Frage von Miriam21, 125

Freundin arbeitet vollzeit ohne arbeitsvertrag?

Eine Freundin arbeitet seit dem 11.02.2016 vollzeit (55std/Woche) in einer Bäckerei. Die Chefin hatte ihr wohl gesagt sie weiß nicht, ob sie 8.50€/stunde bekommt. Seitdem hat sie keinen Cent gesehen. Leider hat sie auch keinen Arbeitsvertrag unterschrieben und somit auch keinen Beweis dass sie dort je angestellt war. Theoretisch könnten die jetzt sagen "Tschüß" ohne sie auszubezahlen und sie könnte nichts dagegen tun.

Ich habe ihr gesagt geh keinen Tag mehr dahin, sage denen du willst jetzt sofort dein Geld ansonsten gehst du zum Finanzamt und erstattest Anzeige, zudem könnte sie ja ein telefonat aufnehmen indem die Chefin zugibt,dass sie dort als Vollzeitkraft seit Januar arbeitet.

Was könnte sie noch tun? Sie ist für ihre 25 jahre sehr naiv und sie tut mir wirklich leid, zumal das was sie verdient hätte ja sehr viel wäre..

Antwort
von kirsche777, 61

damit deine Freundin irgendeinen Nachweis hat, dass sie überhaupt beschäftigt ist, schriftlich die Geschäftsleitung ( ich nehme an, es ist eine Backkette?) informieren, dass sie ohne Arbeitsvertrag seit dem 11.2. in der Backstube beschäftigt ist, vllt. auch dafür sorgen, dass du als Freundin von ihr an der Arbeitsstelle ein Foto machst. Sollte es eine Privatbäckerei sein, ebenfalls schriftlich informieren, auf AV drängen, auch Foto machen, sollte sich nichts ändern tatsächlich eine Anzeige machen, ob FA das Richtige ist?--- vielleicht. ABER AUF jEDEN FALL BEWEISE SAMMELN:

Kommentar von Miriam21 ,

ich wohne leider 50km von ihr entfernt, aber sie hat noch andere freundinnen die sie dabei fotografieren könnten

Kommentar von kirsche777 ,

auf jeden Fall sollte sie schleunigst etwas tun, sonst kommt sie noch in den Verdacht, schwarz zu arbeiten. Noch mal: Absichern ist das Wichtigste

Antwort
von SiroOne, 76

Hat sie keine Beweise das sie gearbeitet hat? man bekommt doch immer so Zettel unterschrieben vom Schichtleiter das zählt normalerweise als Beweis, das sie bei der Firma gearbeitet hat, diese Teile heißen Stundenzettel oder sowas.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Seit wann gibt es in einer Bäckerei einen Schichtleiter?

auch von einem Wochenzettel ist mir nichts bekannt?

Wenn sie keinen Vertrag hat, arbeitet sie schwarz!

Kommentar von SiroOne ,

Oh ok, ich dachte Bäckereifabrik und so Sklavenhändler, da ist das so, weil sie auch von 8,50 getippt hat.
8,50 für Festeinstellung das ist wirklich krank wenig.
Wenn sie zum Amt geht, braucht sie so Einkommensnachweis, ich schätze da wird sich einiges klären.

Antwort
von peterobm, 31

aus der Tatsache, dass Sie dort arbeitet, ist ein Arbeitsvertrag entstanden, wenn auch nur mündlich abgeschlossen. 

Die Frage ungelernt oder nicht?

Gelernte Fachkraft Einstiegsgehalt bei ca. 1500 Brutto http://www.ausbildung.de/berufe/baeckereifachverkaeuferin/gehalt/

Antwort
von emily2001, 74

Hallo,

besuche sie mal in dieser Bäckerei, dann hat sie einen Zeugen!

Melde das beim Gewerbaufsichtsamt, weil deine Freundin ist wahrscheinlich auch nicht versichert, und im Falle eines Unfalls würde sie quasi leer ausgehen, weil die Chefin argumentieren könnte, "sie wäre da sporadisch als Aushilfe".

Noch eines, du kannst deiner Freundin dies mitteilen:

"wenn du zur Arbeit gehst, ohne Arbeitsvertrag und der Arbeitgeber gibt dir Arbeit und schickt dich nicht nach Hause, dann gilt das sogenannte faktische Arbeitsverhältnis. D.h. du hast die gleichen Rechte, wie jemand mit Arbeitsvertrag. Die Anmeldung zur Sozialversicherung hat mit dem Arbeitsvertrag nichts zu tun und kann unabhängig davon erfolgen.

Melde ich aber bei der Krankenkasse und teile denen mit, dass Du eine Beschäftigung aufgenommen hast. Die schreiben den Arbeitgeber dann an."

Emmy


Kommentar von emily2001 ,
Antwort
von Novos, 45

Wenn kein Arbeitsvertrag besteht ist das Gesetz maßgebend.

Antwort
von Wonnepoppen, 50

Da kann man nur sagen:

Alter schützt vor Torheit nicht!

was will sie beim Finanzamt?

Was sie macht ist Schwarzarbeit, die warten da gerade noch auf sie!

Sag ihr, daß sie entweder ab sofort nur mit Vertrag arbeitet oder gar nicht!

Ob sie rechtlich Anspruch auf den ausstehenden Lohn hat wage ich zu bezweifeln?

Antwort
von Hexe121967, 48

wann wird denn dort der lohn üblicherweise ausbezahlt? immer zum 1. oder eher zum 15. des monats?  ausserdem hat sie ja noch garkeinen vollen monat gearbeitet.  wo ist jetzt also das problem genau?

Kommentar von Miriam21 ,

natürlich, sie hat jetzt bald 2 monate gearbeitet!

Kommentar von Hexe121967 ,

also vom 11.02. bis heute sind bei mir 2,5 wochen und nicht 2 monate.

Kommentar von Miriam21 ,

meine güte ist doch klar dass ich den 11.01 meinte

Kommentar von Hexe121967 ,

nö, das ist eben nicht klar gewesen.  was hat besagte freundin denn unternommen? wenn ich nachdem 1. monat keinen lohn bekommen hätte, wäre ich dort nicht mehr arbeiten gegangen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten