Frage von Barcelona1990, 46

Freunde-Unsicher-Ängstlich-Traurig, was tun?

Ich habe ein Problem und brauche dringend Eure Hilfe. Ich habe oft schon zu diesen Theman gefragt, weiter komme ich leider nicht. Ich hatte ja sehr lange keine Freunde und nun habe ich wieder welche gefunden, denke ich. Ich bin nur leider sehr still, ängstlich, schüchtern. Ich würde gerne offener sein, mehr aus mir rauskommen und mich nicht verstecken. Ich weiß0 macnhmal auch garnicht ob sie mich mögen. Ich denke ich mache andauernd etwas falsch, stelle mir die Frage wie stehe ich nur da, was denkt er von mir. Gerade mein BF, er ist für mich m,ein BF wie er mich sieht weiß ich nicht. Das ist auch ein Punkt wo ich mir Gedanken mache, wie ist unsere Freundschaft. Wir kennen uns noch nicht all zulange und haben noch nicht so viele gemeinsame Erlebnisse. Ich mag ihn richtig gerne, er ist wirklich für mich mein BF. Ich bin, aber wie schon erwähnt ehr ängstlicher... daher ist es ja auch schwierig mit mir was zu machen. Mal rausgehen, mit Freunden... habe ich nie gemacht. Nun fange ich es mal an und bin da sehr vorsichtig und ängstlich noch. Ich bin dann da auch sehr zurückhaltend. Manchmal denke ich, er mag andere mehr, hat mehr spaß mit ihnen..... Heute, z.B., lief es, wie ich fand ganz gut. Ich mag ihn richtig gerne. Er ist total nett und auch so ein bisschen ein Vorbild für mich. Er ist auch etwas älter. Ich habe ihm aschon gesagt, dass er mein bester Freund ist... Wie kann ich es ihm zeigen, dass er mir wichtig ist, mein bester Freund... Ich möchte das gerne, habs schon oft geschrieben nur möchte es auch klar machen. Bald endet auch die Schule und die große Frage kommt auf, was dann. Ich möchte nicht das unsere Wege sich trennen. Es ist auch schwer, mit jemanden der so unsicher ist... was zu machen. Habe auch schon blöde Fehler gemacht. Denke andaueernd jetzt ich mache was falsch, schreibe, bzw. sage was blödes.....

(Natürlich gibt es noch andere Menschen.... aber so einfach neue Freunde fiunden geht nicht und er ist mir wichtig, mir ist die Freundschaft ungalublich wichtig und er mir auch). Ich bin nur irgendwie so niedergeschlagen und traurig. Ich möchte mehr aus mir

raukommen, offener und lsutoger sein. Das man denkt hey wir machen mal was zusammen, schreiben mal an.... Die anderen sind im Umgang viel lockerer, blaffen sich auch an. Ich bin leider zu verkrampft. Ich würde mich auch über mehr Gespräche freuen, dafür bin ich aber zu still. Auch das wir mehr schreiben, er auch von sch und wir mal so richtig schön chatten. Es gibt welche, aheb ich gehört, mit den chatten die und chatten und chatten.

Ich möchte was tun, gegen meine Unsicherheit, gegen meine Ängste. Ich weiß nicht wie ich offener werden soll und mehr aus mir rauskommen soll, an meinem Selbstbeusstsein arbeiten. Ich wäre Euch echt dankbar für Ratschläge und Tipps, es sind viele Fragen, ich weiß. Aber ich mache mir täglich Gedanken und weiß kopmplett nicht mehr weiter.

Antwort
von shinymina, 14

Sei so wie du bist du musst dich nicht für deinen Charkter schämen... das mit dem offner sein kann man üben falls es dich wirklich stört... geh einfach mal in die stadt und frag fremde leute nach dem weg, dem Fahrplan, einem guten restaurant etc.

Verstell dich nicht in der gegenwart von leuten, das bringt dir nichts. Sei wie du bist, wenn sie dich dann nicht mögen, vergiss sie such dir Leute, die du magst und die dich mögen. Die anderen sind egal.

Wenn schüchtern sein eine von deinen Charaktereigenschaften ist, dann ist das vollkommen ok.

Falls dein Freund dich nicht mag, zeigt er dir das auch. Auch wenn er dir wichtig ist, vergiss ihn erinfach, wenn er dich nicht mag. Es gibt genug andere auf der Welt...

Kommentar von Barcelona1990 ,

Ich hatte aber jahrelang keine... Mit dem schüchtern sein.... stört mich schon. Würde gerne mehr mitsprechen und mitmachen 

Kommentar von shinymina ,

Überwinde dich und mach/sprich einfach mit! Denk dir einfach du hast nichts zu verlieren, ist doch so oder?

Und Freunde kommen wenn man sich in ein neues Umfeld begibt... Es gibt auch viele Leute die auf Andere zu gehen (ich bin auch so, also existieren die wirklich), dann musst du dich halt in der Situation trauen und antworten, sein wie du bist usw.

Antwort
von Kaesekrecker, 17

Hey!

Ich war früher auch sehr sehr schüchtern, habe mir ständig Gedanken gemacht, was andere von mir denken,.... Das hat sich gebessert, als ich die richtigen Leute in der Oberstufe kennengelernt habe. Alle wurden gemixt in den verschiedenen Kursen und man musste sich neue Leute suchen, man konnte sie sich aussuchen.

Wenn du einer Person vertraust, sie dir wichtig ist, sei einfach du selbst! Zeige auch mal deine verrückte, einfühlsame oder witzige Seite und hab keine Angst dich zu öffnen. Echte Freunde mögen dich so, wie du bist! "Was werden die denken" ist doch egal! Hauptsache du bist glücklich! :D Auch wenn dein Freund mal nicht deiner Meinung ist, dann ist das auch nicht schlimm, jeder kann denken was er will. Es ist nur wichtig sich selbst treu zu bleiben.

Tipp: kleide dich so, dass du dich selbst toll findest, dann wirkst du automatisch selbstbewusster auf andere.

Ich hoffe das hilft dir ein bisschen weiter :)

Kommentar von Barcelona1990 ,

Ich fühle mich in der Klasse sehr wohl. Ihn mag ich auch sehr gerne

Kommentar von Kaesekrecker ,

Wenn du dich wohl fühlst, dann versuch doch einfach ein bisschen aus dir rauszukommen :D die werden dich schon nicht fressen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community