Frage von krisi25, 141

Freundin ist in der Psychatrie, was soll ich der Klasse sagen?

Hallo Leute :) Und zwar handelt es sich um ein sehr wichtiges Thema. Meine Freundin besucht zur Zeit die Psychatrie und das eben auch für eine längere Zeit. Den Lehrern hab ich es schon Bescheid gegeben jedoch weis ich nicht was ich der Klasse sagen soll. Ist ja klar dass jeder wissen will was los ist wenn sie weg ist, aber sie dürfen es natürlich nicht erfahren. Daher brauche ich eine geeignete Lüge dafür. ich hoffe ihr könnt mir da weiter helfen, Vorallem wenn jemand schon Erfahrungen damit hat :)

Antwort
von Artemis1976, 27

Hallo. Zuallererst nehme ich an, dass eine Mitteilung an die Lehrer sicher gut gemeint war, allerdings ist das eine Sache, für die entweder sie selbst und/oder ihre Eltern und Angehörige zuständig sind. Diese sind zumeist auch soweit informiert, als dass sie dann weitere Fragen beantworten können, wie beispielsweise den Grund, die voraussichtliche Dauer usw. Auch die Reintegration können nur Eltern und Lehrer besprechen. Ähnliches gilt für die Schüler und da noch viel mehr - denn du weißt nicht, ob und welchen Gerüchten du damit Tür und Tor öffnest. Und Gerede und Getuschel sowie schiefe Blicke sind dann bei Ihrer Rückkehr vorprogrammiert und werden ihr psychisches Befinden nicht verbessern.  

Du kannst allerdings ihren Eltern anbieten, den Schulstoff mitzuschreiben, Notizen zu machen, Kopien mitzunehmen und diese nach Fächern zu ordnen. Händige diese den Eltern ein paar mal in der Woche aus. Auch die dazugehörigen Hausaufgaben. 

Somit fällt sie nicht zuweit zurück und sie wird es Dir danken.  Nebenbei lernst Du den Stoff selbst nochmal dadurch. Stärke Ihr somit den Rücken und zeig ihr, dass sie nicht alleine ist. 

Ps: eine Lüge benötigst Du nicht für die Mitschüler - sag ihnen, dass sie erkrankt ist, und wer näheres wissen möchte, soll ihre Eltern fragen oder die Lehrer, wenn die es mit den Eltern geklärt haben. Sag den Klassenkameraden, dass Du die Privatsphäre deiner Freundin wahren möchtest. Das verschafft Dir am Ende mehr Achtung, wenn Du es durchhältst, als wenn Du alles erzählst. Dann weiß jeder, dass man Dir vertrauen kann. 

Antwort
von summersweden, 23

Also grundsätzlich ist das zwar nicht deine Aufgabe, aber ich verstehe schon, dass es blöd ist wenn immer alle fragen. Ich habe "gute" Erfahrungen mit der Halbwahrheit gemacht. Anstelle zu sagen: "sie ist in der Psychiatrie" kannst du ja auch einfach sagen, sie ist im Krankenhaus (ist inhaltlich nicht falsch). Und statt aller Symptome zu nennen, kannst du ja nur die sagen, die "normal" klingen. So wird beispielsweise aus hyperventilieren aus psychischen Gründen einfach Atemprobleme. 

Aber am besten redest du mit ihr und ihr klärt ab, was du alles sagen darfst/sollst. Es ist nämlich ihre Angelegenheit. Und wenn sie will, dass keiner davon erfährt, musst du deinen Schulkameraden halt sagen, dass sie sie schon selber fragen müssen.

Antwort
von EinSalatkopf, 59

Du hast den Lehrern Bescheid gegeben? Derartige Entwicklungen müssen von Seite der Eltern bzw. Ärzte der Schulleitung vorgelegt werden, ansonsten wäre ihr längeres Fernbleiben gar nicht möglich, die Information der Lehrer (so sie es denn wissen müssen) erfolgt also direkt durch den Schulleiter. Auch um die Klasse musst du dich eigentlich gar nicht kümmern. Zumindest der Klassenlehrer müsste (besonders von den Eltern deiner Freundin) eingeweiht worden sein, er wird die besten Worte finden, um der Klasse ihr Fernbleiben zu erklären.

Kommentar von krisi25 ,

Der Klassenlehrer wusste ersr eine Woche danach Bescheid. Er hat schon eine Email bekommen und ich habe mit ihm drüber geredet und er hat gesagt er leitet sie an die Kollegen weiter! Jedoch lesen es die Lehrer nicht alles davor und es nervt eben wenn die Lehrer fragen wo sie ist und ich vor der Klasse sagen muss dass ich es nicht weis und die dann denken das ich ne schlechte Freundin oder sonst was bin. ist ja wohl völlig verständlich wenn ich persönlich nochmal hingehe und es ihnen sage.Vorallem weil sie so dann auch wissen dass ich Bescheid weis und sie mich Einzelheiten fragen können, anstatt einfach nur so eine Email zu lesen.

Kommentar von EinSalatkopf ,

Gehen diese Einzelheiten die Lehrer denn wirklich an? Oder die Tatsache, dass du Bescheid weißt? Sie würden die E-Mail lesen und es akzeptieren, nicht mehr und nicht weniger. Die Klasse könnte man ähnlich knapp abspeisen mit dem Hinweis, dass es nun einmal Privatsache wäre. Von verständigen jungen Menschen sollte so etwas akzeptiert werden können. Wäre das nicht auch im Interesse deiner Freundin?

Antwort
von freenet, 32

Über kurz oder lang kommt der Aufenthalt in der Klinik sowieso raus. Es ist ja auch nichts zu verheimlichen, sie hat eine Erkrankung, die eine Weile in Anspruch nimmt, bis Deine Freundin wieder genesen ist. Vernünftigerweise würde ich mit Eurer Klassenlehrerin sprechen, wie Du Dich verhalten sollst. Sollten die Mitschüler erkennen, dass Du "geflunkert" hast, stehst Du nicht gut da und musst Dich evtl. ihnen gegenüber auch noch verteidigen. Deiner Freundin wünsche ich alles alles Gute!

Kommentar von krisi25 ,

Hm ja ich überlege auch mit dem Lehrer nochmal zu reden und ihn zu fragen ob er weis was ich machen soll, vielleicht kennt er sich ja aus. Aber danke! :)

Antwort
von mausi2016, 36

Sag denen einfach, dass deine Freundin in der Kur ist. Das ist fast das gleiche.

Antwort
von kuchenschachtel, 34

Sage einfach nichts. Sich lügen auszudenken ist unnötig, außerdem ist das noch komischer, wenn sie rausfinden dass das gar nicht geht oder die Ausrede unlogisch ist. Du könntest vill sagen, sie ist für längere Zeit im Krankenhaus weil es ihrem Magen nicht gut geht

Antwort
von Negreira, 18

Ich verstehe ehrlich nicht, weshalb Du Dir um die Meinung "guter Freund/schlechter Freund" von anderen Leuten solche Gedanken machst. NIEMANDEN geht es etwas an, wo Deine Freundin ist, wenn sie etwas erzählen möchte, kann und soll sie es selbst tun, sie kann doch sprechen oder?

Gerade als BF sollte man die Privatsphäre wahren und nicht wahllos irgendwelche Auskünfte geben. Deine Freundin hat Eltern, die dafür zuständig sind, Du bist das nicht. Wenn ein Lehrer nicht korrekt informiert ist, ist es nicht Deine Angelegenheit sondern die des Schuldirektors. Also halt Dich da raus.

Antwort
von gernehelfen1993, 41

Keine Lüge! Sag entweder es geht euch nix an oder sie sollen sie selbst fragen. Aber gewöhn dir leichtes lügen nicht an

Antwort
von silberwind58, 51

Du brauchst ja gar nicht lügen,Du sagst einfach,Du darfst oder willst nicht drüber reden , Punkt!

Antwort
von fusselchen70, 45

Und warum musstest du das den Lehrern sagen? Das ist nicht deine Aufgabe sondern die der Eltern oder Erziehungsberechtigten deiner Freundin.

Ein Aufenthalt in der Psychiatrie ist stigmatisierend (guckt bei Wikipedia) und nun wissen unnötigerweise alle Lehrer das deine Freundin da ist? Selbst wenn deine Freundin das evtl. von dir so wollte darfst du dich jetzt beglückwünschen, das künftig alle Lehrer in deiner Freundin "das Mädchen, welches in der Psychiatrie war" sehen.

Kommentar von krisi25 ,

Es ja wohl selbstverständlich dass die darüber Bescheid wissen. Auserdem werden sie die danach immernoch respektvoll und normal behandeln ist doch egal was die denken ? 

Kommentar von fusselchen70 ,

Nein, wenn deine Freundin nicht von dir verlangt hat, das du die Lehrer informierst dann hast du sie leider hintergangen. Es ist ihre Sache ODER die Sache ihrer Erziehungsberechtigten, wer über den Aufenthalt Bescheid weiß.

Es gibt keinen einzigen Grund, warum Lehrer wissen müssen. wo sich deine Freundin aufhält. Sie ist aus medizinischen Gründen nicht da. Fertig.

Es ist ja schön, wenn du deinen Lehrern so vertraust aber es ist auch naiv.

Kommentar von krisi25 ,

Hä die Lehrer müssen es doch wissen? In der Email die sich erhalten werden steht es doch auch drin? Die müssen es wissen, Vorallem weil sie den ganzen Stoff ja dort lernt und die Lehrer den Leitern in der Psychatrie eben auch sagen müssen wo sie sich gerade befinden damit sie das alles mitlernen kann während ihrem Aufenthalt ? Und meine Freundin hat nichts dagegen wenn die es wissen ? Sowas kann mal passieren es ist eine ernst zunehmende Krankheit wie jede andere auch und die werden jetzt nichts negatives über die denken!

Kommentar von fusselchen70 ,

Sorry, muss doch nochmal schreiben weil ich jetzt erst deinen letzten Kommentar dazu sehen konnte.

Wieso weißt du, was andere Leute denken?

Weißt du wirklich, das in der Email steht, das sie in der Psychiatrie ist und diese Mail erhält wirklich jeder Lehrer? Was ist mit Datenschutz. Eigentlich dürfte die Nachricht nur der Direktor enthalten und der muss seinen Lehrern nur mitteilen, das sie eine gewisse Zeit nicht in der Schule erscheinen wird. So wird richtig mit Daten umgegangen.

Frag doch bitte mal deine Lehrer, ob und wem sie mitteilen, "wo sie sich gerade befinden"?

Was glaubst du eigentlich machen die da in der Psychiatrie mit deiner Freundin?

Jetzt wo deine Lehrer Bescheid wissen kannst du ja mal mit einem deiner Wahl über diese Dinge, die ich hier anbringe, sprechen. 

Kommentar von fusselchen70 ,

Ich habe noch mal drüber nachgedacht. Vielleicht ist das von mir auch etwas zu viel verlangt. Ich kann verstehen, warum du es den Lehrern gesagt hast, deine Absichten waren jedenfalls nicht böse. Aber ich denke, man kann auch meinen Standpunkt gut verstehen. Überleg dir halt, wie du künftig mit brisanten Informationen dieser Art umgehen möchtest :)

Antwort
von mesooo, 29

Sagst du Sie ist krank sie hat eine schlimme Krankheit was lange dauert bis sie sich wieder heilt und wenn jemand fragt was für eine Krankheit sie hat sag einfach ich bin kein Arzt

Antwort
von Indivia, 28

Warum dürfen sie es natürlich nciht erfahren?

Ich selber gehe recht offen dmait um das ich in einer wahr bzw auch zu der zeit als ich in einer war.

Und ich hatte eigentlich keine Leute die damit Probleme hatten, ein Kumpel wo ich etwas zögerlich war meinte sogar und was ist daran jetzt peinlich.

Und auch meine Tochter ist mit Mamas Krankheit offen umgegangen und trotzdem dürfen alle ihre Freunde etc noch zu uns.

Kommentar von krisi25 ,

Es sind aber nicht ihre Freunde. Es sind einfach nur Klassenkamaraden die das nichts angeht und wenns die es wissen würden würden die es den anderen Klassen usw erzählen und jeder würde einfach nur dumm darüber reden und viele würden auch Scherze drüber machen. Klar kann man jetzt sagen "Ja sowas sollte ich egal sein bla bla" Aber ist es je eben nicht. Meiner Meinung nach total verständlich.

Kommentar von Indivia ,

Meist kommt es früher oder später sowieso raus. und ich ahbe erfahren das Leute danach Rücksicht nahmen.

Kommentar von fusselchen70 ,

Du warst offenbar erwachsen als du in die Psychiatrie kamst und hier handelt es sich um eine Schülerin. Wenn sie erwachsen wäre und selbst Gott und die Welt darüber informieren möchte - gut, kann sie machen.

Aber sie ist nun mal eine Jugendliche, die nach ihrem Psychiatriebesuch wieder mit Jugendlichen zu tun hat und wenn du den Unterschied zu deinen Erfahrungen nicht verstehst dann tut es mir leid. Sehr leid.

Antwort
von liana00, 59

Ich würde die Wahrheit sagen oder irgendwas wie ihr müsst sie selber frage, wenn sie wiederkommt

Antwort
von Ifosil, 31

Frage sie, was sie sagen würde.

Antwort
von BlackDoor12, 30

sag einfach sie ist im Krankenhaus warum und weshalb geht niemanden was an.

Antwort
von VFragenV, 28

Sag doch einfach privat

Kommentar von VFragenV ,

also :" es ist privat "

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community