Frage von MaxEich, 143

Freundin hat überhaupt kein Geld und nun ein Auto für 30.000 Euro?

Hallo liebes Forum,

die Schwester meiner freundin ist ganz freundlich und eigentlich sind wir gut befreudet. Sie bat mich, ein Auto bis 3.000 Euro für sie zu finden, habe ich auch gemachtt, ganz nete opels und VWs mit wenig kilometer und echt top Autos. Heute hat sie aber einen Mercedes Coupe geholt, neupreis 30.000 Euro.

Dabei meinte, sie hätte nur wenig geld. Echt schicker wagen. sie meinte, die hätte ein darlehen aufgenommen.

Sie hat eine teilzeitstelle und 2 weitere aushilfsjobs am wochenende.

Was meint ihr? - Teilzeitjob - und 2 aushilfsjobs und man bekommt so leicht einen kredit bei der sparkasse von 30.000 Euro?

Ich hatte mal angefragt wegen einer autofinanzierung, bin festangestellter büromitarbeiter und ich hatte da sogar schwierigkeiten über 20.000 Euro zu erhalten mangels sicherheiten. Eine finanzierung von über 30.000 würde also für mich gar nicht gehen. Wie ist es dann bei ihr möglich?

Oder hat sie sogar gelogen?

Danke

Max

Antwort
von pblaw, 49

Frage sie doch mal, ob sie nebenbei zu den Jobs auf den Strich geht.

Antwort
von Tehiptilla, 71

Das Ganze immer unter der Voraussetzung, dass das alles legal bzw. regulär verlaufen ist:

jeder, der einen Kredit gibt (= Gläubiger), macht im Vorfeld eine wie auch immer geartete Kreditwürdigkeitsprüfung. Damit meint man, ist der Kreditnehmer = Schuldner in der Lage das Geld nebst Zinsen und sonstigen Gebühren auch zurückzahlen zu können.

Schätzt der Gläubiger die Möglichkeit, dass das Darlehen getilgt = zurückgezahlt werden kann, positiv (hohe Kreditwürdigkeit) ein, sind die Konditionen (hier die Zinsen und die zu stellenden Sicherheiten) für den Schuldner niedrig.

Schätzt der Gläubiger das Risiko als sehr hoch ein, dass der Kredit nicht zurückgezahlt werden kann, wird er relativ hohe Zinsen berechnen und und entsprechend viele und gute Sicherheiten verlangen.

Das ist letztlich auch das Grundprinzip des sog. Ratings (siehe Griechenland und ganz aktuell auch Saudi-Arabien).

Antwort
von PeterP58, 74

Vielleicht ist der Wagen ja "nur" geleast!?

Ein Darhelen über eine solche Summe (für ein Auto) ist schon sehr fragwürdig in dieser, ihrer Arbeitssituation.

Kommentar von MaxEich ,

definitiv nicht geleast

Antwort
von Detlef32, 57

Das hat sie nicht alleine geschafft. Entweder mit Bürgen, oder Bigdaddy.

Antwort
von Freshasfvckgang, 84

Vielleicht hat sie ja nen reichen typen der ihr die karre gekauft hat.

Kommentar von MaxEich ,

das kann auch sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community