Frage von tommy9099, 35

Freundin des besten Freundes hatte sich in mich verliebt hab jetzt starke Schuldgefühle?

Hallo Community ich brauch von euch mal einen Rat, da es mir derzeit sehr schlecht geht.

Ich hatte vor ca. 3 Monaten einen guten Kumpel aus Kinderzeiten wieder getroffen. Wir hatten uns auf anhieb wieder verstanden und kennen uns seit über 20 Jahren eigentlich. Daraufhin trafen wir uns immer häufiger grillten zusammen und er stellte mir auch seine Familie inkl. Freundin und dessen Sohn 5 Jahre vor.

Wir waren letzendlich eine schöne Truppe von 5-7 Leuten die sich wunderbar verstanden hatten. Letzendlich hat seine Freundin festgestellt das ich häufig Sport treibe und fragte ob sie mal mitkommen könnte natürlich nach Absprache mit ihrem Freund der nichts dagegen hatte. Dies ging einige Tagen/Wochen ohne Probleme gut bis sie anfing zu sagen, dass da von ihrerseite mehr wäre. Zusätzlich erzählte sie das sie bereits seit fast 1 Jahr Probleme in der Beziehung hätten und es eben nicht mehr rundläuft wovon ich ehrlich gesagt auch etwas mitbekommen habe, da öfters Streiterein stattfanden.

Ich war mit der Sitaution erstmal völlig überfordet und sagte das geht nicht er ist mein bester Freund und sowas geht nicht! Wenn sie sich trennen will dann bitte nicht wegen mir könnte damit nicht Leben... Letzendlich sagte sie ihm dann das sie sich in mich verliebt hat und sich trennen wird. (genau das wollte ich nicht) Er reagierte relativ vernünftig suchte mit mir das Gespräch und fragte mich was ich jetzt macht...ich sagte "leider" das ich nichts mitbekommen hatte weil ich Angst vor seiner Reaktion hatte. Er stellte mich vor die Wahl Freundschaft oder Sie! Ich traf keine Entscheidung... Einige Tage später sagte er hat gemerkt das es ihr schlecht geht und ich zu ihr stehen sollte und das ok wäre! Ich war erstaunt über die Aussage und konnte es nicht glauben! (heute denke ich es war komplett überspielt von ihm er wollte größe zeigen) Nach einiger Bedenkzeit entschied ich mich für sie weil einfach alles sehr ehrlich rüberkam!

Letzendlich waren wir 4 Wochen zusammen und von heute auf morgen sagte sie, sie wollte ihre Familie wieder haben und hat gemerkt, dass sie beide liebt und nicht abgeschlossen hat und sich letzendlich für den Vater entscheidet. Ich weiß das man 6 Jahre und 4 Wochen nicht vergleichen kann trotzdem bin ich völlig fertig da meine Gefühle jetzt bereits auch gewachsen waren...

Ich habe letzendlich meinen besten Freund verloren, die Liebe und fühle mich schuldig obwohl viele Leute sagen ich solle mir nicht die Schuld geben, da es bereits eine Vorgeschichte gab und es nicht mehr lief. Teilweise fühle ich mich auch benutzt und bin sauer!

Beide wollen jetzt erstmal keinen Kontakt mehr, ich denke auch ihre Gefühle mir gegenüber sind nicht weg da eine Umamrung beim der letzen Ausprache nicht möglich war sie könne das noch nicht. Die beiden versuchen es jetzt nochmal und ich wünsche mir eigentlich das es auch nochmal klappt obwohl es ziemlich schwer wird oder was meint ihr?

Hab starke Schuldgefühle und mach mir Vorwürfe ohne Ende :-/

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 12

Hast du sie gezwungen sich in dich zu verlieben? - wohl kaum. Und in einer glücklichen Beziehung hat eine dritte Person keine Chance. Du kannst absolut nichts dafür, genauso wenig wie sie. Sie war unglücklich und wahrscheinlich hat sie in dir das gesehen was sie bei ihrem Mann vermisste.... als ihr dann zusammen ward merkte sie dass sie doch noch Gefühle für ihn hat. Das kommt leider öfter vor. Das ist für alle Beteiligten nicht leicht. Fakt ist aber dass NIEMAND Schuld daran hat. Gegen Gefühle sind wir machtlos und keiner von euch hat es absichtlich gemacht geschweige denn um jemandem weh zu tun! 

Ob es bei den Beiden klappt bleibt abzuwarten. Entweder schweißt es sie zusammen weil sie jetzt wissen was sie aneinander haben - oder er kann ihr nicht verzeihen und (auch aufgrund der Vorgeschichte) geht es nicht lange gut. Für dich hoffe ich dass du bald darüber hinweg kommst und einsiehst dass Schuldgefühle fehl am Platz sind. 

Kommentar von tommy9099 ,

Danke für die Rückmeldung und die ehrlichen Worte. Sicherlich spielte auch das Kind eine große Rolle, aufgrund dieser Tastsache sahen sie sich ja dann trotzdem fast täglich, was natürlich die Gefühle nicht abklingen ließ. Sie meinte damals zu mir ohne Kind hätte ich mich bereits schon längst getrennt. Desweiteren gibt es halt Menschen die Angst vor Veränderungen im Leben haben und dann lieber an dem "alten" festhalten wollen.

Werde damit Leben müssen. Was ich nur nicht verstehe warum mein Freund ihr so schnell verzeihen kann und mit mir kein Wort mehr redet, dass tut schon sehr weh! :-/

Kommentar von pingu72 ,

Natürlich spielt das was du sagst auch eine große Rolle. Naja, ob er ihr wirklich gleich verzeihen konnte bezweifle ich, ich denke er will es versuchen um die Familie zu erhalten. 

Vielleicht gibt er dir (unbewusst) die Schuld. Wir brauchen leider oft einen Schuldigen um uns besser zu fühlen und unsere Wut/Verzweiflung an jemanden abzulassen. Außerdem ist es bequemer die Schuld an jemanden abzugeben als sich selbst einzugestehen etwas falsch gemacht zu haben, schließlich hat sie ihn verlassen weil etwas schief lief, daran war er ja nicht ganz unbeteiligt.... Oder er kann nicht damit umgehen dass du was mit ihr hattest. 

Antwort
von PicaPica, 14

Ich kann nicht erkennen, dass du etwas falsch gemacht hast obwohl das Alles schon etwas verzwickt ist.

Gib ihnen einfach noch etwas Zeit, vor allem deinem Freund, denn eure Freundschaft ist, finde ich, das Wertvollere an diesen beiden Beziehungen.

Vermutlich wäre es das Beste, du hieltest dich erstmal ein wenig zurück und wartest ab, lässt das berühmte Gras etwas über die ganze Sache wachsen.

Antwort
von Jack19X1, 11

War ja echt mies von ihr. Das ist das Problem, wenn man nicht in die Zukunft blicken kann. Dann wäre die Entscheidung einfacher gewesen.

Gib deinem besten Freund Zeit, und sag ihm, dass so was nie wieder vorkommen wird. Und sag ihm, du hättest es nie getan, wenn du gewusst hättest, wie es ausgehen würde.

Antwort
von Nashota, 8

Hm, so ein Kackverhalten kenne ich auch. Leute, die nicht wissen, was sie wollen, denken und fühlen, sind in meinen Augen unfähige und nervige Zeitgenossen.

Du solltest alles haben, aber keine Schuldgefühle. Du hast nichts falsch gemacht.

Blende die Beiden aus, Kontakt würde ich keinen mehr suchen oder haben wollen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community