Frage von Ahmet60439, 149

Freundin hat mich betrogen, was soll ich machen (Warnung, langer Text)?

Erstmal wünsche ich jedem der das hier liest einen guten Tag.

Nun zu meinem Problem :

Ich bin jetzt seit etwa 2 Jahren mit meiner Freundin zusammen gewesen und eigentlich lief auch alles aus meiner Perspektive sehr gut. Vor 2 Wochen, am Samstag , war ich bei Ihr . Wir hatten uns einen Film angeguckt, gekuschelt und auch Sex gehabt, also eigentlich alles ganz normal.

Am Tag darauf (Sonntag) hat sie mich zu sich gerufen um über etwas zu reden , was ich komisch fand , weil sie zuvor gesagt hatte dass sie keine Zeit hat weil sie ihr Zimmer streichen musste. Ich bin dann zu ihr mit einem komischen Gefühl im Magen. Ich ging rein in die Wohnung und wollte wissen was los ist. Sie sagte dann dass sie sich in den letzen Wochen nicht gut gefühlt habe und dass sie denkt dass das an der Beziehung liegen würde und dass sie schluss machen will. Ich hab versucht sie zu überreden , dass es falsch sei schlusszumachen und und und. Am Ende hat sie mir einen Kompromiss gegeben nicht schlusszumachen , sondern etwas alleine zu sein und keinen Kontakt mit mir zu haben. Da dies mein letzter Grashalm war habe ich zugestimmt und gewartet.

Es war die Hölle für mich weil ich nicht verstanden habe wieso mir das passiert. Ich habe sie immer mit höchsten Respekt behandelt und war nie in keinster weise schlecht zu ihr. Ich hab sie quasi auf Händen getragen. Na ja, ich habe es halt ausgehalten ihr nicht zu schreiben oder sie nicht anzurufen. Ich bin an dem tag nach dem sie (quasi) schlussgemacht hat früh schlafen gegangen weil ich sie nicht aus meinem Kopf bekommen habe.

Dann gegen 23 Uhr hat sie mich angerufen und am Telefon geweint. Sie hat gesagt dass es ihr leid tut und dass sie zurück zu mir will . Ich habe gefragt wieso sie denn ihre Meinung so schnell geändert hat und warum sie weint. Dann hat sie erzählt dass sie traurig und alleine war und dass ein paar freunde ihr angeboten hätten Frust zu saufen (hier muss ich sagen dass ich nicht verstehen kann warum sie Frustsaufen geht wenn sie diejenige war die in erster Linie schlussgemacht hat) und dass sie dann ein paar Mischgetränke hatte.

Daraufhin habe einer dieser "Freunde" seinen Penis rausgeholt und ihn in ihren Mund gesteckt haben. sie sagt dass sie das nicht realisiert habe und dass das ganze etwa 10 Minuten gedauert hat (bis sie es realisiert hat) . Als sie merkte was passiert habe sie sich angezogen und sei direkt weg gegangen.

Sorry wenn der Text zu lange ist aber ich befinde mich gerade in einer echt schwierigen Situation. Ich würde diese Frage auch gar nicht erst stellen wenn ich sie nicht so sehr lieben würde aber es ist halt so dass ich sie sehr liebe .

Wie soll ich mich verhalten?

Das alles ist eine abgespeckte Version , für alles reichen mir die 3000 Zeichen leider nicht. Wenn sich jemand die ganze Story anhören möchte dem kann ich dann alles Privat schreiben.

Ich bedanke mich im voraus auf eure Antworten.

Ahmet

Antwort
von Othetaler, 46

Ein langer Text mit Satzzeichen und Absätzen. Danke!

Bei einem kurzen Text hätte ich auch an eine Trollfrage geglaubt. Irgendwie fällt es mir schwer zu glauben, dass eine, wenn auch angetrunkene, Frau es zehn Minuten lang nicht realisiert, wenn sie einen Schwanz im Mund hat. Vor Allem nicht, wenn sie danach noch in der Lage ist wegzugehen und wohl nach Hause findet und die anrufen kann.

Das war doch an dem Tag, oder waren die Ereignisse doch früher gewesen?

Dann stellt sich mir die Frage, hat sie dich betrogen oder war es nicht mehr eine Vergewaltigung? Vielleicht noch mit anderen Drogen, neben dem Alkohol im Spiel.

Wegen diesem "Ereignis" würde ich an deiner Stelle nicht Schluss machen. Wichtiger wäre für mich die Frage, was hast sie dazu gebracht Frustsaufen zu gehen. Woher kam dieser Frust und was hat er mit dir zu tun. Rede mit ihr. Versuche ihre Gefühle, Sorgen und Ängste zu ergründen. Und was davon mit dir zu tun hat.

Dann stellt die Gründe ab oder trennt euch.

Alles Gute!

Kommentar von Ahmet60439 ,

Ein punkt den ich nicht angesprochen habe ist dass sie ADHS hat.
Dagegen nimmt sie Medikamente , die sie kalt machen.
Das "Frustaufen"  fand einen tag nach dem sie den Kompromiss gemacht hat statt. 

Sie hat mir gesagt dass sie sich wie betäubt gefühlt habe die letzen Wochen und dass sie sich , ich zitiere, erstmal selbst verletzen musste um wieder was zu spüren. 

Sie nimmt keine anderen Drogen , und Alkohol trinkt sie fast nie(Das letze mal war vor einigen Monaten, und da war ich auch dabei.)
Sie hatte mir mal in einem Gespräch gesagt gehabt dass wenn man jemanden liebt , egal wie betrunken man ist, man sowas nicht macht.

Was mir schwer fällt ist nicht ihr zu verzeihen , sondern ihr zu vergeben. Ich weiß das hört sich doof an aber ich weiß nicht ob ich noch mit ihr zusammen sein kann, auch wenn ich weiß dass sie sich ändern will. Sie hat gesagt dass sie sämtliche männliche Kontakte aus ihrem Telefon löschen will, und dass sie nicht mehr ohne meine Anwesenheit trinken will und vieles mehr .

Ich glaube sie versucht sie echt zu ändern nur weiß ich nicht ob das nur temporär der Fall ist und sie nicht nach 3 Monaten wieder sagt dass sie nichts mehr fühlt.

Ich bin in so einem Dilemma und fühle mich schlecht andere Menschen damit zu bedrücken

Tut mir leid

Kommentar von Othetaler ,

Mit den Drogen meinte ich auch, dass ihr jemand was untergemischt hat. Allerdings weiß ich auch nicht, ob man Ritalin mit Alkohol vielleicht als Droge bezeichnen kann. Ich könnte es mir schon vorstellen.

Jetzt klingt es - leider - schon etwas negativer für sie. Irgendwie klingt da mehr Freiwilligkeit durch, als zuvor.

Du musst für dich entscheiden, ob du die Beziehung weiterführen willst. Vergessen wirst du das Ereignis dein Leben lang nicht. Aber du musst fähig sein, ihr wieder zu vertrauen, wenn es weitergeht.

Wenn du Zweifel hast oder deine Verletzung zu tief geht, mach lieber Schluss. Vielleicht wäre das auch für sie ein heilsamer Schock. Und: Die Ursachen für ihren Frust sind immer noch nicht geklärt. Alleine das ADHS wird es ja wohl nicht gewesen sein.

Antwort
von Filou2110, 15

Okay, alles erstes sag ich mal das es mir echt leid tut, aber ich kann hier der Vergewaltigungstheorie nicht ganz zustimmen. Hat schonmal jemand von euch versucht, sich von einem geistig abwesenden Mädchen einen blasen zu lassen? Irgendwie stelle ich mir das schmerzhaft vor. Und wie kann es sein das sie danach sofort in der Lage war zu gehen und ihn anzurufen? Kann sein das ich mich irre, aber das hört sich etwas absurd an. 

Du sagst sie hat adhs? Okay, da soll lügen ja keine Seltenheit sein. 

Im Endeffekt musst du allerdings ganz alleine entscheiden, ob du ihr das verzeihen kannst oder nicht. 

Antwort
von kugel, 70

Daraufhin habe einer dieser "Freunde" seinen Penis rausgeholt und ihn in ihren Mund gesteckt haben. sie sagt dass sie das nicht realisiert habe und dass das ganze etwa 10 Minuten gedauert hat (bis sie es realisiert hat) . Als sie merkte was passiert habe sie sich angezogen und sei direkt weg gegangen.

Ernsthaft?

Ich hätte eher ein massives Problem mit den "Freunden" Deiner Freundin!

Mal ganz sachlich: Sie sauft sich besinnungslos zu (warum auch immer) und dann kommt ein Honk und nutzt ihre Wehrlosigkeit schamlos aus?! (ähm... ich bin 42 und bekomme grade einen massiven Würgereiz - wie passend aber auch -  bei dem Gedanken, wie die jungen Männer heutzutage drauf sind)!

Alles in allem: Es hört sich nun wirklich nicht so an, als ob 1. diese Aktion von Deiner Freundin ausging. 2. Sie ist - sobald sie gemerkt hat, was mit ihr gemacht wird - geflüchtet! 3. Sollte die Story von ihr so stimmen, sollte der Typ, der ihr seinen Dengel in den Mund gestopft hat, angezeigt werden!

Nun, es mag ja sein, dass sie - so wie sie betrunken war - nicht ganz überrissen hat, was sie tut oder was sich da anbahnt. Aber sie hat eindeutig die Sache (sobald sie merkte, was los geht) beendet und sie hat Dich angerufen. Beides hätte sie nicht getan, wenn sie Spaß an der Sache gehabt hätte.

Nun... hört sich zwar jetzt sarkastisch an: Kein Schaden ohne Nutzen. Durch diese Aktion eines Mannes hat Deine Freundin aber sehr wohl gemerkt, was sie an Dir hat... - also wenn Du Glück hast!

Und nochmal, sie ist das Opfer und nicht der Täter!

 


 

Antwort
von HirnvomHimmel, 33

Wenn dieser "Freund" ihr, wie sie sagt, den Penis in den Mund gesteckt hat, während sie ausgenockt war, dann ist das eine Vergewaltigung und es gibt darauf zwei angemessene Reaktionen.

  • Mit aller Kraft zubeissen (in einer Notwehrsituation)
  • Zur Polizei gehen und Anzeige erstatten (nachträglich)

Wenn ihre Darstellung wahrheitsgemäß ist und sie vergewaltigt wurde, trägt sie keine Schuld. Dann hat sie dich auch nicht betrogen. Dann hat sie sich nur fürs Saufen entschieden, für nichts anderes.

Du kannst sie unterstützen, indem Du sie darin bestärkst, daß sie keine Schuld trifft und daß sie zur Polizei gehen und Anzeige erstatten und daß sie sich therapeutische Hilfe holen kann.

Ob Du noch weiter mit ihr zusammenbleiben willst, nachdem sie Schluss gemacht hat (das war vor dem Frustsaufen, oder?) ist eine andere Frage.

Antwort
von Forgottencoder, 14

Alter Bruder ich kann das alles verstehen den Stress den du wegen ihr hattest sowas passiert wenn man länger zusammen ist Aber deine Freundin würde vergewaltigt und du solltest ihr deine Unterstützung anbieten .. Außerdem slllte sie zur Polizei gehen .. !!

Antwort
von Mirtaslil, 29

Ganz ehrlich ...ich finde immer die ausrede alkohol ganz lächerlich...ich hab oft getrunken und auch sehr viel aber ich wusste trotzdem was ich zulasse und was nicht!!
Es steckt dir ja niemand einfach so den schwanz im mund..davor muss ja was laufen es ist bestimmt auch was von ihr gekommen

Gut immerhin hat sie es bereut..ich an deiner stelle bräuchte jetzt mal abstand um zu sehen ob es sich überhaupt noch lohnt...denn nach 2 jahren klar kann es probleme geben..aber am selben abend mit jemand anders rummachen?? Ich weis nicht

Antwort
von MrQuestion87, 8

Genau! Sie merkt 10 Minuten lang nicht, dass sie einen Schwanz im Mund hat.. Wie blöd bist du eigentlich, wenn du ihr das glaubst? Scheiß auf die Slut und unterhalte dich mal mit diesem "Freund"

Antwort
von ThenextMeruem, 17

Halt dich von der fern.
Ist ja klar, dass sie diese 08/15 ausrede benutzt und heulend angekrochen kommt (klischeehafter geht es echt nicht)
Falls es wirklich eine Art vergewaltigung war (was ich nicht vermute) ist es natürlich was anderes, aber hier war einfach nur Alkohol im Spiel, mehr nicht

Kommentar von Forgottencoder ,

Du hast wohl auch den Schuss nicht gehört .. nur weil Alkohol im spiel war heißt es nicht das es keine Vergewaltigung war!

Antwort
von TimSchu1990, 46

Deine Exfreundin sollte definitiv Ex bleiben! Lass dich von deiner Ex nicht verarschen. Auch wenn man unter starkem Alkoholeinfluss steht, weiß man sehr wohl, was geschieht. Das ist eine Ausrede, sie hatte einfach Lust einen anderen schwanz zu lutschen. Evtl war auch GV im Spie!? Du hattest erwähnt, dass du sie immer auf Händen getragen hast. Das ist ein Fehler! Frauen registrieren so seine Abhängigkeit und das macht dich sexuell unattraktiv. Es ist in der Natur verankert, dass Frauen sich von starken und unabhängigen Männern angezogen fühlen. Im Gegensatz zu dir, gibt der starke Mann jedoch wenig Zuneigung und Wärme. Das hast du ihr gegeben. Du musst eine Mischung zwischen liebevollem Ernährer und arsc*loch finden, um eine Frau auf Dauer zu halten. Das Vertrauen ist jedoch zerstört und sie wird es wieder tun. Schick sie weg und entdecke deine Männlichkeit!!! Dann bist du derjenige, der es beendet! 

Kommentar von Alberica ,

So ein Blödsinn! Mit dem arsch loch verhalten. Erzähl kein Bockmist. Da ist auch jede Fraunanders wie jeder Mann. Hör nicht auf ihn!

Antwort
von chlea, 77

Ernsthaft? Sowas passier nicht ausversehen. Sieh zu, dass du sie los wirst! Tut mir leid für dich..

Antwort
von tobiasbender, 1

Lass sie sich verpissen :D die liebt dich nicht sonst hätte sie es nicht getan glaub mir einmal lügner immer Lügner

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten