Frage von aneex333, 459

Freundin hatte sex mit 13 und Mutter will freund anzeigen?

Hallo also eine gute Bekannte hatte ihr erstes mal halt mit einem 15 jährigen (freiwillig) nun die mutter hatte Streit mit den beiden und will den Freund jetzt Anzeigen. Was passiert denn dann wenn das Mädchen sagt das sie nie Geschlechtsverkehr hatten und die beiden alles abstreiten ?LG

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Sex, 72

Hallo! Kommt darauf an ob die Mutter das beweisen kann. Eine Straftat ist es für den Jungen auf jeden Fall

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von aneex333 ,

Inwiefern beweisen ? man kann da ja schlecht was beweisen.

Antwort
von BigBen38, 195

Das Strafmaß reicht von 3 Monaten bis X Jahre.

Aber da hier Jugendstrafrecht angewendet werden muß, und ich sicher bin, das Richter den Unterschied erkennen, ob es eine Nötigung durch einen Erwachsenen war, oder eine frühreife "Entgleisung" im gegenseitigem Einvernehmen einer 13 Jährigen mit IHREM 15 jährigen Freund, läuft das auf die Mindeststrafe heraus...natürlich dann zur Bewährung.

Aber darüber hinaus kann die Mutter natürlich künftig das Umgangsrecht verbieten.

Sprich, die beiden dürften sich nicht mehr sehen.

Ich rate dem Jungen dazu, mit der Mutter ein Gespräch zu (ver)suchen, wo er ihr klar machen kann, das er es zum Einen durchaus ernst meint (sofern man das in dem Alter kann), zum Anderen, der Sex natürlich ein Fehler war, und dies in nächster Zeit nicht wieder vorkommen wird...und sie ihm bitte die Chance geben soll, ihn als netten höflichen Jungen kennen zu lernen, der ja nur wenig älter ist als ihre Tochter.

Vlt sieht sie dann, das es zwar nicht toll war, aber nunmal passiert ist - und keiner etwas davon hat, wenn ihre Tochter sie künftig hassen wird (aber das darf man so nucht sagen...sie hat selbst n Kopp zum Denken)

Abstreiten würde es vermutlich nicht besser machen, da die Beziehung zur Mutter auf Vertrauen basiert.

Kommentar von aneex333 ,

aber wie will das gericht herausfinden das der junge mit dem Mädchen sex hatte ?

Kommentar von BigBen38 ,

Ich war nicht dabei....

Aber medizinische Untersuchung, Aussage der Mutter...

Und übler Befragungen beider Jugendlicher erst bei der Polizei später vor Gericht sind kein Spaß.

Abstreiten würde ggfs das Strafmaß beeinflussen (zb wenn das Mädchen vor Gericht doch zugibt was war)...

Und last but not least - man kann keine Liebe auf einer Lüge aufbauen - die Mutter würde dann DEFINITIV jeden Kontakt zum Jungen verbieten.

Die Beiden hätten keine Chance mehr.

Dem Gegenüber steht ne winzige Bewährungsstrafe die später (Jugendakte) gelöscht wird...

Das wär nicht mehr als der erhobene Zeigefinger mit einem energischen " du du du, das macht man aber nicht"

Antwort
von gri1su, 127

S O R R Y!!! Durch ein Versehen wurden bei dieser Frage versehentlich mehrere Antworten entfernt. Es wurde aber veranlasst, dass die Antworten wieder hergestellt werden. War ein Mißverständnis meinerseits - tut mir leid.

Antwort
von konstanze85, 33

Wunderbar! Ein Hoch auf die Mutter! Endlich zieht das mal jemand durch. Unfassbar, wieviele Kinder mit älteren Sex haben. Endlich geht es mal einem an den Kragen!

Antwort
von kaufi, 105

Naja was soll einem 15-jährigen schon passieren ? In der regel nix......und schon garnicht wenn die gerade mal 2 Jahre jüngere Freundin es auch wollte. Wenn Beide es abstreiten passiert sowieso nix, da man es nicht nachweisen kann ;-)

Antwort
von CheGuevara5, 69

Das wäre dann eine Straftat. Wenn es sich nicht anders beweisen lässt würde aber nichts weiter passieren.

Antwort
von halloschnuggi, 32

Soll sie Ihn doch Anzeigen... Da wird nichts passieren so lange deine Freundin sagt das sie es selber wollte... Kommt nur später dumm vor im Führungszeugnis.

Antwort
von Wuestenamazone, 146

In Deutschland ist Sex ab 14 erlaubt. Nun ist sie aber keine 14 und er hat sich eigentlich strafbar gemacht. Nur kann man nicht beweisen wer sie entjungert hat.

Kommentar von aneex333 ,

Also wenn die Mutter den Freund von ihr anzeigen sollte kann man es ja gar nicht beweisen richtig ?

Antwort
von Lylai, 53

Ich kann nur raten sie sollen beide die Wahrheit sagen. Auf ihren Freund wird keine Strafe zukommen da sie nicht mehr als 3 Jahre außeinander sind und beide es freiwillig machten ☺

Antwort
von fernandoHuart, 153

Alles Offen.

Wenn die Mutter schlau war, kann der Junge ziemlich Ärger bekommen.

Wenn nicht und sie können gut lügen ohne rot zu werden, passiert wahrscheinlich Nichts.

https://www.krony.de/alters-tabelle-wer-gesetzlich-mit-wem-sex-haben-darf.html


Kommentar von aneex333 ,

Was genau meinst du mit schlau ?

Kommentar von fernandoHuart ,

Spurensicherung, Watson. Spurensicherung.

Kommentar von aneex333 ,

aber was ist wenn sie halt keine Beweise hat ?

Kommentar von fernandoHuart ,

wenn keine Beweise, hat die Mutter halt Pech gehabt.

Kommentar von aneex333 ,

und das Mädchen nicht zulässt das bei ihr irgendwelche tests gemacht werden ?

Kommentar von fernandoHuart ,

Nicht zulassen bedeutet nichts. Es kann eben aufgrund der Beweisführung Gutachten hergestellt werden.

Kommentar von 25055 ,

Bist Du der 15jährige?

Kommentar von fernandoHuart ,

Wie kommst Du auf der Idee?

Antwort
von Nicops4, 53

Da passiert nix, wenn sie sagt, dass es im gegenseitigen Einverständnis passiert ist.

Antwort
von DerSeelsorger, 69

Wenn meine Tochter von 16 Leuten gebummst worden wäre ....ohhje

Kommentar von railan ,

Wie meinen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community