Frage von Tilomo, 177

Freundin macht Schluss wegen Depressionen?

Ich brauch euch! Ich bin am Ende und weiß nicht mehr weiter.. meine Freundin, oder besser jetzt Ex, hat mich gestern verlassen.

Vorweg: sie leidet unter Depressionen. Ich kann die Stärke auch schlecht einschätzen. Erzählt hat sie mir das nie. Ich hatte im Mai schon so eine Vermutung da sie mich einfach grundlos n paar Wochen ignoriert hat, dann war wieder alles gut und das ignorieren begann von vorne. Ca2 Wochen. Immer wenn ich sie fragte was los sei, sagte sie mir sie könne mir das nicht sagen.

Letzte Woche hab ich dann rausgefunden das sie unter Depressionen leidet. Hab sie aber erstmal nicht drauf angesprochen.

Seit dem Wochenende ging das wieder an mit dem ignorieren. Zwar nicht komplett aber halt fast keinen Kontakt. Vorgestern haben wir uns dann wieder getroffen, ich wollte mit ihr reden. Ich habe ihr erzählt das ich von Ihren Depression weiß. Ich hab ich auch gesagt das ich da zusammen mit ihr durch will, sie nicht alleine lassen werde (ich liebe diese Frau so sehr). Gestern Abend als sie dann zu mir kam hat sie unserer Beziehung beendet. Sie meinte, das sie unfair mir gegenüber ist, mich nur verletzt und mir das nicht antun kann/will.
Als ich ihr sagte das ich sie brauche und das ich sie liebe Fing sie an zu weinen und sagte mir auch das sie mich liebt und ich das beste sei was ihr passiert ist.

Nun weiß ich nicht weiter, ich will und kann sie nicht alleine lassen. Ich liebe diese Frau und will mit ihr durch die schwere Zeit. Was kann ich machen? Ich bin so ratlos.. bitte helft mir 😭

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von blumenFee47, 42

Hallo Tilomo,

schön das es noch so liebevolle Menschen wie dich gibt...

Auch ich leide an Depressionen, bin manchmal sehr schwierig gegenüber meinem Freund. Ist deine Freundin in Behandlung bei einem Psychiater und Psychotherapeuten?

Seitdem ich Antidepressiva nehme geht es mir besser, bin ruhiger geworden.
Mein Freund geht mit mir am Wochenende sehr viel raus in die Natur. Wenn es geht sind wir Stunden unterwegs im Wald. Davon kann ich immer sehr gut schlafen, dann bin ich auch ausgeglichener. Wir reden auch viel zusammen über alle Probleme. Finde heraus was deine Freundin gut tut.

Liebste Grüße blümchen

Kommentar von Tilomo ,

Nein sie ist nicht in Behandlung, Medikamente bekommt sie aber. Sie lässt mich einfach nicht an sich ran. Jetzt hat sie mich verlassen, wie soll ich sie denn dazu bringen mit mir ihre lieblingssachen zu Unternehmern?
Sie öffnet sich mir gegenüber auch nicht..

Kommentar von blumenFee47 ,

Von wem bekommt sie die Medikamente? Normalerweise sollten diese nur von einem Psychiater verschrieben werden, da dieser schwerwiegende Depressionen fachgerecht behandeln kann. Unbehandelte Depressionen können auch in Psychosen übegehen.

Kommentar von Tilomo ,

Die Bookmark sie von ihrem Hausarzt..

Kommentar von Tilomo ,

Bekommt sie*

Kommentar von blumenFee47 ,

Das machen viele Hausärzte :(

Ein Psychiater erkennt welches Medikament für den einzelnen Fall geeignet ist. Ein guter Psyciater lässt vorab ein EKG machen damit er erkennen kann ob eine QT-Verlängerung des Herzens besteht. Wenn dies der Fall ist dürfen verschiedene Medikamente nicht genommen werden die das Herz zusätzlich verlangsamen können (so wie es bei mir im nachhinein der Fall ist. Das gilt dann auch für alle anderen Medikamente). Auch lässt ein Psychiater in regelmäßigen Abständen die Leberwerte kontrollieren, weil viele Antidepressive die Leberwertte erhöhen. Das alles wurde bei meinem Hausarzt nicht gemacht.

Kommentar von Tilomo ,

Hallo Blumenfee, gibt es irgendwie ne Möglichkeit Kontakt mit dir aufzunehmen?

Antwort
von Kitharea, 37

Naja wenn sie gar nicht will hast du da wenig Chancen. Ich vermute sie hat sich hoffentlich einen Therapieplatz gesucht und arbeitet daran.

Was ich mir gut vorstellen könnte wäre - dass du dich gut über Depressionen erkundigst - vor allem auch über das was auf dich zukommt als "Angehöriger". Wenn du diese Infos hast und das noch immer ernst meinst - versuche noch einmal mit ihr zu reden. Sag ihr du willst das mit ihr durchstehen - du weißt nicht ob du das packst aber das ist dir lieber als sie gehen zu lassen - was auch immer du wirst die Worte schon finden. Sag ihr du willst für sie da sein - vielleicht geht das nicht immer aber so gut es geht wirst du ihr beistehen weil du jetzt weißt was auf dich zukommt.
Bleib vor allem beim "Möglichen" realistisch - so eine Situation belastet auch dich - das weiß sie. Versuche nicht ihr was vorzumachen - auch du wirst Freiraum brauchen und nicht immer für sie da sein können. Bleib ehrlich - das braucht sie im Moment wesentlich mehr als unrealistische Personen.
Versuch ihr klarzumachen dass du zumindest eine Chance willst - Schluss machen kann man ja noch immer.

Was sicher ist - du wirst deine Bedürfnisse sie betreffend wahrscheinlich erst einmal so halb auf Eis legen müssen. Warten. Wenn sie sich mehr oder weniger bedrängt fühlt auf dich und deine Bedürfnisse einzugehen wird sie schnell wieder weglaufen wollen. Sie konzentriert sich nur auf sich selbst. Keine Vorwürfe, kein Drängen, kein Nachfragen wenn sie schon meinte sie will nicht reden - vertrau drauf, dass sie dich mag und von selbst kommen wird wenn sie dir vertraut.

Wenn sie danach noch immer nein sagt, kannst du nur versuchen das für dich abzuschließen oder ihr ein Freund zu werden mit der zukünftigen Hoffnung auf mehr. Zeig ihr dass du sie nicht hängen lässt aber sei nicht zu aufdringlich. Sie versucht grade herauszufinden wer sie ist und was sie will.  Je mehr sie da bedrängen, direkt oder indirekt, desto schlechter ist das für sie und eure Beziehung.

So ... zumindest aus meiner Sicht der Dinge könnte ich mir das so vorstellen - ist halt meine Welt - muss nix mit deiner oder ihrer zu tun haben. Ist eine Möglichkeit - aber keine Garantie. Ich wünsche dir viel Glück.

Kommentar von Tilomo ,

Alles was du sagst macht Sinn ! Sogar mehr als das! Deine Antwort wird mich wohl auf den letzten möglichen Weg bringen, Danke !!!

Antwort
von LiselotteHerz, 46

Überrede sie liebevoll, zu einem Psychotherapeuten zu gehen. Da die meisten Menschen sich seltsamerweise davor fürchten, kannst Du es ihr ja leichter machen und schon mal welche in Eurer Umgebung raussuchen und sie fragen, ob sie lieber zu einer Frau oder zu einem Mann gehen möchte.

Dann muss sie die der Reihe nach anrufen und auf den AB sprechen, die rufen dann zurück, wenn sie einen freien Termin haben.

http://www.jameda.de/arztsuche/

Frag sie doch mal, ob sie sich vielleicht erst ihrem Hausarzt/ärztin anvertrauen möchte und der für sie diesen Anruf tätigen soll? Vielleicht beschleunigt das die ganze Angelegenheit.

Es kann natürlich sein, dass der Hausarzt erstmal ein Medikament gegen Depressionen verordnen möchte. Die wirken aber in der Regel immer erst nach 4 Wochen regelmäßiger Einnahme - also da keine sofortigen Wunder erwarten.

Psychotherapie halte ich für besser als Medikamente, wobei es manchmal sein muss, dass man das kombiniert.

Alles Gute. lg Lilo

Kommentar von Tilomo ,

Das klingt erstmal nach nem sehr guten Plan! Medikamente bekommt sie, dadurch habe ich auch rausgefunden das sie Depression hat..

Kommentar von LiselotteHerz ,

Sprich nochmal mit ihr, es gibt Unmengen Antidepressiva und es kann gut sein, dass dieses Medikament einfach nicht das Richtige für sie ist. Merk Dir mal, wie das heißt und google nach den Nebenwirkungen, das ist immer gut zu wissen. Denn alle Antidepressiva haben Nebenwirkungen, die sich Unwissende dann unmöglich erklären können. Auch Persönlichkeitsveränderungen gehören dazu, von den körperlichen Auswirkungen mal ganz zu schweigen. Schweißausbrüche, Muskel- und Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme oder -abnahme, Apetitlosigkeit oder das genaue Gegenteil .... eine ganze Latte davon.

Antwort
von Rosalielife, 45

Deine Freundin befindet sich am Anfang einer kommenden Tiefphase und braucht ihre Kraft zum Bewältigen derselben, sie hat deshalb mit dir Schluss gemacht, weil sie weiß, wie belastend das ist .

Sie will dich verschonen, auch wenn sie dich liebt.

Du kannst dich aber bereithalten und so wirklich beweisen, dass du tiefe Gefühle für sie aufbringst. Sag ihr, dass du dieses aus nicht hinnimmst und da bist, wenn sie reden will, dass deine Liebe nicht beendet ist, dass du mit ihr gehen willst.

Was sie draus macht, ob sie darauf zurückgreift, dich sieht mit all ihren Problemen, die sie fest umschließen und bedrängen, du kannst nur abwarten und hoffen.

Eine Beziehung mit einem psychisch kranken Partner wird immer schwierig sein und erfordert vom gesunden stabilen sehr viel Einfühlungsvermögen und Langmut. Das musst du wissen, wenn du weitermachen willst.

Kommentar von Tilomo ,

Wie lange dauern solche Tiefphasen denn im Schnitt an?

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 28

Depressive Menschen ziehen sich oft sozial Zurück. Man hat einfach keine Kraft mehr und ist nur noch mit dem eigenen Überleben beschäftigt.

Dennoch ist eine depressive Person (anders als z.B. bei jemandem der unter einer Psychose leidet) rational völlig ansprechbar und man kann gewisse dinge von ihr auch erwarten.

Ich spreche davon, dass mit ihr ein rationales Gespräch möglich ist. Ich würde ihr mehr Raum lassen und gleichzeitig für sie da sein. Dies ist schwierig aber durchaus machbar.

Wenn sie nicht will, dann will sie nicht. Dies musst du -so hart es klingt- akzeptieren, denn dies hat nicht nur mit der Depression zu tun.

Antwort
von Othetaler, 84

Du kannst ihr nur helfen oder beistehen, wenn sie das auch zulässt. Tut sie das nicht, bist du absolut hilflos.

Gut möglich, dass sie Schluss gemacht weil sie dich liebt und sich dir nicht zumuten will. Vielleicht kannst du sie in dem Fall noch umstimmen. Du solltest dir aber klar sein, dass diese Beziehung vielleicht niemals einfach und ungetrübt sein wird.

Alles Gute!

Expertenantwort
von JZG22061954, Community-Experte für Liebe, 24


Derweil deine von Depressionen befallene momentane Ex Freundin dir gegenüber auch bekundet hat, noch die gleichen Gefühle wie einst für dich zu haben und auch Du ihr in dieser Hinsicht nicht nachstehst, so dürften bei Lichte betrachtet auch noch längst nicht die sprichwörtlichen Felle für dich davon geschwommen sein. Von daher und eben in Anbetracht der Depressionen von deiner Ex Freundin ist hier durchaus viel Geduld und Fingerspitzengefühl von dir gefragt aber auch Entscheidungskraft, wenn Du spüren solltest, das deine Bemühungen sozusagen im Sande verlaufen.


Antwort
von MaggieundSue, 34

Bis einfach für sie da und verlange nichts. Denn sie weiss momentan selber nicht, wie es mit ihr weitergeht. Depressionen ist eine sehr schwere lasst und man redet sich ein, dass man andere mit runter zieht......

Daher....sei einfach da und verlange nichts!

Antwort
von elenore, 57

Ich habe deinen Text gelesen und ich kann dich verstehen.  Es wird richtig deutlich wie sehr du sie liebst.

Man muss sich überlegen, wieviel einem dieser Mensch und die gemeinsame Liebe wert ist. Um eine Liebe kämpfen bedeutet nicht immer irgendwelche Aktionen zu starten. Manchmal ist weniger mehr und oft liegt der eigentliche Kampf im Aushalten dieses Weniger und der Ungewissheit auf Erfolg.

Mein Rat an dich wäre, das du es dir gut überlegen solltest wie stark du bist.
Wenn Sie dich wirklich liebt und nur die Depressionen euch im Weg stehen, brauchst du sehr viel Ausdauer, Wille und darfst dich nicht leicht runterziehen lassen.

Antwort
von Charlybrown2802, 57

sei für sie da und lasse sie es spüren

Antwort
von Yokaiplayer, 25

Willst du sie JTZ echt gehen lassen. Das ist doch Typ ein Hilfeschrei von ihr gewesen. Zeig ihr einfach das du ihr trotzdem helfen willst auch wenn ihr nicht zusammen seit weil sie dir wichtig ist.

Kommentar von Tilomo ,

Komm grade von ihr "ich hab keinen Bock auf dich" war der erste Satz.. aber sie konnte mir nicht ins Gesicht sagen das sie mich nicht liebt.. Ende des Liedes: Heulend getrennte Wege gegangen..

Kommentar von Yokaiplayer ,

Ich hab kein Bock auf dich ist echt hart :0 wie hat sies den gesagt. Hat sie gezögert, war sie unsicher ?

Kommentar von Tilomo ,

Sie hat geweint wie Sau.. ja sie hat gezögert, hat mir auch gesagt wie gut ich ihr  tue.. ihr einziger Grund ist, das sie mir nicht weiter weh tun will..

Kommentar von Yokaiplayer ,

Dann würd ich sie nicht aufgeben. Für sie muss es schrecklich sein ohne dich zu leben ! /: Grade wenn man depressiv ist macht man oft aus Affekt Sachen die einen nur noch mehr zerstören.

Kommentar von Tilomo ,

Ich werd auch nicht aufgeben, ich gib ihr nun Zeit, lass sie komplett in Ruhe und schreib ihr auch nicht.. gucken wie es dann weiter geht..

Kommentar von Yokaiplayer ,

Ich wünsch dir viel Glück digga :) wird schon gut gehen bin überzeugt!  

Antwort
von DODOsBACK, 54

Sie hat dir nichts von ihren Depressionen erzählt. Warum nicht, kann dir hier keiner sagen, aber anscheinend hatte sie nicht das Gefühl, dass du ihr helfen könntest.

Du hast es "herausgefunden" - bedeutet, du hast ihr "hinterherspioniert". Hast du sie nicht gefragt? Ist dir nicht aufgefallen, dass sie traurig, ängstlich, mutlos war? Sie hat sich "nur" zurückgezogen... Sind das wirklich Depressionen? Vielleicht wurde ihr auch eure Beziehung zu viel.

Du liebst sie und willst da mit ihr durch. Sie will es anscheinend nicht. Aber das interessiert dich nicht!

Wenn es dir wirklich um sie geht - warum respektierst du ihre Entscheidung nicht? Denkst du, sie weiß nicht, was sie tut/ sagt? Dass du es besser weißt? Oder kannst du einfach nicht ertragen, dass du sie nicht "retten" darfst?

Du hast deine "Hilfe" angeboten, sie hat abgelehnt. Lass sie gehen! Biete ihr an, für sie dazusein, wenn sie jemanden zum Reden braucht. Aber nur, wenn du ihre Grenzen akzeptieren kannst.

Sonst ist ein klarer Schlussstrich wirklich die bessere Lösung!

Kommentar von Tilomo ,

Ich habe ihr nicht hinter her spioniert.. ihre Tabletten lagen offen auf dem Boden rum und ich kenne diese Tabletten.. sie hat aber gesagt, das sie mir das nicht antun will. Aber wer gibt ihr das Recht zu entscheiden was ich mir antun lassen will oder nicht?
Wir sind erst seit Anfang Mai zusammen. Sie hat bis Juli in Außerhalb studiert. War also in der Woche komplett weg. Und am Wochenende was immer alles super gut :/

Kommentar von DODOsBACK ,

Aber wer gibt ihr das Recht zu entscheiden was ich mir antun lassen will oder nicht? 

Wer gibt DIR das Recht zu entscheiden, wie sie sich helfen lassen soll?

"Das will ich dir nicht antun" ist meistens nur der Versuch, jemanden ohne Streit, Vorwürfe und ewige Diskussionen abzuservieren...

Dabei spielt es keine Rolle, ob sie dich noch "liebt" - sie will nicht mehr mit dir zusammen sein, und du kannst sie nicht zu ihrem "Glück" zwingen.

Kommentar von Tilomo ,

Wann habe ich entschieden wie sie sich helfen lassen soll ? Ich möchte in erster Linie nur das es ihr gut geht, will ihr dabei helfen wieder mit beiden Beinen im Leben zu stehen. Natürlich möchte ich sie nicht als Freundin verlieren. Aber wenn es anders erstmal nicht geht dann akzeptiere ich das. Ich kann und will aber nicht akzeptieren das es ihr so schlecht geht! Ich weiß nicht ob du das Gefühl kennst, wenn man einen geliebten Menschen einfach nur total am Ende sieht und man nicht weiß was und wie man helfen kann/soll

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community