Frage von Raphaelloo, 77

Freundin hat Schluss gemacht wegen Stress, wird sie wiederkommen?

Hallo. Ich hatte schon in einem anderen Beitrag von meinem Fall erzählt das viel Stress in meine Beziehung zwischen mir (20) und meiner Freundin (18) mit der ich jetzt ein Jahr knapp zusammen war herrscht. Sie hat Borderline und ist daher nicht so ganz Stressresistent hat ne eigene Wohnung und Ist bei einer Zeitarbeitsfirma angestellt. In letzter Zeit war immer hin und wieder für Kleinigkeiten Streit bei uns beiden wenn wir uns mal gesehen haben. Meist haben wir uns auch in letzter Zeit nicht lange gesehen (sie nachtschicht und ich spätschicht) nun wollte sie eine Woche ruhe vor mir um sich Gedanken zu machen. Davor hatten wir natürlich lange geredet und haben uns dann auch wieder super verstanden gekuschelt etc. Sie sagte mir nun nach der Woche das sie die Beziehung erst mal nicht weiter machen kann ihr fehlt einfach die Kraft dazu, sie ist ziemlich verzweifelt und sagte das sie trotzdem noch Gefühle für mich hat nur nicht mehr so intensiv. Sie befindet sich in einem auf und ab denn meist sobald ich weg bin und sie in ihrem Bett liegt geht es ihr wieder ziemlich schlecht und sie will dieses Gefühlschaos nicht, und mich wollte sie dann nicht immer mit ihrer Laune etc mitbelasten weil sie gemerkt hat das es mich auch meistens mit runtergezogen hat.Sie sagte auch sie muss das alles erst mal in Griff bekommen dann will sie bestimmt wieder. Eigentlich will sie mich ja auch noch aber iwie geht es halt nicht momentan. Sie sagte auch aus Ehrlichkeit das es nicht an einem anderen liegt. Das will sie auch überhaupt nicht. Naja und jetzt sind wir natürlich auseinander und ich hänge ziemlich am Liebeskummer und bin relativ viel am heulen und ich weiß nicht ob sie wirklich vielleicht nach ein paar Wochen wieder kommen wird weil sie mich vermisst oder es bei ihr bergauf geht. Sie fand die Entscheidung ja auch nicht einfach deshalb frage ich mich ob sie zurückkommen wird oder es einfach jetzt auseinander ist und sie mich vergisst. Ich mein sie sagte mir auf traurige Weise das ich ein toller Mensch bin und sie mich nicht so einfach vergisst. Aber auch glaube ich besorgt klang als sie sagte das wenn ich dann ne neue habe. Nun ja jetzt würde ich gern mal wissen was ihr davon haltet ihr könnt ja mein alten Beitrag auch lesen oder so.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von reginarumbach, 77

wenn sie wirklich borderline hat, dann ist ihr verhalten dir gegenüber völlig normal. ich weiß ja nicht inwieweit du da informiert bist oder erfahrungen hast mit anderen betroffenen, aber es ist einfach so, dass beziehungen für solche menschen immer eine schwierige angelegenheit sind. wenn der grundstress sehr hoch ist, dann kann es durchaus dazu kommen, dass das drama auf der gefühlsebene wieder mal seinen lauf nimmt. ist sie in therapie? geht sie in eine gruppe? nimmt sie medikamente?ist sie sich darüber im klaren, dass schichtarbeit bei einer zeitarbeitsfirma unfasslich anstrengend ist und für sie in erster linie stress bedeutet?

es kann sehr gut sein, dass ihr innerer stress wieder zugenommen hat, unter anderem ganz gewiss wegen dieser arbeitsstelle. insgesamt sollte sie sich um etwas bemühen, das ihr erlaubt mehr stabilität zu leben. sie kommt sonst immer weiter in bedrängnis und dann ist es nicht 'nur' eine weggebrochene beziehung, die ihre welt ins wanken bringt. es ist völlig in ordnung, wenn sie sich zeit für sich nehmen möchte, um alles wieder zu sortieren, sie liebt dich. nimm es nicht persönlich, wenn es dir möglich ist...

allerdings sollte sie dringend therapeuten aufsuchen und einen anderen arbeitsplatz sich beschaffen, sonst wird es nämlich noch schlimmer werden. ich hoffe mal für sie (und auch für dich!), dass sie die kraft findet ihr leben wieder ins gleichgewicht zu bringen und nicht weiter abzudriften. alles GUTE euch!

Kommentar von Raphaelloo ,

Ein bisschen Ahnung habe ich davon ich kenne auch ihren Bruder gut der ist mittlerweile 23 und mit dem verstehe ich mich super. Der versucht selber ihr das mal damit beizubringen er hatte auch Borderline. Nein weder Therapie noch Gruppe oder sonst irgendwas. Sie ist an sich auch nicht dauerhaft gestresst gewesen meist verstärkt ihre Pille den Kram auch noch. Ja das weiß sie allerdings ist ihre berufliche Lage ziemlich naja schlecht . Sie brauch in erster Linie das Geld wird sich auch bald da bewerben wo sie zur Zeit ist. Das läuft da nämlich ziemlich gut eigentlich. momentan ist das der einzige Ausweg so damit sie Geld für einen Führerschein hat. vorher hatte sie ne Ausbildung angefangen und hatte Grade ma Geld für die Wohnung. Hmm wenn ich jetzt so lese das sie tatsächlich Zeit für sich brauch dann glaub ich da auch dran. Das hatte ich eh vor ich lass sie erst mal komplett in ruhe und schreibe auch nicht oder sowas. Ja das selbe hoffe ich auch :[

Kommentar von reginarumbach ,

ich weiß ja nicht wie stark sie betroffen ist, aber es ist wichtig, dass sie einen therapeuten und einen psychiater für die medikamente sich sucht. beide personen sind wichtig! eine gruppe ist im rahmen einer dbt-therapie wichtig, dass sie lernen kann mit ihrem stress umzugehen. wenn sie sich die mühe macht auf diesem gebiet an sich zu arbeiten, dann lohnt sich das absolut und ist eine investition in die zukunft. tut sie das nicht und die symptome verstärken sich, dann wird es noch richtig chaos geben...ich hoffe sie weiß das. wenn ihr bruder borderline 'hatte', dann weiß er sicher um den ganzen therapiekram und hat offensichtlich gelernt gut mit den inneren anspannungen umzugehen. da sie derzeit noch gar nicht therapie ist, nehme ich mal an, dass die 'diagnose' borderline eine selbstgestellte ist.

du musst wissen, dass es für so einen menschen manchmal sehr schwierig ist die eigenen gefühle mitzukriegen und überhaupt in worte zu fassen. wenn sie dir gegenüber aggressiv, dramatisch und überzogen reagiert, dann ist das nicht gegen dich persönlich gerichtet, sondern zeigt eher an, dass sie innerlich gerade den halt verloren hat und dass sie im grunde genommen dringend aufgefangen werden muss. deshalb in stressigen situationen lieber die ruhe bewahren, nichts wörtlich nehmen, sondern die not hinter dem verhalten erkennen und sie in den arm nehmen und einfach festhalten. es kann sehr anstrengend sein so etwas mitzumachen, aber wenn man auf das gesagte dann einsteigt, gibt es aus der spirale einfach kein ende. sie sollte sich hilfe an den richtigen stellen holen und du solltest dich in einer gruppe für angehörige psychisch erkrankter beraten lassen wie mit schwierigen situationen umzugehen ist.

zur aktuellen situation kann man nur sagen: ja, bewahre den abstand, aber nicht schmollig. wenn es dir möglich ist, erkundige dich ab und an nach ihrem wohlergehen und sende ihr liebe grüße. bleibe möglichst gelassen, das ist das beste und gibt auch ihr halt.

Kommentar von reginarumbach ,

ach ja, den inneren stress bemerkt man nicht immer so einfach, das baut sich unbemerkt auf. man muss erst lernen, dass es DAS ist, was einen so aus dem gleichgewicht bringt, sonst schiebt man die ursachen für innere richtungsänderungen immer irgendwie der außenwelt zu...

bei borderline geht es in erster linie immer darum in die eigene sicherheit zu kommen, denn die welt im außen ist immer unsicher und wankend. je mehr man aus seiner mitte kommt, desto weniger belastung kann man ertragen, es ist daher immer angezeigt sein leben möglichst stressfrei zu gestalten. das ist aber arbeit und übung! von alleine und vom bloßen denken her kommt man nicht in die innere sicherheit... das muss sie sich klar machen, sonst nimmt es kein gutes ende. ich denke aber sie ist jetzt an einem punkt, wo sie noch die möglichkeit hat alles auf die reihe zu bekommen mit der entsprechenden hilfe. wenn sie sich da nicht bemüht, könnten in der zukunft schwere ausfälle und klinikaufenthalte auf dem programm stehen... nicht soo prickelnd.

Kommentar von Raphaelloo ,

Wenn ich das ganze jetzt mal so lese. Na klar sie war mit ich glaube 14 Jahren in einer Therapie da sie den drang hatte sich selbst zu verletzen und suizidgefährdet war. Das hat sie auch nicht mehr gemacht nur hat sie mir mittlerweile anvertraut das sie nahezu jeden Abend weint das ist ihre Art damit klar zu kommen und den Schmerz abzubauen. Selbst wenn sie jetzt noch mal in einer Klinik oder so soll kann ich ihr zb schlecht raten das sie einfach mal ne Therapie machen soll. Vermutlich wird sie das als Attacke oder so sehen. Das alles könnte ich machen falls ich im Laufe der Tage / Wochen noch einmal mit ihr spreche. Oder eben ihren Bruder. Aber ich glaube das ist auch der Grund warum meine Freundin das erst mal beendet hat. DIESE Gedanken alle zu sammeln und dagegen anzugehen ich geh dann jetzt mal davon aus das sie diese Zeit dafür brauch und ich da vermutlich nur Verwirrung stiften würde zwischen ihren Gedanken und Gefühlen.

Antwort
von Fragenbob65, 67

Kämpfen um sie! Geh zu ihr hin,  klär das. Wenn ihr euch echt liebt wird sie euch noch ne Chance geben. Probieren geht über studieren:D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community