Frage von user1916,

Freundin Schwanger? Und nun?

zuerst: ja, Meine Freundin hat die Pille genommen, aber einmal vergessen und es erst 2 Tage später bemerkt. nein, ich bin nicht in der stimmung für blöde witze über das thema.

also, Ihre Brüste sind sichtlich größer, Brustumfang von 82 auf 86 gestiegen und deutlich fester. Sie macht noch Ihr Abitur ist aber schon volljährig (19) genauso wie ich (21). wir haben uns drüber unterhalten und sind zum schluss gekommen: eigentlich möchten wir erstmal unser eigenes leben auf die reihe kriegen, bevor wir mit Kindern anfangen - deswegen verhüten wir ja überhaupt erst.

Kann man Kinder einfach so abtreiben? Können wir jetzt schon einen Schwangerschafftstest machen? Die Tage bekommt sie erst in einer Woche (Wenn sie sie denn bekommt). Passiert ist das Unglück letzten Sonntag also vor 8 Tagen.

P.S. abtreibungsgegner und lebensbefürwörter, erzchristen und was sonst noch so aus der ecke kommt.... ich akzeptiere eure meinung und ihr könnt machen was ihr wollt, akzeptiert dann auch die von meiner freundin und mir.

Antwort von MerleVenezia,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eigentlich dürften ihre Brüste so schnell nicht größer werden. Das kommt meistens erst am Ende der Schwangerschaft. Den Schwangershaftstest könnt ihr jetzt schon kaufen. Ihr müsst schauen was hinten drauf steht. Und bis zum dritten Monat könnt ihr bedenkenlos abtreiben.

Kommentar von user1570 ,

am Anfang können die Brüste größer schon werden...

Kommentar von Grobi310 ,

bedenkenlos abtreiben? Glaub nicht, dass das so "bedenkenlos" geht!

Kommentar von user1916 ,

Ja ich weiß auch das das eigentlich erst um einiges später passiert. Hab auch schon an eine Scheinschwangerschaft gedacht...?! Brüste sind defenitiv gewachsen..lass es nen cm weniger sein. aber sie sind definitiv um einiges größer.

Kommentar von OYena ,

Wer so etwas schreibt, sollte sich einmal einen Film ansehen, wo ein Kind abgetrieben wird, damit ihr erkennt, dass dies bereits LEBEN ist, was man nicht einfach vernichten kann. oyena

Antwort von Zickedeluxe,
6 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wendet euch an ProFamilia, die werden euch helfen.

Kommentar von CubaLibreOnTour ,

Ganz genau...

Kommentar von OYena ,

Und, in welcher Art sollen sie helfen!?? oyena

Kommentar von Zickedeluxe ,

Sie beraten über Abtreibung, Adoption usw.

Kommentar von Avuva ,

Kommentar von Profundus am 4. April 2010 21:53

>Ich hatte mit Pro Familia auch zweimal so richtig Pech (1985 und 2005 in jeweils verschiedenen Städten) und würde dort nicht mehr hingehen.

http://www.gutefrage.net/frage/pro-familia#reportcomment5036782

Antwort von kiki68,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

erst mal wartet Ihr eine Woche, dann könnt Ihr einen Test machen. Dann - sollte der positiv sein (was ich nicht glaube) - geht Ihr zum Gyn und lasst den Test bestätigen. Und dann klärt Ihr mit dem Gyn ab, welche Wege Ihr weiter gehen müsst. Alles Gute Euch. Und lasst Euch nicht verrückt machen von den vielen Meinungen und Ansichten hier. Es ist Euer Leben, und Ihr entscheidet, was Ihr macht oder auch nicht.

Kommentar von OYena ,

Zutreffen ist, dass es ihr Leben ist. Sie können jedoch nicht über das Leben des Kindes entscheiden, was sie gemeinsam anlegten. oyena K

Kommentar von kiki68 ,

Ich glaube, das ist eine kulturelle Frage oder eine Glaubensfrage, die jeder nach seiner Lebensstruktur beantworten darf.

Antwort von JanKrohn,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Babyklappe wäre besser, da Ihr so das Baby nicht töten müsstet.

Vor der Entscheidung solltet Ihr besser auch mal nach Bildern von Abtreibungen googlen, um Euch klar zu machen, was dabei wirklich abgeht.

Kommentar von OYena ,

Dir einen Daumen, weil du es auf den Punkt brachtest. oyena

Kommentar von Avuva ,

Babyklappe ist anonym. Das gibt es auch bessere Lösungen.

Antwort von SUSI13,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich würde erst mal abwarten, bis die Zeit kommen sollte, dass sie ihre Periode bekommt. Sollte sie tatsächlich nicht kommen, dann macht einen Test oder geht gleich zum Frauenarzt. Sollte dieser die Schwangerschaft bestätigen, solltet ihr genau überlegen, was ihr wollt. Eine Abtreibung kann ziemlich belastend sein. Doch wenn ihr euch im Klaren seit, dann macht einen Termin bei der Diakonie, Pro Familia oder ähnlichem. Dort wird mit deiner Freundin ein längeres Gespräch geführt über die Für´s und Wider einer Schwangerschaft bzw. Abtreibung. Dort bekommt ihr eine Bescheinigung die ihr unbedingt für den Arzt braucht, der eine Abtreibung durchführt, denn das tun nicht alle. Evtl. hat die Beratungsstelle eine Liste über die Ärzte, die operative oder medikamentöse Abbrüche durchführen. Zwischen Beratung und Abbruch müssen mindestens 3 Tage liegen, falls sie es sich noch anders überlegt oder um sich wirklich klar darüber zu werden. Und dann sollte sie einen Antrag auf Kostenübernahme bei ihrer Krankenkasse stellen, hat sie kein eigenes Einkommen oder nur gering, wird es meist von der Kasse übernommen. Also wichtig: Frauenarzt, Beratungsstelle, Krankenkasse kontaktieren, Termin beim Arzt machen... Die ganze Sache zieht sich ne ganze Weile, weshalb sie ins Schwanken geraten könnte, deshalb ist es wichtig, egal wie sie sich entscheidet, ihre eine starke Schulter zum anlehnen zu geben. Ich drück euch die Daumen, dass ihr euch richtig entscheidet. Aber fällt diese Entscheidung nicht in einem 5-Minuten-Gespräch, sondern macht euch richtig Gedanken, sonst werdet ihr euren Schritt irgendwann bereuen, egal welchen ihr macht. lg

Antwort von user1570,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

warte bis sie ihre Tage bekommen sollte.. Abtreibung geht bis zur 12.SSW ohne Gründe

Kommentar von OYena ,

Auch dir ist nicht bewusst, dass du LEBEN, vernichten willst. Du solltest einmal bewusst in das angesetzte Leben dich einfühlen, dann wüsstest du, dass dieses LEBEN leben möchte. oyena

Kommentar von user1570 ,

mir ist es bewußt.. ich habe 3 Kinder!!! Denken dann meckern!!

Antwort von sophia75,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

hallo du,

ich find's ja toll, dass du die initiative ergreifst und dich hier schlau machst. und dass du mit deiner freundin im gespräch bist, ist auch klasse. einen schwangerschaftstest kann man um den zeitpunkt der erwarteten regelblutung herum machen. das muss dann einer der empfindlicheren tests sein - steht normalerweise auf dem beipackzettel. wenn ihr wirklich schwanger seid, empfehle ich euch profemina. da könnt ihr mit allen fragen landen.

dass es gut wird für euch wünscht euch sophia

Antwort von outfreyn,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ProFamilia bietet Beratung an. Ohne Beratung keine Abtreibung - mit gutem Grund: Die meisten Frauen, die abtreiben, verkraften das weitaus schlechter als die beteiligten Herren.

Kommentar von Avuva ,

Damit machst Du den Bock zum Gärtner.

Bei Pro Familia kann niemand eine unabhängige Beratung erwarten, denn sie betreiben nicht nur Beratungsstellen, sondern auch Abtreibungskliniken, Familienplanungszentren genannt, und die brauchen ja Kunden.

Antwort von ichhier2007,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wartet erstmal noch diese eine Woche ab. Ich kann mich nicht erinnern, je gehört zu haben, dass die Brüste bereits in der ersten Woche so stark anschwellen!

Wenn sie dann doch je schwanger ist bleibt euch immer noch Zeit zur Beratungsstelle zu gehen (z.B. ProFamilia). Die müssen euch beraten, was man mit Kindern alles an Hilfen bekommen kann (denn es könnte ja theoretisch sein, dass ihr nur abtreiben wollt, weil ihr dachtet, es euch finanziell oder so nicht leisten zu können) - dann gibts nen Schein und wenn ihr immer noch abtreiben wollt dann ab damit zum Frauenarzt.

Kommentar von OYena ,

Auch diese Antwort zeugt von einer Moral, die vor dem LEBEN nicht die geringste Achtung hat. oyena

Antwort von honoria,

Ich glaube nicht, dass die Brüste nach so kurzer Zeit schon wachsen.

Wendet euch an ProFamilia etc und lasst euch beraten. Da könnt ihr auch jetzt schon hin.

Alles Gute für euch.

Kommentar von Avuva ,

Kommentar von Profundus am 4. April 2010 21:53

>Ich hatte mit Pro Familia auch zweimal so richtig Pech (1985 und 2005 in jeweils verschiedenen Städten) und würde dort nicht mehr hingehen.

http://www.gutefrage.net/frage/pro-familia#reportcomment5036782

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community