Frage von KelticAngels, 102

Freundin hat mir was erzählt, ich möchte ihr helfen?

Hallo,

vor einigen Tagen hat mir eine gute Freundin etwas erzählt.

Ihr älterer Bruder hat sie mal nackt gesehen und sie angefasst, als sie 9,10 Jahre alt war. Seitdem ist das Verhältnis noch schlimmer, als es ohnehin schon war. In einem Seminar kam ihr die Situation wieder erneut hoch und hat seitdem damit ganz schön zu kämpfen. Sie wird daran erinnert, wenn irgendwas in die Richtung geht oder wenn sie von ihrem Freund berührt wird, was vorher eigentlich kein Problem für sie war. Manchmal sagt sie, als würde sie die Situation erneut vor ihrem Auge sehen und aber das Gehirn könnte nichts fühlen. Sie wechselt auch oft die Straßenseite, wenn uns Männer entgegenkommen. Sie schläft schlecht, am Tag träumt sie manchmal so vor sich hin, das man echt etwas laut werden muss, damit sie reagiert.

Was kann ich tun, um sie zu unterstützen? Sie selber sagt, dass sie 10 Jahre damit klar gekommen ist und versteht es nicht, dass sie es jetzt so beschäftigt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nightlover70, 39

Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Du die richtige Person bist dort zu helfen. Ich verstehe, dass Du das gerne möchtest. Das ist dann jedoch eher was für echte Psychologen.

Antwort
von loloi1705, 48

Also ich denke du solltest mit deiner Freundin darüber offen sprechen weil solch ein Thema mit dem ist nicht zu scherzen und ich denke auch dass deine Freundin vielleicht mal mit ihrem Bruder beziehungsweise mit ihren Eltern sprechen sollte

Antwort
von danino29, 25

Durch irgendein Ereignis, das kann eine Stimme, ein Geruch oder Ähnliches sein, ist sie vielleicht wieder daran erinnert worden.

Sieht so aus, als wenn deine Freundin, das Problem jahrelang verkapselt (verdrängt) hat. Sie sollte sich jemandem anvertrauen, einem Vertrauenslehrer oder einem Arzt, scheint, dass sie da alleine nicht mit klar kommt!

Viel Glück!

Antwort
von Luanawold, 11

Meine Schwester hat das auch durch gemacht nur nicht mit unserem bruder sondern mit einem Freind der Familie. sie war danach immer misstrauisch gegen über den männer keinem mann hate sie mer vertarut nicht einmal unserem vater. danach ging soe von alleine zu einer psychaterin und redete sichalles von der seele.

aber jetzt zu dier reden hilft. sie muss jemanden haben der sie vertut zu hundert prozent. es ist egal wer obe es jetzt du oder ihr feund ist. Sie muss das ganze aussprechen können. weinen und fluchen. sie braucht jemanden dem sie vertarut, der sie unterstützt und für sie da ist IMMER.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten