Frage von sunrise222, 237

Freunde hauen ab wegen Borderline?

Hallo erstmal. Ich bin w. und 19 Jahre alt. Im Alter von 12 Jahren hat sich eine Persönlichkeitsstörung entwickelt und ich habe eigentlich kein Problem, damit umzugehen. Beziehungsweise halte ich das alles für normal und könnte mir nicht vorstellen, mich zu änderen-was auch nicht möglich wäre. Irgendwie distanzieren sich meine ganzen "Freunde" von mir und melden sich immer weniger. Noch nie war ich die erste Wahl, sondern immer nur "eine" Freundin, die nur die 3. Rolle spielt. Das war schon immer so, egal wie gut ich versuche, die Freundschaft zu pflegen und für Sie da zu sein. Sie kommen glaube ich einfach nicht mit meiner Art klar, da ich meiner Persönlichkeit nicht bewusst bin, und was ich auch niemals werde. Selbst die, die bescheid wissen, verstehen mich nicht. Ich verliere immer wieder Freunde oder werde schnell ersetzt. Was zu 100% an mir liegt, denn es war schon immer so. Was kann ich tun?  Ps: Therapie bin ich

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Anorganisch, 99

Habe auch BPS, wenig Freunde - aber habe gelernt glücklich damit zu sein. Mein Chemiestudium lenkt mich sehr von meinen Problemen ab. Du solltest dir auch eine Beschäftigung aussuchen die einen längeren Zeitraum von deinem Tag überdeckt. Freunde die nicht an BPS erkrankt sind, werden dich niemals verstehen, da wir halt "Aliens" sind . Aber es wird sicherlich Leute geben die dich so akzeptieren wie du bist. Wenn du lust hast kannst auch mit nem anderen Bordi (mir) schreiben wenn es dir beschissen geht. Ich habe inzwischen meine Skills so angepasst das ich einigermaßen Normal bin bei den krassen up'n downs. Brauche nichtmal mehr einen Therapeuten ;)

Antwort
von louxxxx, 59

Ich kenne zwar keinen der das hat und weiß auch nicht wie sich das anfühlt und kann mich deshalb schlecht in dich reinversetzen, jedoch glaube ich dass das nichts mit deiner ""Störung"" (tut mir leid falsches Wort, ich weiß nicht wie man sowas nennt) zu tun hat!

Dieses Problem haben viele Menschen, ich denke du solltest dir "einfach" neue Freunde suchen, die dich nehmen wie du bist! Denn wenn immer du auf andere zu gehen musst, kann man das nicht Freundschaft nennen! :/

Hast du Hobbys oder Interessen? Vllt kannst du an einem Sportverein teilnehmen oder so? :)

Antwort
von wuls71, 74

Meine Liebe, dafür gibt es kein Parentrezept , denn echte Freunde sind das Salz in der Suppe des Lebens. Mir fehlt psychisch nichts glaube ich zumindest und selbst mir als "Normalo" passiert es sehr sehr selten im Leben einen echten Freund zu finden, was mir aber wichtig ist ,dass ich bin wie ich bin,wer mich so mag gut wer nicht ist sein Problem nicht meins...Du verstehst das waren keine echten Freunde wenn sie wegen deiner Krankheit sich zurück ziehen, im besten Fall Kumpels aber echte Freunde nie...wer im Leben zwei drei echte Freunde findet ist ein sehr reicher Mensch denn das ist unbezahlbar dich echte Freunde merkt man erst in der Not wer da zu einem steht der ist echter Freund. Ich habe die Erfahrung gemacht je mehr ich mich um Freunde bemühte desto schlechter das Ergebnis. ..man muss Geduld haben falls der oder die richtige Freundin noch nicht dabei war, ganz entspannt aber mit offenen Augen durchs Leben gehen und erst bei dem Mensch sich um seine Freundschaft bemühen ders auch wert ist und der deine Nähe sucht. Dass deine Krankheit es nicht einfacher macht ist schon klar dafür kannst du dir wenn richtigen Freund gefunden hast auch sicher sein dass er deine Person wirklich liebt und nicht deine Stellung oder Geld..du siehst jede Medaille hat 2 Seiten...ich wünsche Dir alles Gute für deine Suche und hoffe für dich eines Tages deinem Lebensmenschen und besten Freubd zu begegnen,  ich halte die Daumen....

Antwort
von Maserati9173, 50

Neue und bessere Freunde suchen, die für dich da sind. Ich bin gerade in der selben Situation wie du , mit dem Unterschied, dass ich mich von meinen Freunden distanziere und nicht anders rum.

Antwort
von voayager, 27

Mehr als Therapie ist nun mal nicht drin.

Antwort
von josef788, 88

was ist genau dein problem, deiner meinung nach. vielleicht kann ich dir damit dann eher helfen

Antwort
von Zenkyr, 75

Hallo sunrise222,

grundsätzlich, muss ich sagen, sind Therapien sinnlos und Zeitverschwendend. Sorry das ich das jetzt so formuliere. Jemand, der versucht dich zu verändern, dein jetziges Ich, daraus kann einfach nichts gutes werden. Sei Du selbst, sieh zu das du niemandem schadest. Du bist Du, und wem das nicht passt, soll sich jemand anderen suchen. Wenn Freunde sich von Dir distanzieren, ohne mit Dir darüber zu reden, sind das auch keine richtigen Freunde. Richtige Freunde reden mit Dir über alles. 

Wenn Du so nach Hilfe suchst, denke ich, besitzt Du eine tolle Persönlichkeit. Integriere dich etwas mehr, unternehme mehr mit deinen Freunden, schreibe mehr mit deinen Freunden, gerate nicht allzu oft in Stress, dann sollte das schon gehen. Als ich meine Schule verlassen habe, habe ich auch immer weniger Freunde plötzlich gehabt, und die wirklich richtigen Freunde sind natürlich da geblieben.

Mit freundlichen Grüßen

Zenkyr

Antwort
von Goodnight, 60

Deine Einstellung ändern. Wer sich nicht ändern will hat schon..

Antwort
von Osterhater42, 78

Hast du denn Vermutungen, woran es genau liegt? Wie gibst du dich bei ihnen? Brüllst du die mal an?...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community