Frage von joekzh1994, 33

Freundin hat sich getrennt wie verkrafte ich das?

Hallo ich schreibe mir hier mal von der Seele. Es ist jetzt 11 Tage her als sich meine Freundin von mir getrennt hat(3,5Jahre).Es war ein Freitag ich kam von der Arbeit und es gab einen riesen Streit.Vorweg muss ich sagen das ich dachte Sie wäre mir egal, leider ist das nicht so.Vor 5 Tagen war ich nochmal bei Ihr und wollte quatschen ich sagte Ihr das es mir leid tut und das ich riesen Mist gemacht habe(habe Sie nicht mehr beachtet und nur angelogen), ob wir es doch nicht nochmal versuchen möchten.Da gestand Sie mir das keine Gefühle mehr da sind und es eh nicht klappen würde.(ca 6 Tage vorher war noch alles bestens lagen den ganzen Tag im Bett haben gekuschelt usw) Sie war Eiskalt zu mir.Ich bin Ihr einfach egal geworden.Mir bricht es einfach das Herz zusehen das ich der Frau egal geworden bin die ich seit 3,5 Jahre abgöttisch Liebe :( Inzwischen hat sie mich überall blockiert.Wie gehe ich damit um? ich denke den ganzen Tag an Sie/träume von Ihr..habe schon überlegt Ihr einen Heiratsantrag zumachen ob das so Sinnvoll ist weiß ich leider auch nicht...ich bitte um Rat.

Antwort
von BarbaraAndree, 32

Lass sie jetzt ihren Weg gehen, wenn sie meint, auch ohne dich leben zu können. Ja, es gibt Mädchen/Frauen, die werfen eine jahrelange Beziehung so einfach über Bord, wie ein Möbelstück, dass sie einfach gegen ein anderes austauschen. Blockiere sie auch und stecke alle Erinnungen und Bilder in einen Karton und stelle ihn in den Keller. Lenke dich ab, treibe Sport und unternimm etwas mit deinen Freunden, dann lassen die Herzschmerzen auch langsam nach. Wenn sie eines Tages ankommen sollte, um wieder einen Neubeginn zu wagen, dann habe 00 in der Hose und bleib hart - so eine Trennung muss man nicht mehrfach erleben.

Alles Gute!

Kommentar von 420James ,

ich würde behaupten er soll die Fotos lieber an einen schönen Lagerfeuer mit Freunden verbrennen.

Kommentar von BarbaraAndree ,

Das ist auch eine sehr gute Idee ;D, aber vielleicht ist JoeKzh1994 noch nicht soweit.

Antwort
von RoyalTory, 18

Es ist natürlich traurig am Anfang. 3,5 Jahre sind lang. Wenn sie keine Gefühle für sie hat, können sie nichts daran ändern.
Um über sie hinweg zu kommen wäre es sinnvoll sich in sie zu versetzten. Müssen sie nicht. Aber es ist ein tipp. Sie haben Mist gebaut. Ja. Ignorieren ist nicht der Weg zum Herzen einer Dame. Sie ist verletzt. Mehr als verletzt. Sie kann alles mögliche von ihnen denken. Sie kann ihnen nicht mehr vertrauen. Nicht so viel wie früher. Akzeptieren sie das eine wichtige Person aus ihrem Leben verschwunden ist. Aber vergessen sie sie nicht. Ich sage nicht es wird einfach. Im Gegenteil.
Legen sie sich zurück. Vielleicht nach einiger Zeit können sie mit ihr reden. Versuchen sie es mit Briefen und mit ihren Freunden. Vergessen sie nicht das sie auch gerade vielleicht etwas durch macht. Geben sie ihr das was sie an ihrer Stelle erwarten würden.

Das Wichtigste ist es, das sie sie jetzt nicht hassen. Sie war ein Teil ihres Lebens. Ein Teil ihres Herzens. Hassen sie sie, hassen sie sich selber. Sie können die Erinnerungen nicht löschen. Lernen sie die Erinnerungen zu lieben. Sehen sie sie als ein Teil ihres vorherigen Lebens.
Jetzt können sie ein neues Kapitel anfangen. Lernen sie aus ihren Fehlern. Lassen sie ihrem herzen Zeit. Sagen sie es tut ihnen leid.

XRX

Antwort
von 2012infrage, 33

Ja, themachina hat es wohl auf den Punkt gebracht mit dem Spruch, dass man erst zu schätzen weiß, was man hat, wenn man es verloren hat. 

Ich antworte mal mit einem Liedtext, ich glaub' von Stefan Waggershausen: "Beim ersten Mal tuts noch weh, beim zweiten Mal nicht mehr so sehr, und heut weiß ich, daran stirbt man nicht mehr." - Ja, die Zeit heilt alle Wunden.

Wenn Deine Freundin keine Gefühle mehr hat, dann wirst Du damit leben müssen. Da ändert auch ein Heiratsantrag nichts mehr. 3,5 Jahre sind eine lange Zeit, die kann man nicht einfach so ausschalten. Du solltest vor allem überlegen, warum die Beziehung in die Brüche ging. Es liegt meist nie nur an einem allein. Aber man selber hat ganz sicher seinen Beitrag dazu geleistet. Über Deinen "Beitrag" musst Du also nachdenken, ihn nicht so leicht abtun und Dir darüber wirklich bewusst werden. Und daraus für das nächste Mal lernen. Das ist das, was man tun kann. Aus dem Schmerz des Lebens lernen. Beziehung ist 'ne harte Kiste, mal leicht, mal schwer, aber eine Garantie, dass es hält, die bekommt man nicht dazu. Man kann nur sein Bestes geben und wenn es nicht gereicht hat, dann sollte es nicht sein.

Liebe Grüße

Antwort
von 420James, 16

Mein Freund ich sag dir mal eins und das musst du dir dein Leben lang merken. Eine Frau entscheidet nicht von heute auf morgen, dass sie Schluss mit einem macht. Da geht eine gewisse Vorbereitungsphase voraus. Klingt plump ist aber so.

Bei meiner ex war das genau. Okay zwar waren wir im Gegensatz zu dir nur sehr kurz in einer Beziehung. Glaub knapp vier Monate. Aber das Prinzip war das gleiche. Haargenau das gleiche. Anfangs war sie noch mit Begeisterung und Herz bei der Beziehung. Dich irgendwann merkte ich unterschwellig, dass da was nicht stimmte. Das rückte sich auch in ihrem verhalten aus. Sie wurde eben auch sehr kalt zu mir. Ich wollte mehrere male mit Uhr drüber reden, sie sagte jedoch es sei alles in Ordnung . Aber das verhalten aber sprach für sich. Nach unserem letzten Daten sagte ich Uhr sie so sich dann bei mir melden. Aber ich hörte sage und schreibe 4 Tage lang nichts von ihr. Keine Nachricht. Kein Anruf. Nichts. Also machte ich mit ihr Schluss. Der brecher war es kratzte sie nicht mal. Das tat richtig weh zu wissen wie egal ich war. Die Antwort auf die Trennung war ein plumpes "ok".

Du siehst also das Prinzip ist hier das selbe. Nur ist das in den seltensten Fällen so, dass die Frau sich ganz plötzlich dazu entscheidet, Schluss zu machen. Da gibt es subtile aber deutlich Signale schon lange vorher.

Was kannst du jetzt machen ? Schließ mit dem Kapitel ab. Ist die Anziehungskraft nicht mehr da, so kannst du nichts machen was das jemals wieder zurück bringt. Nimmst hin als was es ist. Eine schmerzliche Erfahrung. Es ist aber auch eine chace daraus zu lernen. Unterhalte dich viel mit Freunden drüber. Heul auch mal wenn dir danach ist und lass die Gefühle raus. Unterdrücke sie nicht, sonst kannst du sie nicht verarbeiten. Gehe wieder deinen Hobbies nach und leb erstmal für dich.
Verarbeite es und Schließe damit ab.

Was kannst du zukünftig tun ? Wenn du dann eine neue Freunden hast, wirf immer mal wieder ein Auge auf ihr verhalten und beobachte sie. Legt sie auch nur leichte Veränderungen an den Tag wie sonst , dann bersten dich mal ruhig mit deinen Freunden oder frag halt mal ein Mann der richtig gut mit Frauen kann. Und merke dir einen Satz. Eine Frau bereitet sich meisten lange darauf vor sich zu trennen. Achte stehst auf möglich Anzeichen.

Antwort
von LittleAvery, 21

Menschen kommem und gehen. Wenn sie mit dir vor paar tagen noch im Bett lag und ihr schön gekuschelt habt und du ihr jetzt egal bist, hast du sie 1. entweder zu sehr verletzt oder 2. sie hat dich nur verarscht und hatte schon länger keine Gefühle und dachte dann das dieser Streit der perfekte Moment ist um Schluss zu machen.
Ich hab manchmal auch das Gefühl das ich meinen Freund nerve (Fernbeziehung) aber einfach Kopf hoch. Wenn er mal nicht mit soo vielen Herzen wie sonst zurück schreibt oder mal micht Ich liebe dich sagt sch*iß ich drauf und mach einfach was anderes. Hast du beste Freude und Freundinnen? Triff dich einfach mal zb mit einer sehr guten besten freundin. Red einfach mit ihr über deine belastungen etc :) Glaub mir. Es wirkt wunder.

Antwort
von themachina, 29

Klingt nach einem Fall von: Man weiß erst zu schätzen, was man hatte, wenn es nicht mehr da ist.

Ich kann verstehen, dass sie sich getrennt hat, es klingt nicht, als hättest du sie gut behandelt. Und wenn du dachtest, sie sei dir egal, hatte das auch einen Grund. Versuch mal objektiv über eure Beziehung nachzudenken, warum ist sie dir scheinbar egal geworden?

Da lief, so wie es klingt, schon länger nicht mehr alles rund. 

Kommentar von joekzh1994 ,

Ja leider haben wir uns oft gestritten,haben uns jedoch immer wieder vertragen(hatte jeder seine Macken.Aber als es drauf ankam um Sie zu kämpfen habe ich es leider nicht gesehen.Ich verstehe bloß nicht wie man sagen kann das man einen liebt und 2 Tage später auf einmal nicht mehr.Und leider dachte ich es nur das Sie mir egal ist.Danke für dein Kommentar :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community