Frage von Zeynel361, 71

Freundin hat sich geritzt Hilfe?

Ehm hallo mal ein ernstes Thema und zwar hab ich heute erfahren ganz zufällig das meine Freundin sich am unter Arm geritzt hat .. Ich war erst Schokiert sie hat sich auch voll geschämt und so und wollte nicht mit mir darüber reden aber irgendwann habe ich sie zum reden gebracht und sie hat mir von ihrer Vergangenheit erzählt sie meinte früher war sie so ein "tamler" Mensch ist. ich weiß nicht ob ich das richtig genannt habe ich weiß nur das dass solche Menschen sind die gerne schwarz tragen und einen Auf depri oder so tuen ich weiß nicht das sind id**oten für mich sie findet das auch und bereuet ihre Vergangenheit sie ist Niemals freiwillig zu ihnen gegangen sie ist mehr darein gerutscht aufjedenfall hat sie sich in dieser zeit öfters geritzt ich weiß nicht warum sie kann es mir nicht erklären das war vor 2 Jahren oder so aber seid dem hat sie es auch nicht mehr gemacht als sie aus dieser "gang" sag ich mal raus war sie ist normalerweise ein postives Mädchen so ein Baby girl einfach haha Und vor Kurzen obwohl es ihr doch eigentlich gut geht hat sie sich wieder geritzt ?! Sie sagt es sei kein Drang gewesen sie sagt das war einfach so weil viele Emotionen aufeinmal waren stress mit ihrer Mutter oder so aber das glaube ich ihr nicht ganz ich bin eig der festen überzeugen sie hatte diesen Drang bzw es war früher für sie eine Sucht. Sie hat mir versprochen das seien zu lassen und das sie selber es bereut? Dennoch habe ich Angst und mache mir sorgen und weiß nicht ob ich ihr vertrauen soll oder einfach dennoch intensivier auf sie aufpassen soll das ihr nix passiert bzw das sie nix macht Hmm .. Was meint ihr kennt ihr euch vllt aus ? Was soll ich machen ?

Antwort
von Laurahaase, 25

Hey.

Ich weiß klingt jetzt hart aber naja Menschen die sich selbst verletzen tun das nicht weil es Spaß macht oder so, sondern da liegt eine art von... naja... eine art psychischer Persönlichkeit Störung vor. Wenn du dir akute sorgen machst solltest du mit Worten solange auf sie einwirken bis sie sich Professionelle Hilfe sucht. Natürlich ist das nicht so einfach wie es klingt aber ich bin der festen Ansicht wenn ein Mensch soetwas einmal gemacht hat dann...kehrt das irgendwann zurück. Im Endeffekt ist es deine bzw. Ihre Entscheidung aber ich hoffe ich konnte weiter helfen.

Lg. Laura 

Gute Besserung für dir Freundin, mach dir nicht zu viele Sorgen und schönen Abend noch 

Antwort
von yanabanana, 35

Wenn du dich wirklich Sorgst, dann solltest du sie davon überzeugen, dass sie sich professionelle hilfe besorgt und du selbst kannst nichts für sie tun, außer für sie da sein

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten