Frage von Fabiyey, 82

Freundin mit anderer Religion. Was tun?

Guten Tag. Ich habe eine Freundin, die ich sehr liebe. Das einzige Problem: Sie hat eine andere Religion als ich und ihre Eltern wollen, dass wir uns desshalb trennen. Wir wollen das beide nicht... finden aber auch keine Lösung. Wir sind momentan heimlich zusammen, wollen aber beide, dass alle Welt weiss, das wir uns lieben und zusammen gehören. Habt ihr vllt. eine Idee ? zur Info : Ich bin Christ und sie Zeugin Jehovas. Das Problem ist, wenn sie versucht mit ihren Eltern darüber zu reden und es trotzdem macht, den Kontakt mit mir abbrechen muss....

Danke.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HeinrikH, 82

Sie könnte aus ihrer Religion austreten. Damit wäre das Argument ihrer Eltern sinnlos. Aber ich vermute sie würden dir die Schuld dadran geben und eure Beziehung noch stärker beenden wollen.

Am besten ist es wohl, wenn ihr ihren Eltern einfach sagt, dass sie eure Beziehung nicht zerstören können und dann versucht euch nicht durch sie stören zu lassen.

Antwort
von Andrastor, 22

Sie soll ihren Eltern sagen dass wenn ihr zusammen seid sie dich eher davon überzeugen kann zu konvertieren.

Oder ihr tretet beide aus euren Religionen aus und lasst euch von euren Eltern nichts mehr sagen. Sobald ihr alt genug dafür seid (falls dies noch nicht der Fall ist).

Oder ihr versucht ihren Eltern beizubringen dass Liebe die Grundaussage jeder Religion ist.

Antwort
von HirnvomHimmel, 15

Ich weiß jetzt nicht, ob deine Freunbdin die geistige Stäkre und den Mut besitzt, in der Sache eine offene Konfrontation mit den Eltern zu wagen. Ab 14 Jahren, gilt die Religionsfreiheit auch für sie. Wenn sie ein religiöses Verbot nicht akzeptiert, ist sie auch nicht daran gebunden. Die Eltern sollten diese Religionsfreiheit auch für die Tochter achten, denn sie ermöglicht auch ihnen, ungestört ZJ zu sein.

Wenn das nicht geht, müsst ihr es eben weiter heimlich treffen. Macht euch wegen der heimlichkeit kein schlechtes Gewissen. Die Religiösen Eltern würden die Tochter bestimmt der Unaufrichtigkeit bezichtigen, aber es sind die sie nselbst mit ihrer Religion, die hier die Unaufrichtigkeit in die Welt bringen, indem sie das, was in Euren Herzen liegt, nicht akzeptieren.

Sucht euch für eure Liebe einen geschützen Rahmen, Freunde, denen gegenüber ihr euch offenbaren und zeigen könnt.


Antwort
von DerBuddha, 12

auch wieder ein beispiel, wie stumpfsinnig und dumm glauben sein kann.........fakt ist doch, dass liebe ja ein geschenk gottes sein soll und somit verstößt jeder gläubige gegen gottes gebot/geschenk, wenn er echte liebe unterbinden will..............ausserdem liebt gott ja auch alle menschen, also müssen eure eltern auch alle menschen lieben............:)

somit sind das zwei starke argumente und falls deine oder deiner freundin ihre ellis das nicht akzeptieren wollen, machen sie sich ihre eigenen "gottes"gebote........an eurer stelle würde ich darüber nachdenken, ob ihr nicht zusammen ein eigenes leben aufbaut, ohne eure eltern, denn die sind meiner meinung nach zu stark im denken durch ihren glauben beeinflusst......und falls ihr noch zu jung seid, es gibt auch rechte für minderjährige, die man dann nutzen kann in verbindung mit dem jugendamt und staatlicher unterstützung.................:)

Antwort
von ModernSwipe, 48

Lasst doch einfach den Quatsch, tretet beide aus der Religion aus, seid freie Menschen, und tut was ihr wollt.

Kommentar von Fabiyey ,

Sind aber beide noch 13 Jahre alt

Kommentar von ModernSwipe ,

Religion hat doch nichts mit Alter zutun.

Kommentar von Fabiyey ,

Ne ich meine wegen dem Austreten ...kann man das mit 13 ?

Kommentar von Ryuuk ,

Ab 14 Jahren kannst du ohne aus deiner Religionsgemeinde austreten ohne das dir irgendjemand dabei ins Wort reden kann. Je nach Bundesland ist es meistens ein Trip zum Amt und kleine Bearbeitungsgebühr.

Antwort
von Teslaron, 71

Entweder die Eltern akzeptieren es oder ihr wartet bis ihr beide 18 seid ab da kann euch niemand mehr was sagen.

Kommentar von Fabiyey ,

Genau das wollen wir ja nicht...

Kommentar von Teslaron ,

Wenn ihr 18 seid MÜSSEN sie es Akzeptieren davor kann man bei Fundamentalisten nichts machen.

Kommentar von Fabiyey ,

wir wollen es aber nicht bis wir 18 sind verheimlichen

Kommentar von Ryuuk ,

Man kann auch danach bei Fundamentalisten nichts machen. Wenn Fundamentalisten vernünftige Menschen wären, wären sie keine Fundamentalisten.

Kommentar von Teslaron ,

Sie können es aber bis sie/er 18 ist verbieten danach nicht mehr.

Antwort
von JTKirk2000, 23

Wenn ihr alt genug seid, könnt ihr Euch auch elternunabhängig einander unterstützen, sofern es notwendig ist. 

Ich weiß nicht, wie es bei Zeugen Jehovas üblich ist, was den Umgang mit Andersgläubigen angeht - ich habe dahingehend eigentlich keine so schlechten Erfahrungen gemacht, aber ich war auch nie ein ZJ, wie im Internet oft dargestellt wird - aber vielleicht sind da Deine Eltern liberaler eingestellt, als Du über die Eltern Deiner Freundin schreibst, was Euch dann zumindest eine Möglichkeit des elterlichen Rückhalts ermöglichen kann.

Antwort
von raidho, 26

glauben und die dazugehörigen religionen sollten menschen verbinden und nicht trennen..

vielleicht sollten das gewisse pseudo-gläubige erst mal kapieren, bevor sie sich als gläubige betrachten..

Antwort
von Maci100, 68

Sag deine Mütter das du sie wirklich liebst und die Religion ist doch egal

Kommentar von Fabiyey ,

Meine Mütter ?

Kommentar von Maci100 ,

Ja sorry Auto Korrektur

Antwort
von spezimitzitrone, 44

Deshalb hab ich was gegen Religion

Kommentar von Fabiyey ,

Ich auch. Eine Religion trennt Menschen voneinander... aber wir sollen alle zusammenhalten

Kommentar von HeinrikH ,

Es liegt nicht nur an der Religion. Das selbe Problem hat man auch mit anderen Dingen die Unterschiede zwischen Menschen schaffen.

Kommentar von HorstBro ,

"There is no bad religion, there are only bad people." - Morgan Freeman

Antwort
von Kuppelwieser, 30

Von dem abgesehen dass die "Zeugen" auch Christen sind, hast Du bei denen schlechte Karten. Wenn Du es sehr ernst mit dem Mädchen meinst, wirst Du letzten Endes konvertieren/übertreten müssen!

Antwort
von ErsterSchnee, 37

Da könnt ihr nichts machen. Vermutlich wird das sowieso keine Liebe sein, die hält, bis ihr 90 seid.

Kommentar von Fabiyey ,

Danke für die aufmunternden Worte ... ;(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten