Freunde während sie ein Jahr im Ausland verbringen besuchen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi, ich habe vor 8 Jahren ein Austauschjahr gemacht und ich hoffe ich kann dir helfen.

Ja, wenn die Orga das für Eltern verbietet, dann auch für Freunde und andere Verwandten, und das ist auch gut so. Viele ATS haben Probleme mit dem Einleben, bekommen Heimweh und wenn dann jemand von zuhause zu Besuch kommt, ist das ATJ für viele gelaufen, bzw. sie müssen nochmal ganz von vorne anfangen.

Deshalb sagen viele Orgas gleich nein, oder eben nur am Ende des ATJ zum Abholen.

Selbst wenn es dire Orga erlaubt, erlauben es viele Gastfamilien nicht, da sie die Probleme kennen.

Weiters wird es sehr schwer, da oft die Ferienzeiten anders sind und Gastfamilien oft verreisen wollen. Somit klappt es nur in den seltensten Fällen.

Ich würde dir raten, lass es bleiben, bzw. hol deine Freundin maximal am Ende des Jahres ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paul23456789
25.05.2016, 23:52

Das ist falsch

0
Kommentar von Fred4u2
03.07.2016, 09:31

Die Argumentation ist mir nicht einleuchtend. Wenn jemand zu starkes Heimweh hat, sollte die Person unbedingt Kontakt mit Vertrauten aus der Heimat haben, Kontaktverbot mit der Familie macht das Heimweh doch noch viel viel schlimmer. Natürlich kann man auch ein ATS besuchen, eventuell freuen sich die Gasteltern so gar und haben noch ein Zimmer frei, ansonsten nach der Schule oder in den Ferien. Als Eltern würde ich nie ein Vertrag unterschreiben der mir den Kontakt mit meinem Kind verbietet. In NZ kann man auch direkt mit der Schule einen Vertrag abschliessen, und umgeht somit jegliche Austauschorganisation. Die Schule wird bei der Wahl einer Gastfamilie stets die Wünsche der Eltern berücksichtigen.  http://www.whakatanehigh.school.nz/vdb/document/20

0

Da musst deine freuden die betreuer fragen.
Und willst du das wirklich wenn jmd ihr auslandsjahr sozusagen unterbricht bekommt sie vlt heimweh oder es kann passieren das du davon ausgehst das es klar ist das sie dann mit dir was unternimmt aber vlt wollen familie und freunde von da auch was an dem tag mit ihr unternehmen und dann steht sie direkt dazwischen das ist kein schönes Gefühl:/
Wir hatten das thema bei der vorbereitung und hatten das mal nachgespielt und es war kein schönes Gefühl

Bei weiteren fragen @auslandsjahr_philippinen auf insta :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar und die Organisation kann das auch nicht verbieten. Die einzigen die Zustimmen müssen sind ihre Gasteltern! Meine Gastfamilie hat sich gefreut als meine Familie gekommen ist. Meine Betreuerin ist sogar vorbei gekommen und hat sich vorgestellt. Frag deine Gastfamilie und nicht die Orga.
Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LilliSpain
25.05.2016, 20:42

Die Orga kann das sehr wohl verbieten. Wenn es im Vertrag steht, dann ist es so. Hält man sich nicht daran, muss man mit den Konsequenzen leben. Es gibt ATS die wurden deswegen nach Hause geschickt, weil die Orga dahinter gekommen ist. Man muss da dann eben Glück haben, dass man nicht erwischt wird.

0
Kommentar von Paul23456789
25.05.2016, 23:51

Die Organisation darf das keineswegs verbieten! Sie kann Leuten nicht verbieten wo sie hingegen!
Erzähl doch kein Blödsinn

0
Kommentar von Paul23456789
26.05.2016, 21:33

Nein... Können sie nicht!

0

Was möchtest Du wissen?