Freunde wenden sich alle ab - Wie kommt man mit der Einsamkeit klar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist der relativ normale Gang...die Schule zu Ende, jeder macht seine Ausbildung und plant seine Zukunft. Bei vielen fehlt dann die gemeinsame Basis, es gibt unterschiedliche Interessen, man verliert sich aus den Augen. Gerade auch, wenn man nicht mehr ständig am gewohnten Wohnort verbringt. 

Die meisten waren nur Kumpels, Kammeraden...Schulkollegen halt. Keine wirklichen Freunde. Das muss man erst einmal unterscheiden. In einer Clique mitzulaufen, wo nur noch Pärchen sind, ist doof, da fühlt man sich schnell nicht mehr so wohl.

Und auch Freunde gehen manchmal ganz ohne Streit getrennte Wege. Oder sehen sich länger nicht, weil jeder mit sich beschäftigt ist. Bei guten Freunden ist das aber nicht schlimm, da Zeit keine große Rolle spielt. Wenn man sich dann wieder sieht, ist es, als wäre es gestern gewesen. 

 

Im Augenblick hilft Dir das alles natürlich auch nicht. Und ist auch keine richtige Antwort auf Deine Frage. Nur ein Versuch zu analysieren... 

Was Du tun kannst: ich schätze, Du solltest Dich umorientieren. Suche neue Freunde, mit gemeinsamen Interessen, mit denen Du etwas unternehmen kannst, schließe Dich Leuten an, wo es passt. Vielleicht gibt es Gruppen in Deinem Studiengang? 

Ans Alleinesein kann man sich gewöhnen. An Einsamkeit nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand muss das, such dir neue Freunde, geh raus, geh in einen Sport oder Schachverein oder so was, was dir halt Spass macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh zB. zur Ablenkung ins Fitnessstudio. Da hast du abwechslung und lernst viele neue Freunde kennen! War bei mir auch so. Du machst was für dich & deinen Körper. Geh allgemein an öffentliche Plätze. Wie sieht es mit den anderen Freunden aus? Treffen die sich zusammen regelmäßig oder sind die auch "alleingehend"

Viel glück weiterhin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Friendscout24 oder wie schon oben erwähnt irgendwelche Hobbys. In deinem Alter geht das Leben erst so richtig los!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,habe gerade deine Frage auf Google gefunden.Ich hoffe deine Frage ist noch aktuell,ist etwa einen Monat her,Ich bin ebenfalls 21,habe mein Studium vor einem halben Jahr aufgrund von Einsamkeit und dessen folgen abgebrochen.Es ging schleichend aus Einsamkeit,wird Angst,diese kann zur Depression führen. Mir ging es ähnlich mehr und mehr Freunde hatten sich ohne Grund abgewand. Hatte mich darauf mehr und mehr in Onlinewelten zurückgezogen, was nicht wirklich hilfreich war, ich wollte vieles nicht wahr haben. Ich kenne dieses Gefühl der Einsamkeit wenn man Abends im Bett liegt und sich fragt was man für ein Mensch ist, ob man noch einer ist. Es zerfrisst einen. Habe versucht neue Leute kennen zulernen. Unter anderem zwei kurze Beziehungen die ohne jeglichen Grund sehr schmerzhaft beendet wurden.

Mir hatte es damals geholfen ein paar alte Schulfreunde wieder zu treffen.

Wenn du mal Lust hast zu schreiben Xeraton17@gmail.com, vielleicht können wir uns gegenseitig helfen, vielleicht hilft es wenn man mit einer neutralen Person reden kann. :)

Musste 2 mal schreiben hatte laptop absturz während ich verschickt hab >.<

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?