Frage von EvilEsther, 42

Freundin geht Studien bekommt Bafög + 450€ Job?

Hallo, meine Freundin geht nächstes Jahr Studien und bekommt Wahrscheinlich Bafög und sucht sich noch ein 450€ Job und möchte dann sich gerne eine Wohnung Mieten. Ich habe Moment was auf 450€ Basis könnte ich dann bei Ihr einziehen? Sie würde ja die Wohnung auf sich nehmen, würde es Funktionieren? Ohne irgendwelche Probleme? Denn wir würden sehr gerne zusammen ziehen.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Wohnung, 5

meine Freundin geht nächstes Jahr Studien und bekommt Wahrscheinlich Bafög und sucht sich noch ein 450€ Job und möchte dann sich gerne eine Wohnung Mieten.

Wenn sie ein Wohnung findet bzw. einen Vermieter der ihr dann eine Wohnung vermietet, ist das möglich.

 Ich habe Moment was auf 450€ Basis könnte ich dann bei Ihr einziehen?

Wenn Deine Freundin eine Wohnung gemietet hat, muss sie den Zuzug von Dir dem Vermieter mitteilen und der kann es in der Regel auch nicht verbieten.

Dein Geld spielt keine Rolle weil Du nicht Vertragspartner bist.

LG

johnnymcmuff

Antwort
von KNQL284, 19

Ich würde schon sagen dass das knapp wird. 900 Euro für Miete, Freizeit, Essen und vll spontane Kosten sowie die Möbel die man auch braucht? Wenn ihr unbedingt zusammenwohnen wollt vll in 2 Zimmern im Elternhaus oder du arbeitest Vollzeit und sobald sie auch mehr verdient zahlt sie dann etwas mehr für die Zeit wo du mehr hattest und mehr gezahlt hast?

Kommentar von KNQL284 ,

Oh habe Bafög vergessen..wird trotzdem knapp sein.

Kommentar von EvilEsther ,

Wir haben schon Möbel und den ganzen kram schon gekauft und fehlt nicht mehr viel, und wir werden eine sehr günstige Wohnung Suchen, die Frage war würde es gehen ich brauche nur ein Ja oder Nein Antwort.

Kommentar von KNQL284 ,

Eine Ja oder Nein Antwort geht aber nicht so einfach.

Sagen wir mal ihr habt 1300 Euro ich weiß nicht wieviel Bafög ist..

400 Euro Miete
dann Strom/Wasser/Gas sagen wir nochmal 100.
200-300 Euro wird locker das Essen kosten außer ihr beschränkt euch auf das billigste und wenigste.
Studiengebühren wird es sicher auch geben oder?
Gehen wir mal von 200 Euro aus.
Dann hättet ihr noch 300 übrig. Was ist mit Benzin oder Fahrkarten?
Was ist wenn z.B. die Waschmaschine kaputt geht?
Eigene Versicherungen da ihr nicht mehr zuhause wohnt?

Es könnte klappen aber nur wenn ihr vorher mal genau eure Einnahmen und Ausgaben vergleicht.

Und in einer ''Bruchbude'' wollt ihr doch sicher auch nicht wohnen oder?

Kommentar von EvilEsther ,

danke

Kommentar von KNQL284 ,

Gern geschehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community