Frage von Flora91, 34

Freunde schließen mich aus, weil ich jedes Wochenende mit meinem Freund verbringe?

Ich brauche mal euren Rat. Ich bin seit über 6 Jahren in meiner Clique. Wir sind 9 Leute mit mir und alle im Alter zwischen 22 und 27 Jahren. Die Jungs in unserer Gruppe (6 Jungs) kennen sich seit ihrer Kindheit und die zwei Mädels sind mit zwei der Jungs in einer Beziehung. Ich habe die Gruppe in dieser Kombi schon kennen gelernt. Als ich sie kennen gelernt habe, war ich noch beruflich sehr eingespannt und war nur alle zwei Wochen mit dabei. Auch war ich single. Jetzt bin ich seit über einem halben Jahr vergeben und sie mögen ihn auch, haben mich sogar mit ihm zusammen gebracht. Natürlich verbringen mein Freund ich sehr viel Zeit miteinander. Die beiden Pärchen sind quasi die "Rudelführer" in unserer Gruppe und leben mit ihren Partnern zusammen. Somit sehen sie sich ja auch jeden Tag. Auch am Wochenede gehen sie gemeinsam weg. Mein Freund und ich sehen uns unter der Woche höchstens 1 mal, am we an beiden Tagen.

Jetzt habe ich folgendes Problem. Meine Freunde fühlen sich benachteiligt, da ich nur noch alle drei Wochen mit ihnen was unternehme und suchen ständig das Gespräch mit mir, weil ich mich ändern muss, weil ich zu viel Zeit mit meinem Freund verbringe etc.

Mein Problem dabei ist eigentlich, jeder mit dem ich mich über dieses Problem unterhalte, sagt mir, dass deren Einstellung die falsche ist und ich die Gruppe verlassen soll. Ich merke, wenn ich mit den anderen was unternehme, dass sie ständig irgendwelche Insider auspacken und ich habe das Gefühl, sie wollen mich damit eifersüchtig machen.

Dann gibt es noch ein Problem. Bei uns ist vor circa 2 Jahren eine Freundin "ausgestiegen" , genau aus den gleichen Problemen. Seitdem wird nur noch über sie gelästert und die "Rudelführer" hassen sie und verlangen von mir, dass ich auch nicht mehr Kontakt zu ihr haben soll, weil ich nicht loyal bin und sie mir nicht vertrauen können. Ich hatte mit ihr aber nie Probleme und bin deswegen immer noch mit ihr befreundet.

Was kann ich tun, um den anderen klar zu machen, dass mein Verhalten normal ist? Oder ist es verkehrt, dass ich soviel Zeit mit meinem Freund verbringe? Wie soll ich mit der Situation mit der anderen Freundin umgehen? Ich brauche dringend Rat, weil ich so nicht mehr weitermachen kann. Danke!

Antwort
von Ostsee1982, 8

Die "Rudelführer" könnten mich mal gepflegt sonst wo lecken. Wenn du dir von anderen solche Vorschriften machen lässt dann ist das alleinig deine Entscheidung. Damit haben deine "Freunde" nichts zu tun. Du musst ihnen auch nicht klar machen, dass dein Verhalten normal ist. Sie haben doch bereits ihre Meinung, für sie sind die Rollenbilder klar verteilt. Da kannst du dir unterordnen oder gehen.

Antwort
von konstanze85, 24

An sich würde ich sagen, dass doch nichts dagegen spricht, selbst wenn ihr euch nur am Wochenende seht, mal für ein paar Stunden mit denen was Trinken zu gehen oder so, darum hatb ihr ja dennoch Zeit für euch,  aber wenn Du die alle so gehässig und hinterhältig beschriebst, wäre es wohl sowieso besser, Du distanzierst Dich von denen.

Antwort
von TheBelli, 19

Es ist überhaupt nicht verkehrt, so viel Zeit mit deinem Freund zu verbringen... Das mach ich auch sooft ich kann. Meine beste Freundin war auch so drauf weil wir sehr viel miteinander gemacht haben und dann kommt auf einmal jemand dazwischen aber so ist das nun mal... So Leid es mir tut, sind deine Freunde, nicht deine wahren Freunde und auch wenn du das schon oft gehört hast aber es ist nun mal so... Oder du versuchst ein Gespräch mit ihnen zu suchen und erklärst ihnen, wie sehr du deinen Freund liebst aber sie können nicht von dir verlangen, dass ihr immer was macht. Und wenn ihnen das nicht passt, dann hätten sie dich gar nicht erst mit ihm zusammen bringen sollen... Rede mit ihnen und wenn sie sich immer noch arschig verhalten, solltest du dich von ihnen entfernen. Das ist einfach nur ein kindisches Verhalten von denen... Mach dich nicht verrückt ;*

Antwort
von silas1995, 17

Und ihr seid ernsthaft schon zwischen 22 und 27?

Klingt nämlich so wie in der 5-9 Klasse.
Glaubst du wirklich du möchtest für Menschen die andere grundlos hassen nur weil sie ihren willen nicht bekommen zeit opfern?
Freunde kommen und gehen nur die wenigsten bleiben lange.

Aber schluss endlich ist es deine Entscheidung. Willst du dich dem Gruppenzwang und der Angst hingeben auch von anderen beleidigt zu werden hinter deinen rücken? Oder willst du dein Leben so leben wie du es für richtig hältst?

Du wirst das schon packen ^^

Kommentar von Flora91 ,

Du sagst es genau richtig. Die haben sich nicht verändert. sind immer noch wie kinder und ich merke, dass ich geistig einfach auch über sie hinauswachse. Einerseits will ich sie nicht verlieren, aber andererseits kenne ich sie schon so lange und sie wollen mich ja auch nicht verlieren.

Kommentar von silas1995 ,

Du solltest das machen was du für gut erachtest. Ich kann Menschen die andere aus banalen gründen hassen nicht leiden. Aber das heißt ja nicht das du sie jetzt auch nicht mehr leiden darfst :D Es sind ja schließlich gute Freunde von dir

Antwort
von Lalevonlanzelot, 21

22 bis 27? Das klingt eher als wären die alle noch pubertäre 16jährige xD Wieso brauchst du eigentlich diese Clique? Mir wären das fast schon zu viele Freunde, aber wenn sie dir wichtig sind, was spricht dagegen, wenn du deinen Freund mitholst und dich mit ihnen triffst? 

Antwort
von CounterMonkey, 30

Prinzipiell ist es nie gut seine Freunde zu vernachlässigen. Jeder Partner sollte seinen eigenen Freundeskreis haben und mit diesem auch regelmäßig was unternehmen, ich gehe immer so von einmal die Woche aus. Natürlich kann man auch gemeinsame Freunde haben, aber man sollte sich halt nicht gegenseitig assimilieren ^^

Beziehungen halten selten so lange wie Freundschaften, und wenn sich Deine Freunde dann erstmal von Dir abwenden und die Beziehung dann irgendwann in die Brüche geht stehst Du ziemlich dumm da.

Kommentar von silas1995 ,

Ist es nicht eher umgekehrt? Beziehung hält normalerweise länger als freundschaft

Kommentar von CounterMonkey ,

Dann hab ich wohl ein besonders gutes Händchen was Freunde angeht ^^

Kommentar von silas1995 ,

oder ich hab ein besonders schlechtes o.O :D

Antwort
von noname68, 21

wenn deine freunde nicht akzeptieren, dass ein junger mensch im heiratsfähigen alter möglicherweise eine lebenslange beziehung aufbaut, dann ist die freundschaft in dieser clique nicht viel wert. man kann durchaus beides miteinander verbinden, du musst dich wohl entscheiden, was für dich wichtiger ist: deine eigene beziehung oder die clique

Antwort
von Matahleo, 26

Hallo Flora91,

was du da als deine Freunde beschreibst ist ein Haufen egoistischer Rechthaber, die lediglich ihre Macht über dich ausspielen wollen. 

Es hat rein gar nichts mit Freundschaft zu tun wenn -

- du Teil eines Rudels sein musst

- du keine eigene Meinung haben darfst

- du dir nicht deinen eigenen Weg suchen darfst

- du mit jemanden nicht befreundet sein darfst den du magst

- dir jemand vorschreibt, wie viel Zeit du mit deinem Freund verbringen willst

- dir jemand vorschreiben will, wen du magst und wen nicht.

Ich könnte hier noch lange weitermachen. Raten würde dich dir, dich von diesen sogenannten Freunden, also dem Rudel zu entfernen. 

Sie sind deiner Freundschaft doch gar nicht wert, denn sie wissen gar nicht was Freundschaft bedeutet. 

Finde neue Freundschaften, geh mit deinem Freund weg oder auch nicht, ganz so wie es euch beliebt, aber lasst es euch nicht vorschreiben.

LG Mata

Antwort
von lanlan0000, 18

Such dir oder euch neue freunde

Antwort
von Go4it1978, 15

freunde lassen dir die zeit mit deinem freund UND sind trotzdem immer für dich da.

so ist das zumindest bei meinen freunden.

alles andere sind eben keine richtigen freunde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten