Freunde wollen mir Versicherungen andrehen. Wie rechtlich vorgehen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Antwort: JA....

der einfachste und effektivste Weg ist: der Kontaktaufnahme zu Werbe- oder Akquisezwecken formlos zu wiedersprechen. Am besten eine Email an die Auftraggeber Deiner "Freunde" und gleichzeitig die Freunde in CC nehmen.
Sehr wirkungsvoll ist auch die Ergänzung das Zuwiederhandlungen mit Strafen bis zu 50.000 € oder Freiheitsstrafe gehandet werden. Damit dürfte sich jeder Deiner Freunde geschlagen geben.

Schriftlich braucht ie Aktion nicht erfolgen, da bereits Dein mündlicher Wiederspruch rechtsgültig ist. Zur Beweisbarkeit empfehle ich aber die formlose Email. Vergl. §7 u. §16 UWG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß ja nicht was für Freunde du hast, aber wirkliche Freunde würden das in diesem Umfang nicht tun. Wie meine Kollegen hier schon geäußert haben hast du rechtswirksam der Sache widersprochen und kannst im Zweifelsfall genüsslich auf wird eine Beschwerde beim Bundesaufsichtsamt für Finanzdienstleistungen loslassen. Das wird die sicherlich nicht freuen und deine Freunde sind es dann auch nicht mehr wobei ich nicht annehme dass das wirklich Freunde sind und du darauf verzichten könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du wirklich mit unerwünschten Anrufen und Besuchen belästigt wirst, jemand spät Abends immer wieder bei Dir klingelt oder ähnliches, dann kannst Du tatsächlich dagegen vorgehen.

Zusätzlich würde ich mir überlegen den Kontakt zu solchen "Freunden" einzustellen. Denen geht es offensichtlich nicht um Freundschaft sondern um Provisionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ngudan
11.05.2016, 14:54

Die Kontakte sind auch eingestellt über Blockade auf Whatsapp, FB!

0

Sag zu allem ja.....und dann wenn die alles eingegeben haben und und und....verschiebst du erstmal jeden beratungstermin.....dann sagst du alles ab und machst denen klar per mail das du keine weiteren anrufe wünscht. Das wird sie ärgern. Komische Freunde. ...nachfragen okay. ..belästigen. ..pfui!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist möglich und auch Beschwerde an die Bafin.

In deiner Eigenschaft als Verbraucher nach § 13 BGB sind Anrufe ohne dein voriges Einverständnis nicht erlaubt.

Wenn es um Versicherungen geht, lass dich lieber von einem unabhängigen Makler beraten, der auch rechtlich auf deiner Seite steht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RudiRatlos67
11.05.2016, 22:46

Na ob die bafin sich dafür interessiert weiß ich nun nicht... Hatte so einen Fall noch nie, ich denke mal da es eine straftat ist, ist eine polizeiliche Anzeige wohl der richtige Weg um den Rechtsweg zu beschreiten

0

Klar kannst du dich rechtlich dagegen wehren.

Welcher "Verein" vagabundiert den aktuell durch Deutschland?

Ich hab da auch so meine einschlägigen Erfahrungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tja....was soll man zu solchen Geschichten sagen....?

Wenn du dich von Freunden belästigt fühlst, solltest du bei der Polizei Anzeige erstatten. Alles andere nimmt dann seinen Lauf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Schneeballsysteme in Deutschland verboten sind und Belästigung sowieso, klar kannst Du dagegen vorgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kevin1905
12.05.2016, 11:06

Strukturvertriebe sind keine Schneeballsysteme und daher nicht illegal.

Oft jedoch unprofessionell, nicht kundenorientiert und manchmal auch mit durchschnittlichen bis schlechten Produkten unterwegs.

0

Ja, das ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung