Freundin bleibt 2-4 Tage über Nacht, kann der Vermieter mir das verbieten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du hast das Recht dazu. Aber Du solltest fair sein. Wenn der Wasserverbrauch auf Personen aufgeteilt wird, dann melde das dem Vermieter. Die Wasserrechnung gehört meist noch zu den geringeren Posten der Betriebskosten und was Deine Freundin bei Dir verbraucht, spart sie bei sich zu Hause ein.

Rechne mal so: Eine Person braucht etwa 45 m³ Wasser pro Jahr. Das sind dann vielleicht 150 - 250 €. Durch eine weitere Person erhöht sich der Verbrauch aber nicht um das Doppelte. Da ihr eine Hausgemeinschaft mit vielen Einzelpersonen seid, nivelliert sich das ganze dann nochmals. Es wird Euch also nicht ein Vermögen kosten, aber viel Ärger ersparen, wenn ihr gleich Bescheid sagt und so freundlich seid, dass ihr das bezahlt, was ihr (mehr) verbraucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Freundin bleibt 2-4 Tage über Nacht, kann der Vermieter mir das verbieten?

Nein, kann er nicht verbieten.

Sie wird sicherlich auch mal Duschen und so und naja der Wasserverbrauch wird auf alle Mieter gemeinsam geteilt. Aber rein theoretisch könnte ich ja auch 3 mal am Tag duschen.

Er darf z.B. die Nebenkosten entsprechend anpassen!

LG

johnnymcmuff

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besuch, auch Übernachtungsbesuch kann dir kein Vermieter verbieten. Besuch darf bis zu 6 Wochen am Stück bleiben. Wenn nun deine Freundin regelmäßig 4 mal in der Woche bei dir übernachtet, wird dir kein Vermieter mehr abnehmen, dass es sich nur um Besuch handelt. Es kommt auf die Regelmäßigkeit und die Dauer an. Nach spätestens einem halben Jahr, wird man davon ausgehen, dass deine Freundin bei dir wohnt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Besuch, auch über Nacht, empfangen gehört zum normalen Gebrauch einer Wohnung.

Das kann der Vermieter nicht verbieten.

Sie wird sicherlich auch mal Duschen und so und naja der Wasserverbrauch wird auf alle Mieter gemeinsam geteilt.

Wie geteilt? Nach Wohnfläche oder Personen?

Wenn nach Personen könnte das böses Blut geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Freundin kann dich so oft besuchen, wie sie will.

Wenn du dadurch höhere Wasser- und Energiekosten verursachst, zahlst du eben bei der Nebenkostenabrechnung nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

6 Wochen an Stück darf Besuch in einer Mietwohnung zu besuch bleiben. Dann nach einem Tag Pause wieder 6 Wochen usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von johnnymcmuff
07.05.2016, 22:17

Das kann man zwar machen, wie mir ein Anwalt sagte, aber man sollte einen eigenen Wohnsitz haben.

Der Vermieter und die anderen Mieter werden aber nicht erfreut sein.

Die Nebenkosten dürfen auch angepasst werden.

0