Frage von bd2305, 78

Freundin sagt das ich sie häufig beleidige. Wie kann ich das ändern?

Meine Freundin sagt, dass ich sie häufiger beleidige als Komplimente austeile. Dabei ist mir überhaupt gar nicht mal bewusst, dass ich sie beleidige. Ich necke sie mal häufiger, aber irgendwie mag sie diese Neckerei nicht bzw. nimmt das alles ernst. Ich sagte ihr schon, dass ich häufig necke, aber das sei sie nicht gewöhnt. Nun möchte sie dass ich das mehr oder weniger auf ein Minimum einstelle.

Ich bin da zur Zeit ein wenig ratlos. Mögt ihr Frauen es nicht geneckt zu werden?

Antwort
von Tasha, 27

Bitte sie doch mal, jedes Mal, wenn Du sie beleidigt, zu sagen, dass Du das gerade tust und was sie genau kränkt. Manchmal sagt man etwas, das beim Gegenüber ganz anders ankommt, weil man seinen wunden Punkt trifft. Wenn jemand mit seinem Körper im Reinen ist und weiß, dass er etwas Übergewicht hat, kann man mal sagen "eine Gazelle bist du ja nicht gerade" und er wird zustimmen. Wenn er aber immer Angst hat, aufgrund seines Übergewichts abgelehnt zu werden, wird ihn diese Aussage verunsichern, er wird sich immer fragen, ob man damit sagen wollte, dass er hässlich ist oder ob er sich jetzt vor dem Gesprächspartner schämen sollte, ob das die Art des Gesprächspartners war, ihm zu sagen, dass man ihn eigentlich nicht mag (weil der dick ist).

Ein Magersüchtiger wird bei der Aussage "du hast ja wenig gegessen" gestresst werden (merkt man gerade, dass er das Essen vermeidet?), jemand, der keine Probleme mit seinem Essen hat, wird einfach erklären, dass er keinen Hunger hatte oder so. Der Magersüchtige wird dann erst mal längere Zeit aufmerksam darauf achten, wie man sein Essverhalten kommentiert und ob man das evtl. mit anderen bespricht und gestresst sein. Der andere vergisst die Situation sofort wieder.

Wenn Du bei Deiner Freundin immer den wunden Punkt triffst, wird es ihr schwer fallen, darüber zu reden, weil sie Angst hat, dass Du sie dann negativer wahrnimmst (bspw. als fett und hässlich). Sie wird sich nicht trauen, den wunden Punkt zu nennen aus Angst, dass Du ihr genau diese Sorge bestätigst ("ja, ich meinte das ernst: Du bist fett und hässlich!").

Daher ist so ein Gespräch oft schwierig, besonders, wenn sich der Gesprächspartner gar nicht bewusst ist, was an seiner Aussage problematisch war, weil er die Vorgeschichte des anderen nicht kennt. Es können ganz harmlose Aussagen sein wie "du hast ja auch große Füße!" bei Schuhgröße 42 - wenn der Betroffene vielleicht früher immer Kommentare hören musste, die ihm suggerierten, dass er sich für seine Schuhgröße schämen müsse.

Deswegen wäre ein offenes Gespräch wichtig: Was stört sie an Deinen Aussagen, was "hört" sie, was hast Du gemeint. Vielleicht kannst Du anfangen, indem Du selbst erzählst, wer Dich mal unabsichtlich beleidigt bzw. getroffen hat. Oft sagt man etwas einfach so dahin, dass beim Gesprächspartner als schwere Anschuldigung ankommt oder als herbe Kritik, die man selbst nicht wahrnimmt, weil man dieses Problem noch nie hatte.

Antwort
von Malavatica, 16

Wenn du sie im Spaß als Sch #lampe bezeichnest, ist das nicht lustig. Es ist und bleibt ein beleidigendes Wort. Ich würde auch nicht so genannt werden wollen. 

Wenn du merkst, dass sie deine "Neckereien "kränken, lass es doch bitte. Manch einer hat eben ein dünneres Fell und fühlt sich nur verletzt. Von jemandem, den man liebt, will man einfach nett behandelt werden. 

Also achte einfach besser auf deine Wortwahl. 

Antwort
von meggie105, 17

Mein ex hat sowas auch oft getan. zb hat er mich, obwohl ich eigentlich ne gute figur hatte, hat er mich immer in den bauch gepiekst und irgendwelche dummen sprüche gemacht. das hat mich mit der zeit echt mega runtergezogen, hab mich vor ihm richtig angefangen zu schämen, denn er hat auch nicht aufgehört wenn ich es gesagt habe. auch gewisse andere dinge versuchte er immer als scherz hinzustellen, ich hatte aber das gefühl dass er es eigentlich ernst meint und das hat mein selbstwertgefühl rasant schrumpfen lassen. nun ist schluss seit ein paar wochen und ich fühle mich viel besser :)

was ich sagen will: pass auf, dass es nicht genauso endet? hör halt auf sie dauernd zu nerven wenn sie es nicht mag. und rede mit ihr! frage sie, was sie denn genau stört und welche neckereien sie verträgt, welche nicht.

Antwort
von loema, 6

Gibt einen Unterschied zwischen liebevollen Necken. So als gemeinsames Spiel, um zusammen Spaß zu haben und einer anderen Art Necken, dass beleidigend ist und nur von dir aus geht. Wo du Spaß dran hast, sie zu erniedrigen, kleinzuhalten, zu demütigen.
Das ist dann völlig ohne Spaß bei ihr.
Und wenn du nicht verstehst, was du da anrichtest, dann tu dir den Gefallen und suche einen Therapeuten auf. Denn mit diesem Verhalten schadest du dir mehr als du etwas davon hast. Du verlierst dadurch.
Dein Verhalten nützt dir nichts. Es ist zerstörerisch.

Antwort
von JZG22061954, 4

Es geht doch hier primär nicht darum was Frauen oder Mädchen mögen, es geht hier ganz schlicht und ergreifend darum, was deine Freundin mag und was sie eben nicht so sehr mag. Nebenbei bemerkt, nicht jeder Spaß über den Du selber lachen kannst, muss vom anderen auch als solcher empfunden werden und das wäre halt auch noch zu beachten. Es gibt also überhaupt keinen Grund ratlos zu sein, dafür umso mehr es künftig weitestgehend mit der Neckerei sein zu lassen.


Antwort
von fraukaktus, 28

Das kommt immer auf die Frau an. Eine Frau mit geringen Selbstbewusstsein findet ist bestimmt nicht lustig .
Es kommt drauf an wie du neckst? Was sagst du denn z.B?

Antwort
von Kleckerfrau, 19

Wenn es in Maßen ist ja. Aber nicht ständig.

Lass es doch einfach. Übe mal ihr Komplimente zu machen.

Du willst doch auch nicht ständig geneckt werden, oder ?

Und manche Neckerei kann auch verletzend und beleidigend sein.

Antwort
von daria78, 20

Das kommt darauf an, ob die Frau Spaß versteht und WIE du sie neckst.

Antwort
von KleinerKeks2000, 19

als mein Freund und ich ärgern uns ständig ^^

red mit ihr.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community