Frage von AnimeFreeak, 49

Freundin nimmt meine depressionen nicht ernst?

hallo,

ich weiß nicht wirklich wie ich anfangen soll. Alles hat im April angefangen als ich ne plötzliche Panikattacke hatte, dann wurde ich wegen Selbstmordgedanken in die Klinik geschickt und bin da wieder rausgegangen weil es schrecklich war. Jetzt bin ich endlich bei einer Psychiaterin und bekomme bald meine Antidepressivas. Jeder Tag ist sehr schwer für mich, manche fühlen sich an als wäre ich in der Hölle. Meine Familie unterstützt mich, sie wissen wie schlecht es mir geht. Aber meine beste Freundin nimmt das garnicht ernst. Sie weiß wie es mir geht, nimmt nie rücksicht darauf hat auch nie nachgefragt wie es für mich in der Klinik war und redet immer was von 'ach, heute war ich so depressiv und hab nur rumgeheult' und ich werd so sauer weil das einfach ein schlechter tag ist und nicht wirklich depressionen und ich will nicht so fühlen, so tun als würde es nur mir schlecht gehen. Nein, ich verstehe das es ihr auch schlecht geht usw. aber ich wünschte ich hätte ihre probleme. Langsam nervt mich unsere Freundschaft nur. Sie ist immer mies drauf und so verletzend ich will garnichts mehr mit ihr zutun haben. Dann will sie noch bei mir übernachten am Sonntag wegen der Schule und ich weiß nicht ob ich das schaffen kann aber absagen kann ich nicht wirklich. Ich hoffe jemand versteht das. Ich will auch nicht so negativ sein.

Liebe Grüße

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo AnimeFreeak,

Schau mal bitte hier:
Freunde Depression

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jinn91, 35

Werde dir einfach bewusst, dass man im Leben in erster Linie nur sich selbst helfen kann. Du hast es in der Hand, und das ist auch was Schönes. Du kannst dich und dein Leben selbst gestalten. Und ein gutes, verständnisvolles Ohr wird immer eine Seltenheit sein. Vielleicht hat deine Freundin nicht das nötige Feingefühl dafür, vllt. ist sie durch ihr eigenes Leben überfordert.
Wenn du eine soziale Phobie hast, musst du trotzdem versuchen immer wieder in das kalte Wasser zu springen. Mit der Zeit wird es wärmer. Der Mensch kann sich an vieles gewöhnen, einige brauchen eif. mehr Zeit.

Kommentar von AnimeFreeak ,

Danke für deine tolle Antwort! Ich glaube ihr fehlt das Feingefühl, ich bin aber auch nicht so toll. Zum Glück habe ich keine soziale Phobie :)

Antwort
von CounterMonkey, 15

Klingt eher als wärst Du es, der sie nicht ernst nimmt. Klar sie drückt sich unglücklich aus, aber Du klingst als seist Du der Einzige mit Wehwehchen und Sorgen, und alle anderen sollen gefälligst den Bespaßer spielen damit es Dir wieder gut geht. So funktioniert das allerdings nicht. Wie man in den Wald ruft, wenn Du also ihr Sorgen nicht für voll nimmst wie kannst Du dann selbiges von ihr erwarten? Bist Du sicher, dass ihr "beste Freunde" seid?

Kommentar von AnimeFreeak ,

Ich weiß, es sollte sich so nicht anhören. Ich unterstütze sie immer wenn es ihr schlecht geht, schreibe ihr Stundenlang aber bei meinen Sorgen hört sie mir kaum zu. Ich werde aber nächstes mal besser aufpassen! Und nein, ich glaube wir sind schon lange keine besten Freunde mehr 

Antwort
von diamond224, 4

Also ja ich hab auch Depressionen und ich kenn das was du da schreibst. Nur es ist für leute die das nicht selbst haben halt echt unverständlich, das ist das doofe da kann man eigentlich nicht viel machen

Antwort
von Zidane47, 17

Dann ist sie wohl doch nicht deine "beste" Freundin

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten