Freunde gemeinsam mit dem Auto in den Urlaub. Wie sollte man die Abrechnung der anfallenden Kosten handhaben?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 2 Abstimmungen

Es wird genau abgerechnet, doch der Freund hätte sich erkenntlich zeigen können. 50%
Wie schon vorgegeben, es wird genau abgerechnet, jeder zahlt die Hälfte! 50%
Es wird genau abgerechnet, doch der Freund hätte noch einen gewissen Anteil dazu geben sollen. 0%

5 Antworten

Machs salomonisch. Kauft euch gemeinsam ein ''Urlaubsauto''. Dann plagen euch Verschleiß und Kosten gemeinsam. Es muss ja kein teures Auto sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Teilt euch die Kosten wie ihr es sonnst auch macht. Auch im Sommer rede mal mit ihm das er seinen Wagen auch mal mitnimmt . L.g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Wie schon vorgegeben, es wird genau abgerechnet, jeder zahlt die Hälfte!

Jeder zahlt die Hälfte - aber auch im Sommer.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Es wird genau abgerechnet, doch der Freund hätte sich erkenntlich zeigen können.

Zum nächsten Urlaub ist Dein Auto plötzlich kaputt. Den Leihwagrn den ihr dann nehmt darf er fahren und die Kosten werden dann genau geteilt.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum fahrt ihr immer mit dem Auto? Fliegt doch mal, dann stellt sich das Problem gar nicht. 

Ansonsten würde ich selbstverständlich erwarten, dass der Anteil an Benzin und Maut gezahlt wird - auch, wenn es "nur" 200 km sind. Und zwar nicht nur so ungefähr, sondern in voller Höhe. 

Das mit der Wartung würde ich vergessen. Wie willst du das berechnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung