Frage von Meeew, 42

Freundin sagt sie hat Schlafprobleme, weigert sich aber mit ihrem Arzt zu sprechen?

Hey,
Seid Monaten sagt meine Beste sie hätte Schlafprobleme, hätte seit Monaten nicht mehr durchgeschlafen, wacht nachts ständig auf, kann nur schwer einschlafen.
Sie meinte heute sie hätte Schlaftabletten von ihren Vater geklaut, was aber rein gar nix gebracht hätte?!
Ich sag ich schon seit sie damit angefangen hat, sie soll es ihren Hausarzt mal sagen, schließlich wird es nicht von allein besser.
Sie ist ständig übermüdet und einfach nur noch anstrengend, weil sie ständig nur noch Mist labbert.

Immer wenn ich ihr sage, sie soll mit einem Arzt sprechen meint sie nur "was soll das denn bringen? Der hilft doch eh nicht, dann fehle ich in der Schule. Ich gehe bestimmt nicht in eine Klinik"

Ich bekomm deshalb schon richtige Wut auf sie, weil man nix mehr mit ihr anfangen kann und sie sich weigert.. Ich versteh sie einfach nicht mehr.

Antwort
von rlstevenson, 23

Als ob man gleich in eine Klinik müsste, wenn man Schlafstörungen hat... Offensichtlich fühlt sie sich geradezu wohl in ihrem Elend. Konfrontiere sie mal damit.

Kommentar von Meeew ,

Ich weiß das man nicht gleich in die Klinik kommt und sie eigentlich auch,  aber langsam Zweifel ich echt an ihrer Intelligenz ..

Kommentar von rlstevenson ,

Bei psychischen Störungen ist das Vernunftdenken manchmal eingeschränkt.

Kommentar von Meeew ,

Kenn mich da nicht aus..
Aber irgendwie macht sie das bei vielen Dingen. Banaler als ihr Schladilemma:
Sie wäscht sich täglich die haar, Ansatz und Spitzen durchgeschrubt mit Shampoo, dann bürstet sie die noch nassen Haare und bindet sich nen strengen Zopf.
Ich Habs ich zig mal gesagt, dass es die Haare kaputt macht/ machen kann. Trocken macht das ständige Waschen sie eh.
Dennoch beschwert sie sich bei mir ihre Spitzen sind total trocken und kaputt -.-

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community