Frage von SimbaSchatz, 116

Freundin beginnt mit Mitte 20 ein Studium?

Hallo zusammen,

habe eigentlich kein Problem, möchte nur gerne eure Meinung dazu hören bzw. wäre es schön, ihr würdet mir eure Erfahrungen, die ihr mit dem Thema eventuell bereits gemacht habt, mitteilen.

Und zwar bin ich jetzt seit etwa einem Jahr mit meiner Freundin zusammen. Wir wohnen in einer kleinen Wohnung, ich habe einen Job und sie hat bisher mit ihrer Selbstständigkeit gut Geld verdient. Hat direkt nach dem Abitur damit begonnen, ergo auch keine Lehre oder Studium absolviert. Was sie jetzt nachholen möchte. Ich werde dieses Jahr 26, sie 24. Der Plan sieht jetzt so aus, dass wir umziehen und sie beginnt zu studieren. Das bedeutet, dass man in der Zeit (6 Semester, also 3 Jahre) natürlich nicht so viel Geld verdient wie bisher - an sich nicht das Problem. Ich habe mit demselben Thema (Freundin beginnt irgendwann eine Ausbildung, Geld wird knapp, alles ein wenig unbequemer) in meiner Vergangenheit jedoch schon schlechte Erfahrungen gemacht und an diese nagen momentan ein wenig an mir.

Was denkt ihr? Habt ihr damit schon einmal Erfahrungen gemacht? Was könnt ihr mir raten?

Danke für eure Antworten!

SassieSchatz

Antwort
von ChristianLE, 76

Was könnt ihr mir raten?

raten kann ich nur, einen entsprechenden "Wirtschaftsplan" aufzustellen, um zu ermitteln, was Ihr an Geld zu Verfügung habt.

Ansonsten weiß ich nicht so recht, auf was Du hinaus willst. Grundsätzlich ist es immer sinnvoll eine Ausbildung, bzw. ein Studium abzuschließen, egal ob aktuell mit einer Selbständigkeit Geld verdient wird.

Man muss immer damit rechnen, dass die Selbständigkeit irgendwann mal den Bach runter geht, bzw. keine Einnahmen mehr erzielt werden.

Wenn man dann Ende 30 ist und keine Berufsausbildung hat, ist man in der Langzeitarbeitslosigkeit gefangen.

Deine Freundin ist aktuell erst 24 Jahre alt. Das ist immer noch ein guter Zeitpunkt, um ein Studium zu beginnen.

Antwort
von Ralfinator1990, 49

Besser jetzt als nie! Das schafft ihr schon. Wenn sie das wirklich möchte, solltest du ihr nicht im Weg stehen. Außerdem habt ihr ja noch kein Haus etc und könnt flexibel die Wohnung wechseln...

Antwort
von Sole03, 29

Huhu :)
Eins im Voraus... Es sind nur 3 Jahre, stell dir mal vor sie wäre 8 Jahre damit beschäftig... Und zweitens finde ich es super... Geld ist nicht alles auf der Welt und trägt nicht wirklich viel bei um glücklich zu werden! Ich hab genug Geld... Ich würde mit sehr viel weniger auch gut klar kommen! Das Ding ist, du machst dir ein Problem, wo eigentlich keins sein sollte! Wenn eure Beziehung was für die Zukunft ist, dann wirst du und irgendwann eure Kinder auch davon profitieren!
Lg sole03

Antwort
von Chrisgang, 39

Macht einen genauen Plan: Was habt ihr an Geld, was verdienst du allein, was kann sie neben dem Studium noch beisteuern, was müsst ihr ausgeben. Wenn es sich nicht ausgeht, gehts halt nicht! Aber wieso sollte es nicht gehen? Ich habe selbst Komilitonen in meinem Studiengang, die auch mit mitte 20 das Studium begonnen haben, während der Partner arbeiten gegangen ist und das im teuren München... also das geht ohne Probleme. Darüberhinaus könnt ihr über eine Unterstützung, wie beispielsweise BAFöG nachdenken! Das könnte eure finanzielle Situation erheblich erleichtern!

Kommentar von SimbaSchatz ,

Zuschüsse wird es nicht geben, da sie in der Vergangenheit zu viel verdient hat.

Kommentar von Chrisgang ,

Es zählt nur, was man im Bewilligungszeitraum verdient, vorher ist nur das Vermögen von Relevanz, nicht aber das Einkommen. Sie soll ja laut deiner Aussage während des Studiums nicht weiterarbeiten-ergo nichts verdienen? https://www.bafoeg-rechner.de/Rechner/index.php hier könnt ihr mal ausprobieren!

Antwort
von KeinName2606, 36

Sehe da kein Problem. Sie kann ja weiterarbeiten, habe neben dem Studium auch Vollzeit gearbeitet und dadurch keine Geldprobleme gehabt. 

Antwort
von UnderTheSkin, 46

Ich finde es okay, dass sie studieren möchte.
Mein Onkel hat mit Mitte 40 angefangen zu studieren und es hat geklappt. Nebenbei hat er sich irgendwo etwas dazuverdient.

Antwort
von eggenberg1, 17

als  bis jezt  selbständige kann sie sich ihre  arbeit und ihre  arbeitszeit  selber einteilen,denke ich --  alsokannsie das auch während  des studiums. viel.  kannsie dann ncihtmerh so  intensiv arbeiten  ,wie bisher  ,aber  dazu verdienen auf jeden fall .stellt euch vor ihr müßtet  beide von H4 leben -- das ginge  doch auch ! 3 jahre sind doch absehbar .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community