeit schon wachsen.

Wendet euch an ProFamilia etc und lasst euch beraten. Da könnt ihr auch jetzt schon hin.

Alles Gute für euch.

Kommentar von Avuva,

Kommentar von Profundus am 4. April 2010 21:53

>Ich hatte mit Pro Familia auch zweimal so richtig Pech (1985 und 2005 in jeweils verschiedenen Städten) und würde dort nicht mehr hingehen.

http://www.gutefrage.net/frage/pro-familia#reportcomment5036782

Antwort von miboki,

Da wird Euch hier niemand raten können. Das werdet Ihr ganz allein entscheiden müssen... und - sollte sie tatsächlich schwanger sein - mit der Entscheidung müsst ihr den Rest Eures Lebens klarkommen. Sollte Ihr Euch für das neue Leben entscheiden, werdet Ihr Hilfe bekommen. Es gibt Beratungsstellen wie Pro Familia. Alternativ könnte man ja auch überlegen, das Kind zur Adoption frei zu geben. Es gibt auch sehr viele Menschen, die gerne ein Kind adoptieren möchten. Die Entscheidung gegen ein Kind also für Abtreibung wird Euch natürlich auch Euer Leben lang begleiten. Ich hätte niemals abtreiben können aber ich verurteile auch nicht Menschen, die so etwas tun. Alles Gute!

Antwort von Schokie103,

Du kannst nicht "einfach so" abtreiben. Man muss zwei Beratungstermine bei einem Berater/einer Beraterin in Anspruch nehmen, di esolen echt hart sein, schließlich habt ihr vor, laut de BeraterInnen einem Kind das Leben zu rauben. Außerdem kommt die Methode auf die Woche an, das kann man aber in Wikipedia recht geanu nachlesen...

Man muss dazu übrigens in eine Spezielklinik, es ist also nicht mit "wir veruschen alles", ich versteh euch beide schon, aber ich wüsste wirklcih nciht, was ich machen würde...

Viel Glück euch beiden... :)

Antwort von Grobi310,

Ich würde noch 3-4 Tage warten und dann einen Schwangerschafts-FRÜH-Test machen. Vorher ist das zu ungenau. Und "einfach so" abtreiben kann man nicht. Man braucht ein Beratungsgespräch bei pro Famila z.B. und den Nachweis darüber musst du den Arzt vorlegen. Und dann brauchst du eine Indikation...dass ihr wirklich nicht in der Lage seit, ein Kind grosszuziehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community